Sonntag, 12. Mai 2019

Muttertag und Mütter kann auch ein heißes Thema werden.


ich bin gerne Mutter und darin oft unsicher ob ich alles
richtig mache"...wem geht das nicht so.
 ich denke, Mutter sein ist die
"sich sorgende und manchmal auch kümmernde - "
auch für andere
Einmal Mutter immer Mutter, und dies ist man bestimmt nicht nur am Muttertag.Mutter sein ist ein Rundumpaket .finde ich...denn:
    Mutter ist man -   wenn man es irgendwann wird – immer.
Es kann schwierig, auch kompliziert und anstrengend sein,  ein Kind groß zu ziehen, es zu unterstützen in allen Lebenslagen, aber auch viel Freude bringen.
Mutter sein besteht nicht nur  aus einer Umarmung, einem Rat, einem liebevollen Getätschel, einer Hilfe wenn sie gebraucht wird, man fühlt automatisch sog. „mütterliche Gefühle“,  wenn sich Mensch an Mensch und Mensch an Tier bindet.
Ich denke, wenn ein hilfloses Wesen das sich nicht selbst helfen kann, vor dir steht brauchst du nicht zwingend eine Mutter zu sein um Besorgnis zu fühlen. Aber du wirst nicht als Mutter geboren.
Doch man sagt  auch oft: "Du  Muttertier" zu dir wenn du dich kümmerst und um einen  anderen sorgst. 
         Es gibt sie, die  so sonnig- bereitwilligen * und doch nicht so lieben Mütter in allen Variationen. Die abgöttisch ihre Kinder liebenden Mütter die für deren Schwächen blind sind vor lauter - manchmal erdrückender Liebe. Was möchte man denn als Kind für eine?...denn es gibt sie auch diese
.... kritischen, skeptischen unwilligen,die unfreiwilligen die nur zufällig Mutter geworden sind. Auch andere,  immer liebenden und alles verzeihenden Mütter mit dem Brett vor dem Kopf und der rosaroten Brille für ihre Kinder.
Die übervorsichtigen, fürsorglichen, die strengen und kühlen, die  leise und laut Tadelnden,  die liebevollen nachsichtigen Mütter, die alles erlauben,  die verschrobenen, eigenwilligen, die Ich – bezogenen, die Ungeduldigen – die ewig Besorgten - den Kindern auf den Geist gehenden,  die Naiven, die unendlich fragenden und  nervenden Mütter. Es gibt die schlauen die alles durchschauen,  die klugen und dummen Mütter, die unbedacht, hässlich  Handelnden,  die bedacht Handelnden,  es  sind Menschen weiblichen Geschlechts  mit allen Charakteristika –Mütter, sind Menschen  wie du und ich.
Manche Mütter sind nur noch♥ Mutter und keine eigene Person, sie sind im Muttersein aufgegangen wie ein warmer Hefeteig der alles, was sich darin befindet, warm ummantelt.
Was bin ich für eine hab ich mich oftmals gefragt, zu welcher Kategorie gehöre ich?
            Bin ich  nur Mutter wenn ich ein Kind habe? Oder bin ich auch eine, wenn ich kein eigenes habe.
Ist eine Adoptiv-Mama nicht auch eine Mutter?
Gibt es nicht auch Gartenmütter wenn sie für ihre Pflegekinder sorgen?
Was bedeutet denn das Wort Mutter (?) Ist`s fast ein Beruf für Frauen wenn sie sich dazu entschließen eine zu sein, oder bedeutet dies nur Pflicht?
Als Mutter  hast du  automatisch und nicht nur im Grundgesetz verankert, - Aufgaben und Pflichten übernommen und damit eine Verantwortung auch für andere und nicht nur für dich selbst. Außerdem  die dir selbst auferlegten und was du tust, tust du im günstigsten Fall gerne.
Keiner zwingt dich, auch  als Mutter nicht,  etwas zu tun was du nicht aus freien Stücken tun willst. Mutter zu sein schließt nicht aus: Du bist weiterhin eine Frau mit eigenen Interessen, eine weibliche Person die fähig ist Kinder zu gebären.
Klar ist  und bleibt sie -  auch im Status der Mutter - , gleichzeitig  Frau und Geliebte für den  Mann, Kamerad für den Freund, Angestellte für den Chef, Hausfrau und Putzfrau,  mit vielen Fähigkeiten die sie nutzt oder für den Mutteranteil in sich zurückstellt, wenn sie lieber eine eigene Karriere ohne Kinder anstrebt…
Man merkt  es dir  als Mutter aber an,  ob du "♥ dein muttersein"  nicht nur aus freien Stücken betrachtest, sondern gerne oder ungerne hinter dich bringst, alleine schon dies Wort verrät  alles, sollte man es laut  aussprechen wollen, denn es ist nicht nur ein Gutes. Bin ich gleich eine gute treusorgende Mutter wenn ich meine Kinder nicht schlage  oder züchtige weils sowieso verboten ist?
.... wer sagt,  dass alle Mütter nur ♥„herzens gut sind“… Mütter sind nicht die besseren Frauen nur, weil sie Mütter sind.
Es sind - auch als Mutter, Mütter die ihre Vögelchen hegen und pflegen, Menschen mit Macken, Ecken und Kanten, sie sind weder Engel noch Teufel, und doch*  warum verklärt man sie am Muttertag so? –
Es gibt Verantwortungsvolle und  ebenso Verantwortungslose, Mütter die unfreiwillig und unbedacht, auch ungern  und vielleicht viel zu früh - Mutter geworden sind.
Was sind Mütter die nie eine werden wollten, die es nur durch Unbedachtsamkeit und Unachtsamkeit geworden sind.(?) Ehrt man diese auch, auch wenn man weiß dass sie ihr Kind nicht lieben.(?) Was sind Mütter die ihr Kind weggeben?
           Warum die Glorifizierung aller Mütter und dies nur an diesem Tag?
Sind `s Verkaufsstrategien  einer Tradition–  oder steckt auch Ehrfürchtigkeit,  Demut, Achtung,  Respekt, Liebe,  Freude, Hass oder Ablehnung, Widerwillen hinter dem Wort Mutter, was verbirgt sich hinter  dem Wort -  alles gleichzeitig und  doch nur Mensch sein  und  nichts davon?
Heute ist /WorT/d - ♥ Mutter - ♥ Tag – wieder – ♥ wie jedes Jahr.
ich kann dem W nichts abgewinnen, denn wir sind  es alle in irgendeiner Form wenn wir die Welt zusammenhalten und nicht nur die Familie. 
Tiere können gute und schlechte Mütter sein, menschliche Mütter sind es ebenso, mal gut, mal nicht so. Und was heißt schon gut, gut für wen?
 Muttergefühle /was und wie sind sie?
Ich kenne keine Mutter die unberührt zuschaut wie ihr Kind  plötzlich laut schreit, oder versucht etwas total unvernünftiges gefährliches zu tun, egal wie alt es ist - sie versucht zumindest zu ergründen warum. Aber auch andere die Scheuklappen tragen - denen es egal ist und wegsehen.
Doch ich weiß, für viele Mütter ist es ein Graus wenn sie sich vorgeführt fühlen: „ hei Mutter, heute ist dein Tag. (ich kümmre mich um dich)
  hey - Heute bekommst  du Pralinen  und Blumen“.
Für mich ist und war der Muttertag eher  immer eine Farce – denn man  ist keinen Tag, keine Woche, keinen Monat lang Mutter  und legt dieses Gefühl  dann ab wie ein paar gebrauchte Schuhe die durchgelaufen sind. Sondern man ist es das ganze Jahr, ja das ganze Leben lang  über in der Bereitwilligkeit MUTTER: zu sein.
Und zwar für jedes Lebewesen für das man die Verantwortung und Sorge übernommen hat egal ob es ein Menschenkind  - ein Gartenpflegling oder ein Tierkind ist.


                                                             
                                  ♥  @ Angelface  
♥ ***   ♥  *****  ♥ **** ♥***** ♥ *****
♥ ach ja, übrigens, ich danke dem oder den LESERN♥...die mein Buch und den Text " DENKEN" - vielleicht im Buch bei BX oder hier im Text nachgelesen haben.....  ♥ denke, da hat jemand übers denken nachgedacht, und das freut mich sehr....denn es heisst für mich das  eigene (nach)denken wird doch nicht vergessen...
.https://www.bookrix.de/_ebook-angelface-ich-denke-du-denkst-er-sie-es-denkt/

Donnerstag, 9. Mai 2019

vorsorgen...auf den Sommer...@ Angelface



 Vorsorge auf den Sommer…die Katzen tragen schon ihre Zecken auf dem Hals spazieren. Anscheinend sind die - schon ziemlich  wach. Paulchen steckt wie ein Hund mit Flöhen voll davon, sie hängen wie Trauben an ihm, aber er streift ja auch täglich durch alle Wiesen und sein ausgedehntes Revier...schließlich ist er immer noch mehr "Gastkater" als Haustier und bedeutend mehr außen als innen. Meine beiden sind  bis auf die eine oder andere zeckenfrei..
 9. Mai -  kommt nun bald sommerliches in den Raum und bleibt?
Nö, nicht wirklich, das muss eine Täuschung sein, noch sind die Eisheiligen nicht vorbei.
(11.5. -15.5 da kann uns noch so einiges wettermässig überraschen.)

(Ich kann mich noch gut daran „erinnern“,  als ich am 16. April 2013 hier mit meiner kleinen Birke die tief  im Spicetopfkübel gefroren war hier  auftauchte, einzog und mir überlegte wann ich sie hier in die Erde setze…(?)
Da machte ich mir um den Klimawandel noch nicht so viele Gedanken weil er einfach noch nicht so deutlich  zu sehen war.
Jetzt ist mein  kleiner Liebling - die Birke über 2 ½ Meter hoch und bereitet mir in seiner Zartheit große Freude.
Das tapfere Bäumchen,  das Regen, Sturm und Schnee,  starker Hitze mit Trockenheit  gemischt  gleichzeitig allem stand hält ohne zu klagen.
Bewundere immer wieder jedes Jahr ihre große Durchsetzungskraft.
da steht sie seitdem gut und freut mich jeden Morgen...


 Ich schau schon mal vorsichtig um die Ecke und mich um...suche mit den Augen die  Sonne...
Mein Blick aus dem Fenster  neigt sich zum Außenthermometer, es zeigt 8, 5 ° an…
 da schüttelt es mich  zwangsweise denn in der heutigen Tageszeitung steht – die Badesaison wird wenige Kilometer weiter unten von unserer Höhe am 12. sowie 15. Mai eröffnet, mich bringen da   - obwohl die Wassertemperaturen  auf 23 °  erwärmt werden sollen – keine zehn galoppierenden Pferde  hinein, da holt man sich ja halbe Frostbeulen sobald man den Kopf aus dem Wasser streckt.
UNSER Biotop das ein Glück nur von der Sonne erwärmt  - und der eigenen Quelle gespeist wird, soll laut Schild am Bad und offizieller Werbung im Flyer der Stadt ab 1. Juni seine Pforten öffnen.
3 Monate soll es dann je nach Wetter – offen sein.
Ob da wohl schon einer kommt?
Ich bezweifle es stark, bin aber sehr entspannt bei solch Aussichten. Wichtiger erscheint mir zur Zeit,  für genügend  Regenwasser in den Tonnen für die Gärten zu sorgen, denn  ich vermute – der Sommer wird wieder sehr trocken und hart sodass Mensch/Tier und Pflanzen  wieder mächtig in die Bredouille  kommen.
Ich schau hinaus – es regnet in Strippen der Himmel hat seine Schleusen geöffnet -  die Tonnen freuen sich  und der NEUE ist auch schon da…ein lautes Hurra empfängt ihn.
Jetzt darf der ☼  Sommer und die wärmeren Tage auch bald  kommen, auch wenn der Mai noch lange nichts von ihm wissen will, was ich als völlig normal empfinde.
noch behält man lieber die dicken Strickjacken an.
auch wenn es erst einmal ständig regnet...
muss Vorsorge auf den Sommer getroffen werden....

 einfach so in die Sonne  - ins begrünte Gras neben den blühenden Flieder setzen gilt schon mal nicht - ohne Arbeit -(im Gewächshaus -  kein Lohn auf die Ernte...was haben wir denn da...?
                   Neu ....
auch wenn ich nur zur Miete wohne, Wasser für den Garten und die Pflanzen
sind  dringend nötig bei dem trocknen Vulkanboden voller Steine

gut, dass ich ihn jetzt schon habe..
nun muss der Tank nur noch an die Regenrinne...
und ich überlege ob ich ihn auch anstreichen soll.☺

damit er zum bunten Garten passt
gesagt getan 

und nun  Trommelwirbel:
ist er schon Halb voll!!!!
wouwwwwwwwwwwwwww...toll↧ lucki lucki

zwar hässlich wie die Nacht, aber überaus praktisch
denn man möchte ja Prioritäten setzen!
*Wasser ist wichtiger als die Schönheit eines Anblicks *
nun fehlt nur noch die schwarze Folie darüber

damit das Wasser darin nicht
  gritschig-grün von Algen  wird!!
schließlich isses kein Wasser für die Fische!..Lacht angel!!

© Angelface

Samstag, 4. Mai 2019

Mai - ja, es ist Mai @ Angelface

 Ach, wer hätte das gedacht (ich schon:-)) - ...zur Maienzeit gibt es noch mal ordentlich viel Schnee auf der Höh


Könnte aber durchaus für andere eine verspätete April oder Osterüberraschung sein? 
 ....doch auch ich dachte, das bleibt nun  nach den vergangenen Tagen voller Wärme und Sonne so, über 25° hatten wir schon, aber jetzt Pustekuchen - nix sonnig, hell und die Sonne scheint  durchs Fenster, kein Sonnenschein in Sicht, da frage ich mich : was ist so,  wenn es außen vor dem Fenster dunkel und dunkler wird?
Ein kleiner Schreck - wenn  eine Schnee - SCHICHT wie aus schwerer Pappe darauf liegt, der Kater nicht mehr durchs Fenster hereinkommt?  Man denkt,es wäre schon oder noch: NACHT:
       Wir haben zusammen gelacht, wundern darf man sich später…
Petrus holt sich den beginnenden Frühling zurück
Frau Holle überrascht uns mit Kissen schütteln
Temperaturen knapp unter O im Mai sind Minusgrade über Nacht - mein Fikus im Vorbau beginnt wie ich erschreckt zu zittern der arme Kerl, so kalt und unwirtlich nass hätte er sich seinen Frischluftausflug auch nicht vorgestellt. Ich denke, es war tatsächlich zu früh ihn hinauszustellen...
Wie lange hält es an, mir scheint, es würde schon langsam wieder tauen…
der Kater spielt  mal wieder mit seinem "rein-raus" - und Pfötchen an mir abschütteln - verrückt, will`s nicht glauben, weil alles wie von Geisterhand wundersam  weiß über Nacht geworden  ist.
Oder war das nun nur als  Überraschung s – ei  gedacht, damit es uns nicht zu warm in der Bluse wird?
schon blühte es schön
bleibt`s unter dem Schnee bestehen?
Wir zeigen uns mit Recht  ein wenig überrascht Frau Holle…dass es doch so viel ist mit der weissen Pracht -
gestern noch schauten wir uns sehr erfreut im Garten um, es blühte, war warm und hell am Himmel , weich auf der Haut die Sonne  - unter ziehenden Wolken
Frühling komm wieder vorbei du warst doch schon so schön
Wir durften uns schon in deinen ersten Blüten erfreuen, saßen im Garten zum Sonntagsfrühstück...
Was sagen die Gänseblümchen, die Dotterblumen, die Stiefmütterchen und der gelbe Löwenzahn, auch der Sauerampfer dazu, hat`s dir geschadet, weinst du nun?
Sie schlafen  - jetzt im Mai  unterm Schnee…
da wundert sich einer aber sehr...
schüttelt sich piepst nach Futter


schon beachtlich diese zentimeter
das will kaum einer um diese jahreszeit mehr
aber, man soll sich eben nie zu früh freuen..!!.

Mimi, die alte Dame ist
sprachlos - sprachgestört
fragt sich wahrscheinlich: kann man sich auch
unterm Schnee verstecken?

und jetzt - was sieht mein Blick. weiter als er ins Freie eilt..?
ist `s  nicht außen ein bisschen verrückt?



                                           schau an..so viel Schnee soweit das Auge reicht...
doch schön ist auch dieser überraschende Blick


morgen wird es sicher wieder anders sein.
und Überraschungen sind ja immer zum erfreuen.... 

 dann sieht es vielleicht wieder so aus... 
Sonne satt und Schatten pur..inmitten des Klee `s...
und der Löwenzahn freut sich wieder....


 Ein "Buch" das sich vielleicht zum lesen lohnt, ich habe es 2008 in Bookrix geschrieben..
 und 2013 hier eingesetzt, - es nennt sich:.
                                                     S t r a t e g i e n

 © Angelface