Freitag, 17. Mai 2024

Impressionen im Mai...Wolkenträume

 

Impressionen im Mai

Wolkenträume voller Geschichten...
sie singen Lieder voller Freude für die Phantasie

Im Mai finde ich , ziehen die Wolken besonders..

so als wären sie beständig auf  Reisen, unterwegs von Süd nach Ost oder West 
was sie ja auch sind..

mitten im Sommer bei glühender Hitze ist der Himmel oft nur durchgehend blau
ein bisschen langweilig - langatmig  vielleicht als wolle er Luft holen um seine Bilder zu zeichnen. , - Nur am Abend wenn die Sonne untergeht färbt sich der Himmel rostorangerot.

Ich liebe diese Himmelsfarben und die der Wolken

von einer Sekunde auf die andere verändern sie sich. Mal sind sie weißhellblau mit scharfen Kanten die sie wie Figuren aussehen lassen , dann wieder erscheinen Schäfchenwolken die den Himmel wie eine Herde durchziehen..

manch riesige Bäume die hoch in den Himmel ragen;
sehen aus als würden sie die durchziehenden Wolken am liebsten küssen.
 Gut wenn wir sie noch haben
rings - um - uns - herum - 

Stundenlang kann ich ihnen gerne zusehen
 oft dämmere ich darüber ein
während  mir der laue Wind über die Wangen zieht..
und meine Phantasie beflügelt.

 nur zartes Vogelgezwitscher im Ohr.
die sich von Baum zu Baum Geschichten erzählen

Ich werde nie müde Bilder davon zu machen...
so entstehen die Impressionen im Mai...

Hunderttausend Wölken begleiten deinen Tag



Hunderttausende von wandernden Schäfchen

dazwischen ... die erste Gewitterwolke...

eine kleine Collage davon...
der  Lichtstrahl der Sonne  spielt verstecken


es ballt sich etwas zusammen was wir noch nicht kennen...



nur ein Blick - wie entrückt




Balkonblick in den stillen Abend...



Schlupflöcher in eine andere Welt dahinter...



während sich die Katze zum letzten Abend - Spaziergang auf die Strümpfe macht...


er hat schon die Ohren angelegt, die Maus im Boden raschelt...


Wolkenträume über Wolkenträume wo gleiten sie hin...?


 @ angelface

Dienstag, 14. Mai 2024

Gartenfreuden...

  S☼mmergeschichten

endlich kann man raus und auch außen bleiben,,,

da hat etliches im Winter gelitten...
neue Farbe hilft und schon gibt' s ein neues Bild...



Ausguck gehalten, denn von oben ist alles Schöner...sagt der Kater
.... und außerdem sieht man besser wohin die andere geht...

auf den Dächern wird geturnt....vorne  geht es an der bunten Leiter hoch - .
am Ende des Daches an der bunten wieder runter, schließlich müssen Katzenmuskeln
 Training ist alles - auch gestärkt werden...





- Gartenfreuden und Gartensaison _

endlich kann man sie genießen - die Eisheiligen sind zwischen dem 12. – 15.
egal wie die paar Tage noch werden ; - jetzt kann der Fikus aus dem Zimmer endlich raus,
er wird sich freuen endlich viel an der frischen Luft zu sein.
Nächster Versuch mit Tomaten...

da dass was man im Supermarkt, egal woher an Tomaten bekommt – schmeckt aber nicht nach der Süsse der Tomaten sondern eher nach nichts. Warum sollte ich mir nichts auf die Zunge legen.?
Ich hab ausgedünnt, was mir die Schnecken wegfressen wird nicht mehr ausgesät,
denn trotz neuem Hochfrühbeet das aus Paletten besteht kriechen die schleimigen kleinen Viecher alle Etagen hoch und machen sich' s an den neuen Pflänzchen gütlich.
Kleine Salatpflänzchen ade, auch die Kohlrabi haben anscheinend genau wie die Karotten und Radieschen gut geschmeckt, nur die Kräuter haben sie stehen lassen.

 das neue Frühbeet aus Paletten steht bereit - 

um neue Pflänzchen aufzunehmen...

denn es ist endlich fertig geworden...


kostet nix außer ein bisschen Arbeit und war
... durch die Hilfe des Nachbarn Ratz Fatz gemacht

Okay dann gibt es halt Kräuter ohne Ende
das hat schon im Gewächshaus die letzten Jahre gut funktioniert.

Thymian – Rosmarin, Bärlauch, Schnittlauch und Petersilie alles noch intakt.
Auch die Erdbeeren haben sie nicht angerührt.
Wenn alles nicht mehr funktioniert, dann gibt es Kräuter und Erdbeeren jetzt in Hängepflanzen

von den Nachbarn nebenan hörte ich , sie haben auch aufgegeben.

Da wird jetzt ein neuer Versuch mit Kartoffelpflanzen gestartet und gehofft dass sie nicht drangehen.

Die Sonnenliegen, Sonnenschirme , bunte Auflagen alles kann nun raus, und wartet auf mich.
Kaffee wird jetzt nur noch Außen unterm Schirm getrunken..

die Gartenstühle sind frisch gestrichen,
nun kommt nur noch die Bank zu einem neuen bunten Kleid,
nicht dass sie weint noch nicht dran- gekommen zu sein.




vom Frühling sind wir im Moment nahtlos in den Sommer gewandert
am 1. Juni macht das Biotop auf.

Was im Gras und der Wiese blüht ist fast schon verblüht,
nur die Rosen und Blümchen die ich in den Trog gesetzt habe wachsen munter vor sich hin.



Die innere Uhr treibt die Katzen jede Nacht aus dem Haus ,
ich schätze sie werden - die Bekanntschaft mit dem Waschbär erneuern.

jetzt wird am Tag geschlafen, im Schatten, im Haus , unterm Gebüsch und auf dem Balkon.
nun kann der Sommer kommen.






....




über allem steht der herrliche Himmel...
den ich gestern Nachmittag wie eine Bekloppte 
 abgelichtet habe 
weil er
so unbeschreiblich schön war...
wie hier





@ angelface.


Donnerstag, 9. Mai 2024

* Vertrauen ist schön - Kontrolle besser*

 ungute Stimmungen entstehen nie ohne Grund.
mit einigen muss man
... leben...?

 das sind dann Farbspiele in grau



Manche * Sprüche* treffen
mitten in den Kern des Ganzen

 es schmerzt und enttäuscht mich immer wieder
misstrauischen Menschen zu begegnen,
es ist so viel vertane Zeit entstanden.
Zeit die man weitaus  besser nutzen könnte.

Vertrau mir...

Tu Gutes – nix Böses

ist Vertrauen.

es in sich zu tragen
ist ein Urzustand - wie auch,

dass einem* etwas ( nicht so richtig  )
zugetraut wird*.

steht mir ein Mensch gegenüber ,
der alles anzweifelt was ich sage oder tue
ehe er es nicht selbst überprüft hat,
spreche ich von Misstrauen 

 und oder
er hat einen tief in sich
verankerten Kontrollzwang
einhergehend  mit Selbstüberschätzung


Er misstraut allem

und jedem der ihm begegnet.
überzeugt 
vom eigenen Wissen

Nur ein - in sich zutiefst
unsicherer Mensch zeigt damit

seine eigenen Erfahrungen mit sich
und seiner Umwelt.

mein Leitspruch war und ist
Menschen zu vertrauen
ihnen misstrauen tut weh

 vieles was man  schnell -  ausspricht - schreibt - liest und sieht

geschieht unbedacht...

@ angelface


Montag, 6. Mai 2024

nach dem Sonntag kommt der Wochenbeginn...😅

😅 Nur ein Montagmorgen...


die Vögel zwitschern, die Sonne lässt sich noch Zeit...
 es duftet nach Glockenblumen, der Frühling ist nicht weit..

der saftgrüne Schnittlauch blüht zartlila duftig vor sich hin


.

es könnt mir ja egal sein < > denke ich und lächle vor mich hin.

Merke jedoch: Ist es aber nicht...

durch die Wohnung tanzen

mich schmücken wie einen Weihnachtsbaum..

mit den Augen klimpern, meinen Sonnenhut aufsetzen, - das möchte ich..


lebendig sein und doch manchmal weit fort... ich weiß nicht wohin -
gestern Nacht träumte ich einen Traum
zarte Stimmung durchflutet den Raum...

ich krabble meiner Katze zärtlich die Puppenfüße, sie gähnt auf ihrem Sessel verschlafen und blinkert mich an...“ was treibst du Mama“?

Ein Paket voller Gedichte, Bilder und Geschichten hab ich gepackt, und mit einem Schleifchen versehen. Es ist für die Freundin die mir am Herzen liegt  gedacht. - Endlich –längst hatte ich sie vergessen - denn schon seit Monaten hatte ich das vor...es war,
- ist mir wichtig, dass sie und kein anderer es bekommt, wenn es mich nicht mehr gibt..

mit hübschem Papier umwickelt mit ganz viel Liebe darin..
Gedichte - Worte und Gedanken die kein anderer so gut versteht wie sie..
weil sie mich kennt.

immer wieder aufgeschoben mit dem Gedanken – es hat noch Zeit.-

Nostalgie – oder Eitelkeit es soll ja was zurückbleiben das bleibt...

was bleibt?

gestern Nacht hab ich es  geschrieben,,,
ein Theaterstück auf Zeit,

@ angelface        



 

Sonntag, 5. Mai 2024

wolkenverhangen...so kann der Himmel sein...

Manchmal

wenn ich summend Gedichte lese
poetisch und zart
fallen mir eigene Gedanken dazu ein..
bewundernd sehe ich

wie es andere verstehen
mit Worten Bilder deutlich
schwarzweiß
wie mit Kringeln durchsetzt
an die Wand zu malen

tief dringen sie in
meine Gedanken ein..

mit den Wolken möchte man  gerne auch mal wandern gehen..
weit in der Ferne summt laut der Strom.

schaue ich hoch
in – den – Himmel

 vergraben sich
all meine Träume
und ich falle
tief bis in die Wolken hinein...

tiefblau der Himmel
an manch Tagen
an anderen
wolkenverhangen leis grau
verkünden sie Schauer

nass warm und süß 
wie geschmolzenes Eis

über allem hängt die Sonne...

9°°

12 °°

nachmittags 

früher Abend

so leicht wie eine Feder
überall blühts


mit Wolken durchzogen  wozu fragen wir uns
 - wo wandern sie hin -
als wäre das wichtig

 über uns
nur der Horizont

 abwechslungsreich - lebendig  - abenteuerlustig auf Reisen - rostrot wie in Africa -  auch mal buckelig wie ein alter Mann - Gesichter in den Himmel malend - gelb wie die Wüste - auch mal trübsinnig  verhangen -  Farbschattiert - bunt - - doch immer wieder -  zartblaugrau

@ angelface