Freitag, 26. März 2021

der letzte Satz....


 Der erste und letzte Satz endet bei mir fast immer...
nicht mit einem Punkt …
sondern mit dreien, das Ende ist offen...

wie der Gedanke..
der nie zu Ende gedacht wurde...

wie die Augen einer Katze vor dem leeren Napf...

wie der Tag, der noch nicht beendet ist..
wie die Tasse Tee, die noch nicht getrunken...
auf den letzten Schluck wartet...

wie eine Symphonie...
die nie zu Ende geschrieben....

wie der Satz mit einem imaginären Fragezeichen...
ist es das geschriebene oder gesprochene Wort...

das auf Antworten hofft..
die nie kommen...

wie die Nacht, die nie endet..
weil man denkt...

wie die Gedanken, ...
die Wünsche, die hoffen...
sie sind noch offen...

So entstehen Texte, die oft keiner außer mir versteht, dann, wenn sie mich anfallen wie ein wildes Tier - Texte, die mich am Morgen begrüßen wie ein lieb gewordener Freund.Texte, die ich mag und liebe, -  es sind meine Emotionen - die auf dem weißen Blatt meiner Gedanken entstehen ohne dass ich sie plane...


Zitat: Angelface

@ Angelface



5 Kommentare:

  1. ich mag auch gerne das "pünktchen pünktchen pünktchen" am ende eines satzes - das unausgesprochene, das der leser selbst zuende denken darf...........
    :-D
    dass ich deine gedichte mag, weiste ja schon <3
    xxxx

    AntwortenLöschen
  2. grossartig ausgedrückt und die 3 Punkte finde ich gut, weil das Leben endet auch nicht bei einem Punkt bei mir, es spricht und schreibt udn malt immer zu ...
    Grüsschen Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wichtig ist doch, dass Du Deine Geschichten magst und sie verstehst, wer sie auch mag , wird schon bei Dir lesen. Diese drei Pünktchen überlasse ich auch oft der Phantasie anderer...
    Liebe Grüsse in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Die drei Pünktchen bieten Raum, Einhalt für die eigenen Gedanken wie auch Hirnarbeit für denjenigen, der den Text liest. Von daher, liebe Angel, ist es in meinen Augen positive Offenheit. Ein einzelner Punkt beschließt den Satz.

    Manchmal kann sich da durch die drei Pünktchen etwas besonderes entwickeln... Oder lässt Zeit für einen momentanen Stillstand!? Was in unserer sich überholenden Epoche längst notwendig ist...

    Ein wundervoller Text allemal um in die verschiedensten Richtungen zu sinnieren, den Du hier anbietest.

    Frühlingsfrohe Grüße von
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Deine Texte ebenfalls sehr, schließe mich ansonsten gerne Frau Bahnwärterin an..

    GLG Elena

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die den Themen in meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle. Ansonsten gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 Pflicht sind, auch bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -