Donnerstag, 7. Januar 2016

ceciliatroncho eine begnadete Schreiberin werde ich nie vergessen

Eine Seite und viele Gedanken an Cecilia Troncho
dabei denke ich an sissi - die sie kannte  und Kario die ihrer gedachten.


Manchmal treffen wir uns auf dem Heimatplaneten und freuen uns den anderen zu erkennen weil wir uns so ähnlich sind. Nicht in allen Themen, nicht in allen Belangen, aber im Denken, fühlen und handeln sind wir uns nah ohne uns zu kennen - und dennoch erkennen wir uns als Freunde.

Dann wieder begegnen wir anderen - die auf uns wirken wie außerirdische Fremde, bewegen uns voneinander fort als wären wir Fremde, die aus einem anderen Sonnensystem fremd sind und bleiben... Das sind jene die anders denken, uns nicht verstehen, anders  handeln und sind. Die Welt und wir in ihr ist so kompliziert geworden und nimmt uns in unserem Denken nicht immer so wahr wie wir sind. 
         und so wandern meine Gedanken, dahin wo jetzt die anderen sind, die wir nicht mehr sehen können, von denen man aber weiß- dass sie noch sind. Wir haben nur für einen winzigen Lebensmoment die Räume gewechselt in denen wir nicht mehr beisammen sind..
Doch sie sind noch da - um uns - solange wir liebevoll an sie denken..
zu ihrem Buch Lebenslauf schrieb ich
* Zitat unten:
 http://www.bookrix.de/-ceciliatroncho/ noch kann man ihre Bücher downladen um sie zu lesen...
LebensLauf
jedes Buch lesenswert
und interessant













wenn man Glück hat wird man nicht vergessen...Zitat  aus dem Abschied von Philhumor
ich bin mir sicher
wer IHRE Texte je liest wird weder die Protagonisten darin noch die Autorin vergessen, wers versucht bemüht sich schwer....
ich hoffe ihre Bücher, ihre Texte und die unglaubliche Schreibkunst die dahinter steckt wird man nicht vergessen solange man sie lesen darf und kann...
adieu Cecilia und vergiß bitte nicht die Sterne für uns zu zählen
die Zeit ist mir wie im Flug vergangen, während der eiskalte Wind übers Land tobt, der Bäume letzte Blätter fallen - habe ich mich in ihre Texte vertieft und hoffe, es werden auch andere finden und lesen. Jedes Buch - - jede Zeile - jeder Absatz - ihre Gedanken - ihre Phantasie - ein kleines Kleinod.








*Zitat: angelface vor ca. 9 Monaten

Einhundertvier Seiten voller wundervoller Geschichten, jede einzelne eine Kostbarkeit an Worten, Ideen, Phantasien und Einfällen die der Phantasie des Lesers einheizen, im warsten Sinne des Wortes. Liebe Cecilia, wahrscheinlich werden wenige Leser so starke Bücher lesen wollen, ihnen fehlt einfach die Zeit und die Bereitwilligung dazu,sie sich zu nehmen. Auch ohne auf die einzelnen Geschichten näher einzugehen," jede davon verdiente"! - einen ellenlangen-seitenlangen Kommentar zu deiner Schreibweise und genialen Ausdrucksform - ich schwebe schon lange über deinen Seiten - du schreibst einfach phantastisch!!!!!!!!!und alle!!!!!!!!!!!!!....deine Themen und Bücher verlangen nach 6 leuchtenden Sternchen.....
http://www.bookrix.de/_ebook-cecilia-troncho-lebenslauf/
zum Buch Zauber-Welt http://www.bookrix.de/_ebook-cecilia-troncho-zauber-welt/das mich über Stunden gefangen hielt...
eine begnadete Schreiberin die es mühelos wie mit Flaumfedern an den Fingern schafft uns in eine zauberhafte Welt zu entführen die nicht von dieser Welt zu sein scheint. All diese Geschichten haben eine Eindruckskraft auf den Leser, die ihn inne halten lässt vom Alltag und verführen mehr und mehr davon zu lesen.
Liebe cecilia wo immer du nun bist - dich und deine Texte, deine Phantasie und Ausdrucksstärke wird niemand vergessen, der dich je gelesen hat.
http://www.bookrix.de/_ebook-cecilia-troncho-borderline/
Borderline Veröffentlichung: 08.04.1015 in Bookrix
Angelface: Jeder dieser Geschichten haftet eine Art von Traurigkeit an...
sehr nachdenklich bin ich deinen Phantasien und Ausführungen der einzelnen Geschichten gefolgt, die anscheinend nichts miteinander zu tun haben - zumindest so scheinen und dennoch: verbindet sie etwas miteinander.
Die Hoffnungslosigkeit, die innere Einsamkeit vielleicht die Menschen antreibt etwas zu tun und zu handeln wie sie es doch eigentlich selbst nicht wollen?..wer weiß...
gute Geschichten. Geschichten wie sie das Leben selbst schreiben könnte wenn dies nicht cecilia übernehmen würde....
beeindruckende Geschichten die das eigene Denken anregen, man schreibt irgendwie noch einen eigenen Schluß hinzu...vielleicht, wer weiss..(so könnte es doch gewesen sein).
Es gibt Gedanken und Texte die so phantastisch geschrieben sind, dass man die Zeit und Welt um sich herumvergisst, nicht hier sein möchte, sondern dort wo sie ist.
Cecilia Troncho ein Name der nun auf einem Grabstein erscheint und in unseren Herzen ist.

Ihr letztes Buch war eine Anthologie
http://www.bookrix.de/_ebook-cecilia-troncho-anton-die-anthologie/
auch das hätte verdient gelesen zu werden, dies habe ich heute getan als ich ihre Bücher durchforstete und über Stunden hinweg Zeit und Raum vergaß, darüber weinte dass sie nicht mehr bei uns ist.
Anton, die Anthologie! Veröffentlichung 2015
geschrieben habe ich heute darunter:
 liebe Helga, ich "kannte" sie nicht diese so toll geschriebenen nachdenklichen Geschichten die so viel vom Leben erzählen, dass man oft fassungslos vor den Ereignissen zurück tritt um sie sich gesondert anzuschauen. Finde sie wie immer - von Cecilia phantastisch erzählt und musste dies einfach mal an dieser Stelle dazu sagen.Wundere mich sehr, dass diese Anthologie - Erzählungen nicht mehr beachtet wurden und nicht an oberster Stelle standen von Lesern die verstehen und begreifen wie schön die Sprache ist mit der wir sie erzählen.
Nur ein Herzchen - unglaublich bei dieser Fülle von Gedanken und Geschichten, ist der Leser blind und greift nur noch zur Oberflächlichkeit, schnell schnell ein paar Zeilen lesen?(und die tollen Gechichten auslassen?
ich versteh es einfach nicht -
finde jede einzelne überaus lesens-und weiter empfehlenswert.....
du hast eine tolle Rezension dazu geschrieben....
und ich werde sie bei mir auf der HP mitverlinken damit sie die Chance haben auch noch von anderen Lesern gefunden zu werden, solange das Buch und ihre anderen hier stehen.

angelface
http://www.amazon.de/Cecilia-Troncho/e/B00K3ZD90K

Die Hälfte des Mondes Taschenbuch – 25. März 2013

Kommentare:

  1. Ach, liebe Angel, ich finde es ganz wunderbar, dass Du Cecilia diese Seite gewidmet hast.
    Ihr Foto lacht mich an ... ich habe es auf dem Kamin stehen ... ich denke jeden Tag an sie. Sie war ein so wundervoller, starker Mensch und eine begnadete Schreiberin.
    Ich bin so traurig, dass sie nicht mehr da ist.
    Danke, meine Lieben.
    sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sissi, es war mir ein elementares Bedürfnis auf ihre Person und Texte hinzuweisen, weil es zu befürchten ist, dass diese nicht in Ewigkeit zur Verfügung stehen was BX angeht.
      In unseren Herzen, derer die sie kannten, wird sie nicht nur in den Texten fortbestehen.

      Löschen
  2. Liebe sissi,nachdem ich och ganz gebannt von meinen Eindrücken eben "den Hohlen Schaum"gelesen habe, wünschte ich mir ich könnte weiterlesen, lesen, lesen und nicht wieder davon weg gehen , in den eigenen Alltag. Cecilia ist eine so begnadete Erzählerin gewesen, dies Können macht mich sprachlos, ja still.
    Den Fortgang dieser Künstlerin der Sprache und des Empfindens kann man nur beweinen.

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -