Mittwoch, 17. Juni 2015

von damals und heute


nochmal ich zum aktuellen Thema..

am Blogschreiben finde ich so schön, dass man völlig unkompliziert - ohne großes "hochladen" und Zwischenserverarbeiten ganz schnell etwas ändern, ergänzen, kopieren und wieder einfügen kann, es geht 1 - 2 - 3 fix im Sauseschritt -  im Gegensatz zu den Arbeiten die man früher stundenlang mit der Homepage hatte. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass ich im Moment und schon länger lieber direkt in den PC auf der aktuellen Blogseite schreibe.  Es macht richtig Spass einfach loszudonnern.

in Anlehnung an Tagebücher/Notizen ins Unreine geschrieben
Bild -  Angelface -

heut habe ich viel ( zurück) -  geblättert, viel gesehen, vor allem mich
wie ich früher war
ganz früher
viel früher
vergangen - ja  - vergessen - nein -  vorbei - bestimmt -
ein Papierkorb voller Vergangenheit
 Gedanken - Gedichte - Texte - Verse -

Ohne geht es nicht
Schattenboxen...und deren Ängste

Teilst du mit einem Menschen
ein Geheimnis, ....

dann schmiedet es Euch
aneinander -

 vielleicht sogar ein Leben lang.
Es macht dich aber auch
abhängig - ein Leben lang

dich und ihn bedeckt ein dunkler Vorhang
den niemand Anderer sehen kann
nicht so silber wie deine Haare
doch genauso dicht.
Du und er

werdet aber auch
nie mehr ........ voreinander
- sicher sein
 

später, viel später

Angeface.. im September 20006/ 07/08

...
Ach du...hast du schon wieder was vergessen?.
ist doch nicht schlimm, wir geh'n jetzt essen...
........

fast nicht mehr wahr
Angelface 2007

Gedanken - Planung

Was du gleich kannst
  jetzt besorgen
verschiebe nicht auf später
Und schon gleich nicht
Auf den nächsten Morgen

Einmal vergessen, nicht mehr daran gedacht
Schon ist es weg nie mehr gemacht

Erinnerung kann nützlich sein
Man schreibt es auf
in Zettel fein

schon früher hat man oft gedacht
werd ich jetzt alt
wenn das Gedächtnis nichts mehr macht?

Man tröstet sich, hat viel zu tun
Die Nerven müssen auch mal ruh'n

Wir sind gefangen in den Zwängen
Mach dies - mach das
Und möglichst gleich
Vergiß es nicht, es macht dich reich

Du bleibst sehr rege
Bewegst dich schnell
Gedanken sind oft nicht nur hell
Du tust und trägst
recht viel zu bei
Gedächtnislücken einerlei



Phantasien leben....
ist  schwierig, oft auch schön....

Es ist rund
mein Leben
prall gefüllt - oft aufregend

und manchmal nicht einfach
nicht ohne Schnörkel
  unglaubliche Wendungen
in denen ich mich unversehens bewege

oft kühle Lüfte nicht erwartet
in denen ich schwebe.
Emotionen
die mein handeln prägen
warum ich schreibe
werd ich gefragt
ich weiß es nicht
ich schreibe einfach
weil ich es muss
Es ist wie eine Sucht

sie hält mich brennend im Leben fest

© Angelface
Meine alten Gedichte
aus der angelface at - HP
Ich hab sie sämtlich gelöscht
aus meinem Leben
wie diese...
Pech
mein schatz
Ich wurde weder
als Lückenbüßer
noch als Einfaltspinsel geboren
auch schnarche ich nicht
des Nachts wie du

... Worte voller Zorn
Voller Enttäuschung
Voller Wut waren sie damals
Als es zu Ende ging
Diese Liebe die ich mir wünschte
Die ich mal sah
Und dann wieder nicht
Als ich mich täuschte
Und es nicht wahrhaben wollte
Dass du nicht ehrlich sein konntest
Nicht offen zu mir
Nicht offen zu ihr
Das übliche Spiel
Das jeder spielt
Der nie mit dem
zufrieden ist
Was er hatte
und für lange Zeit
verloren glaubte
ich finde es ganz schön - nochmal in alten Geschichten und Gedichten zu lesen, auch - wenn sie "Jahre her und "alt" sind. Es ist Zufall, dass es keine humorigen, lebenslustigen, oder sprühenden positiven Textzeilen sind und mit meinem augenblicklichen Gemütszustand haben sie nicht das mindeste zu tun..lacht:))

dies sind einige Gedanken aus der  alten ©  www.Angelface.at - abkopiert und eingesetzt. Heute sind es andere, die ich schreibe und ich bin froh darüber, dass es vorbei ist was mich  zeitweilig ausbremste, unglücklich und unfroh machte 
 - heute -  gibt es andere Spiele, andere Ziele, ist eine andere Zeit
eine Zeit die längst besser als die Frühere ist.

Kommentare:

  1. Ich glaube, jeder mensch hat ein dunkles Geheimnis,was niemand anderer wissen sollte, wenn man es dann teilt ist man entweder erpressbar oder es tut gut zuwissen, man ist nicht allein. Einiges bleibt immer im leben haften und geht nicht in den Papierkorb. Dein Fundus an Selfies scheint ja unerschöpflich,einige kenne ich ja schon von anderen Seiten, zwinker. Haare machen sich ja immer gut, auch ein Thema, gabs ja schon bei Teamtime. Jaa, das werde ich mal hervorholen...lach.
    hat aber nichts jetzt mit Deinem Thema Tagebuch zu tun.
    Grüssle, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ja...Klärchen, lang, lang vorbei - dennoch gewesen, wie die angelface.at damals - vor 100 gefühlten Jahren; ehe sie verschwinden - stehen sie noch einmal hier; - die selfies damals - ich denk mal es waren die ersten die ich spontan machte und mir nichts dabei dachte aus Spass und Dollerei...
      ich erinnere mich...und leg sie beiseite.

      Löschen
  2. Angel, du Liebe.
    Wenn es nur so leicht wäre, die Vergangenheit zu löschen. Sie liegt mal weit zurück und dann plötzlich holt sie einen wieder ein. Leider. Und Geheimnisse teile ich schon lange nicht mehr. Auf Dauer gesehen macht das unsicher.
    Ich lese gern hier und nehme deine Anstöße immer mit.
    Ein sonniges Bergfest wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irm, es sind alte Gedichte , lang nicht mehr wahr, damals gefühlt und gelebt oder doch nicht? keiner weiß es, viele dachten es - beides wär egal - damals schrieb ich viel und gerne verse und Gedichte ---- sie gingen mir leicht von Feder und Hand....
      obs leicht ist die vergangenheit zu löschen? keine Ahnung, ich lösche sie nicht, denke aber nicht mehr daran...nur wenn mal ein altes irgendwo auftaucht..:))lacht...
      herzlich Angelface...und danke für dein lesen und deinen Kommentar.

      Löschen
  3. Die Blogadresse fand ich bei einer sehr lieben Blogfreundin und lese nun begeistert hier ...
    ... Persönlich denke ich, vergangenes ruhen zu lassen ohne es zu verdrängen oder zu vergessen. Es im Blog zu erzählen!? Ich weiß nicht, ob es dort an der richtigen Stelle ist. Vielmehr meine ich, das eine oder andere ist privat, ja sogar intim.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. da muss und möchte ich doch gleich mal nachsehen wer mir etwas neu zum Thema Gedichte/Intimes/Verse &Tagebücher und dergleichen schreibt...lächel...gedichte sind zum Teil wenn sie autobiographisches enthalten sehr intim" und persönlich, schad aber nix wenn es Vergangenheit ist, bei aktuelen Gefühlszuständen wäre ich - stimmt - sehr viel zurückhaltender! weil ich es als angebracht finde, - wie es die anderen Autoren und Schreiberlinge halten, weiß ich natürlich nicht, denke, sie denken ähnlich....
    danke für den netten Eintrag und dein Interesse....lieben Gruß Angelface....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus meiner Gedankenwelt.... Verpackt und trotzdem sichtbar?!

      Eines meiner Gedichte

      Tempo
      >> Ohne Rast und Ruh eilt
      >> mit Tempo.
      >> Ob es am Sonntag verweilt
      >> das Tempo?

      >> Möchte mich gerne wehren
      >> gegen das Tempo.
      >> Es will noch mehr begehren
      >> - das Lebenstempo.
      >>
      >> _______________(c) H.S.___

      Löschen
    2. oh vielen Dank liebe erica, da werde ich doch gleich mal bei dir stöbern gehen ob ich und welche ich - noch bei dir "finde"....
      klingt für mich
      seeehr interessant....
      lieben Gruß angelface - (fast schon übersehen den Kommentar weil er nicht im aktuellen obigen Beitrag war) aber ich konnte ja scrollen und hab ihn damit entdeckt:))

      Löschen
  5. Sogar die größten Dichter schrieben aus ihrem Leben, sonst wüßte man ja nichts von ihnen.Es in einen Blog zu stellen welche Gedanken jemanden bewegen finde ich interessant zu lesen, jedenfalls lese ich es etwas lieber als Rezepte und Strickmuster, obwohl mir das auch gefällt. Ich lese aber lieber Texte die gut geschrieben sind.Das kann ja jeder so wie er möchte halten. Dafür sind Blogs ja auch da.
    Da hast Du aber ein schönes Jugendbild ausgegraben, solche habe ich auch noch.
    Jung und hübsch, das war einmal.Die darf man heute zeigen, bei aktuellen sollte man vorsichtig sein.
    L.G. Klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Tja, die Homepages, DAS waren noch Zeiten .... wobei man durch die Google-Blogs natürlich völlig transparent ist! Ein eigenes WeBlog auf einem eigenen Server ist schon noch eine andere Nummer. Ich strebe das zwar auch an, aber es ist mit neuem Wissenserwerb verbunden und die Zeit finde ich momentan leider nicht. Manche betreiben zusätzlich zum Blog noch eine Homepage, da diese ja statisch ist, während der Blog chronologisch in Tagebuchform läuft. Einen Blog kann man allerdings auch mehr oder weniger statisch betreiben ...

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. bin am herumstöbern hier, lacht) und sehe die jeweiligen Kommentare, schön zu lesen was andere darüber denken und tun...
    es ist sooo lange her, dass ich diese Gedichte schrieb, längst stehen sie (in einem Buch) dass ich denke sie könnten auch Träume sein und das dürfen die lesen die selbst gerne träumen, nicht alles muss Wahrheit sein...
    liebe Grüße Angel...

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -