Samstag, 9. Januar 2016

Manchmal denke ich laut

ein so schönes und klares Gesicht ist nicht mehr...ich sitze lange davor.

Wenn solche Nachrichten über den Bildschirm flackern, es man in der Zeitung liest und im Radio hört
http://www.spiegel.de/kultur/tv/maja-maranow-ist-tot-a-1071226.html
http://www.sueddeutsche.de/medien/-schauspielerin-maja-maranow-ist-tot-1.2811216
ist man sehr betroffen. Eine so junge Frau, irgendwie fasst man es nicht, zumindest nicht der,der es liest und der älter ist. Vierundfünfzig Jahre, da ist man fast fassungslos, kein Alter um zu sterben, und doch ist die Todesursache  noch unbekannt: Spekulationen werden auftauchen woran sie starb, die Trauer darüber schmälert es nicht. Ich habe sie auf dem Bildschirm immer als eine integere, manchmal je nach Rollen – undurchschaubare, aber wunderbar stille und unauffällige  Schauspielerin erlebt, die mich durch ihr ausdrucks starkes Spiel  faszinierte. Ihr klares schönes Gesicht wird mir lange im Gedächtnis bleiben und nicht die Art wie sie uns und den Bildschirm verlassen hat. Auch wenn man ihren Lebensweg vielleicht nicht kannte, ihre Karriere nicht verfolgt hat, so ist meine persönliche Meinung, es hat auch etwas mit Ehrerbietung und Respekt, mit Achtung zu tun, wenn man nicht einfach so zur Tagesordnung übergeht, sondern sie als Darstellerin, die uns viel Freude machte, würdigt wie sie es sich verdient hat.
Traurigkeit erfasst uns wenn so gute Schauspieler und Menschen gehen. Ich mochte sie sehr, denn ihr Spiel hat uns bereichert. Ihr Bild wird uns lange begleiten. All Ihre Filme, die Serien in denen sie spielte, so lange schon,  über 20 Jahre hat sie uns begleitet und wir durften ihr bei ihrem Spiel zusehen, das berührt mich sehr.
Meine Schweigeminute -  die länger andauert, sie gehört ihr.
https://de.wikipedia.org/wiki/Maja_Maranow

© Angelface

Kommentare:

  1. Schön hast du das geschrieben, ich bin auch tief betroffen !
    In meinen " Gedankensplitter-blog " habe ich auch darüber geschrieben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe Jutta, ich habe deinen Beitrag gelesen...

      Löschen
  2. Momentan scheint es nur Trauriges zu geben und zu vermelden. In der Presse lese ich es jeden Morgen.Spekulationen warum jemand starb, sollte man doch außen vor lassen,sondern den Menschen beachten der ging und Schönes hinterließ.
    Ich habe mir die Serie nicht angesehen, bin einfach kein Serienschauer. Kannte auch die Schauspielerin nicht besonders gut. Doch finde ich,wenn Schauspieler gehen die uns einen Teil ihres und unseres Lebens begleitet haben, das man sie in Ehren hält und ihnen Frieden wünscht, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich war völlig fassungslos, als ich vom frühen Tod dieser wunderbaren Schauspielerin hörte. Meine Gedanken dazu sind den Deinen gleich.
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke wenn man jemanden um seiner Arbeit oder Persönlichkeit willen mag und schätzt ist es eine Art Ehrerbietung sie auch nach ihrem Tod zu erwähnen, schließlich schenken sie uns Lebensfreude, Lachen, eine gute Unterhaltung in unserem Alltagsleben und einen Teil ihres Charakters, nämlich den, den sie uns allabendlich auf dem Bildschirm zeigen.

      Löschen
  5. Schicke Dir hier noch mal den Link zur Bilderstrecke direkt nach Spiegel online
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/maja-maranow-fotos-ihrer-karriere-fotostrecke-133501.html

    AntwortenLöschen
  6. danke Klärchen für deine Aufmerksamkeit, nach deinem Schreiben habe ich ja das Bild aus DPA wieder entfernt, denn keiner möchte sich in die Nesseln setzen und unrechtes tun, dafür habe ich meine Worte und Gedanken zu ihr - erweitert, vielleicht liest du das ja auch noch..Gruß von Angel.

    AntwortenLöschen
  7. Angel, ich habe es gelesen, ich weiß, dass Du sehr viel Filme schaust und tust recht daran, all denen zu gedenken die uns verlassen haben.Ich bin mehr in stillen Gedanken und Herz bei den Menschen, die ich auch schon in ihrem Leben bis zum Tod begleitet habe.So trauert jeder auf seine Art.
    Liebe Grüße zu Dir in den Abend,Klärchen
    P.S. gern geschehen. Den link zur Fotostrecke darfst Du aber reinstellen.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich sehr traurig, liebe Angel!
    Frau Maranow ist mein Jahrgang, und auch wenn ich vielleicht für 20- oder 30jährige schon nicht mehr unter "jung" falle, fühle ich mich trotzdem nicht alt und hoffe ich noch auf viele gut und möglichst gesund gelebte Jahre!
    Woran auch immer sie gestoben ist, es war definitiv viel zu früh.

    Was das "gute Leben" betrifft, ist natürlich auch die Welt, in der wir uns bewegen, gemeint - und das ist einer der Gründe, warum ich ab sofort mit größerem Einsatz als bisher versuche, die Welt zu einem besseren Platz zu machen. Ich freue mich sehr, dass du die angekündigte Aktion für eine gute Idee hälst und dich daran beteiligen möchtest. Darauf freue ich mich schon sehr!

    In vier Tagen geht's los. Generell glaube ich, dass du eine Menge dazu beitragen kannst, weil du ein sehr nachdenklicher Mensch bist und bestimmt einige gute Ideen bzw. Assoziationen zu Begriffen wie Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Lebensqualität bieten kannst!

    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-bald-gehts-los-mit-der-neuen.html

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -