Montag, 16. Januar 2017

Schneeimpressionen aus dem Vogelsberg


Keine "Scheinimpressionen" sondern Tatsachen ...:-)
Hessens Höchste Höh, so wie es hier aussieht, könnte es auch  Bayern  im Winter oder die Schweizer Berge sein,


und so sagen manchmal  Bilder mehr aus als nur...einfach



Worte
mehr als Gedichte..
mehr als Geschichten....
deshalb
stehen sie hier....
ein klitzekleiner Blick in und hinter den Vogelsberg....
hier ist seit Wochen angesagt: 
Schlitten fahren...
laufen...
auf der Loipe Langlaufski...
oh ja, man kann noch viel mehr....
sich wie in der Schweiz beim Wintersport fühlen..das Fahrrrad und Auto bleibt zuhaus.
.
nur die Absprungschanze und die Pokale.....?°°°°wer höher°°°°oder weiter°°°°fliegt°°°°°°°° :-))
die fehlen...:-) dafür  sind die Rehe da, die spuren und die Straßen überqueren...

n e i n, das wird so schnell nicht wegtauen
dafür ist es zu hoch und zu kalt!

völlig vereist.....



weils so schön ist, noch mehr...

der Winter im Vogelsberg eine Pracht -  hier haben die Rehe
ihr zuhause



geschlossene Schneedecke seit 3 Wochen


wunderschön....
.anders als damals vor noch 4 Jahren
als alles noch so viel anders war...




 dann gehts hinaus aus dem Park
nur wo geräumt ist -  kann man fahren!!!
*************
 @ Angelface...................private Bilder, dafür mußte ich nicht mal weit VOR die Tür gehen!!!!
 und doch, bei all diesen wunderschönen Bildern stelle ich die Frage in den Raum, was sollen die Rehe, das Wild bei dieser geschlossenen Schneedecke tun, wo bekommen sie das Futter her, das sie brauchen um den strengen Winter bei den Temperaturen zu  überleben:::macht sich da einer Gedanken darum? ich sehe die Rehe täglich vor Augen, sie durchziehen hungrig den Park - wo sollen sie hin um Futter zu kriegen, die Schütten sind leer,  kümmert das den Jäger, die Gemeinde  oder den Heger? Das heisst nicht mehr als, es muss sich einer darum kümmern, damit die Wildtiere überleben....!!!!die Jagdaufsichtsbehörde?! den Notstand ausrufen, es gibt ja Gesetze!!!!!!!

                                    *************  rauf auf die Langlaufski.******  
sicher ist, der Schnee wird bei den Temperaturen noch länger liegen!
https://de.wikipedia.org/wiki/Silage
     auch interessant der Link: Silage
denn wer etwas tun will, sollte doch Bescheid wissen wovon er spricht,
                                                       *************************
******das*****passt doch dazu** Märchenhafte Geschichten!
http://www.repage.de/member/angelface/maerchen.html

Kommentare:

  1. Ich habe schon gedacht, warum keine Bilder vom Vogelsberg bei Dir? Nun sind sie da und soviel Schnee. Deine bunt angestrichenen Gegenstände, Leitern Türen ,Wände machen den Schnee schöner.
    Gut wenn man dann am warmen Ofen sitzen kann und der Blick aus dem Fenster Kino ist.
    Liebe Grüße, ich hoffe Du hast genug Vorrat im Schrank. Bei uns ist es frostig und kalt mit ein wenig Schnee. Es reicht für die Hunde zum wälzen und spielen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann grüß sie mal schön, ich kann ihnen noch ne Schippe " Schnee zum tollen schicken", hab genug davon hier...
      Vorräte...? KLärchen, na, da denk ich - mindestens 2 Monate könnte ich locker durchhalten..lacht...
      danke fürs lesen....
      sehe eben "Bob den Streuner" im Video Kino", schon das Buch gelesen? es ist entzückend und gleichzeitig ein sehr ernsthaftes Thema...
      empfehlenswert auch wenn man keine Katzen hat...
      herzlichst Angelface

      Löschen
  2. Hallo Angelface,
    auch wenn ich nicht so ein Winter-Fan bin, aber die verschneiten Bäume sehen schon toll aus. Hauptsache nur: Die Straßen sind frei, damit ich mit dem Auto nicht ins Rutschen komme *zwinker*.
    Bei uns schien vorhin die Sonne wieder so schön und hat mich rausgelockt. Aber im Schnee zu laufen ist doch um einiges mühsamer und dauert länger, War froh, als ich wieder zu Hause war.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. ♡ ♥ ♡ ♥ herzlichst ein Gruß an dich zurück liebe Uschi; ja, der bezauberne Anblick der verschneiten Landschaft ist wunderschön und märchenhaft beim spazierengehen, doch ist man wieder zuhaus merkt man erst wie anstrengend es ist im Schnee zu gehen oder besser gesagt im Entenwatschelgang der Pinguine zu "gehen um nicht auszurutschen." Freue mich, dass dir die Bilder gefallen...
    angelface

    AntwortenLöschen
  4. Angelface, was für herrliche Impressionen aus dem
    Vogelsberg. So mag ich den Schnee auch. Und wenn dann noch
    ein so sonniger Tag ist wie heute, kommt man sich vor wie in einer Märchenlandschaft.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich liebe Irmi wenn dir meine Impressionen des Winters gefallen...
      herzlichst Angel...

      Löschen
  5. nah das finde ich doch toll das alles vor der Tür zu haben der Schnee die was schönes helles ausstrahlt... schöne Fotos sind das und ich wünsche dir eine gemütliche lustige Winterzeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe Elke...schön, dass du mitgeschaut hast"..lieben Gruß angel.

      Löschen
  6. hui - richtig weiss bei dir!
    und lustige bunte akzente :-)
    hier bei uns macht der wintersport spass - aber schwierig wirds wenn man "normales leben" spielen muss....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Beate, du sagst es: "normales Leben spielen" - genauso ist es, nämlich überhaupt nicht lustig"!°!° sondern beschwerlich und mühsam der Alltag, nur schön ist der Anblick ohne Frage aber das Leben leben nicht leichter, - das sehen andere vielleicht nicht,wenn sie aus der Ferne zuschaun...
      wir kämpfen uns hier durch den Winter und wünschen uns oft vier statt zwei Füßchen. :_))viel Kraft zum schippen und ein immerzu frohes Gemüt.
      meine bunten Akzente trösten mich und ich - auf jeden Fall freue mich auf den Frühling und Sommer.
      herzlichst Angel

      Löschen
  7. Liebe Angel,
    danke für die Impressionen aus dem schönen Vogelsberg. Ich kenne das ja hautnah, wenn dort Schnee liegt. In meiner Kindheit fand ich es herrlich. Jetzt reicht mir der Schnee, den wir hier in Cottbus haben voll und ganz. Als Kind musste ich nämlich keinen Schnee schieben, jetzt allerdings muss ich es tun. Bei meiner Mutter im Vogelsberg kommt zum Glück ein Winterdienst und macht den Bürgersteig und die Einfahrt frei.
    Die ersten dreimal im Winter macht mir hier in Cottbus das Schneeschieben Spaß, dann allerdings reicht es. Pulverschnee ist herrlich, aber wenn er dann nass und schwer wird, mag ich ihn gar nicht mehr.
    Trotzdem sieht so eine Winterlandschaft sehr schön aus.
    LG aus dem verschneiten Cottbus in den eingeschneiten Vogelsberg
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♡ ♥lichen Gruß an dich zurück, ja, das schippen geht allerdings tüchtig auf die Knochen zumal der Schneehaufen re und li der Straße längst durch die Temperaturen völlig vereist ist, das zu schippen und räumen macht niemandem Spass, also lassen wir sie kurzerhand liegen und stellen uns tot!..:-))
      Gruß an das Mütterchen sag ihr sie hats gut!!...Lönnte mir aber denken dass das nicht grad billig ist, oder zahlt das etwa die Gemeinde mit?
      angel

      Löschen
    2. Nein, liebe Angel, das ist leider ein Privatvergnügen. Aber mit 87 Jahren muss man sich das nicht mehr antun. Ich habe einfach zuviel Angst, dass sie fällt.

      Löschen
  8. uii, noch ein paar Bilder nachgeliefert. Ist das schon 4 Jahre her dein Umzug zum Vogelsberg? In Bussek war ja auch viel Schnee, der Hund hat sicher Spass gehabt.
    Bei uns ist Frostgrenze, schau mal bei der Binablurei.
    Übrigens ich allein habe Dir nicht geholfen, hatte auch das Problem mit den Follovern mal konnte mich erinnern, und durch ausprobieren festgestellt was zu machen ist. Jutta hatte aber auch einen Link eingestellt. So hilft jeder jeden!
    L.G.Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gestern wagten wir uns kurzfristig aus dem Park in die welt hinaus,
      deshalb Heute
      noch ein paar Bilder mehr...

      Löschen
    2. na das ist ja mal Schnee, so weit das Auge reicht. Bei mir ist nix ... nur ein bissl Puder, aus dem die Blümchen frech vorlugen. Ich hätte schon gerne ein bissl mehr, bin ja ein Fan von Schnee.
      Doch auf dem Weg zur Arbeit bin ich froh, dass der Winter nicht ganz so verschneit ist bei mir. Das Fahren auf geräumten Straßen ist dann doch wichtiger.
      Lass mal einen lieben Gruß da. die Nachtschicht ruft.
      sissi

      Löschen
  9. uiii sissi, noch schnell auf dem weg ein paar Schneebilder genascht?
    ja über Mangel an Schnee ist hier nicht zu klagen, ein Glück, dass ich in keine Klinik mehr zum Dienst muss!!! da bin ich aber froh, du willst noch mehr Schnee sehen, dann her mit dir..lacht angel gerne gelesen dass du hier warst, danke dir angel...

    AntwortenLöschen
  10. Hier noch mal zum letzten Abschnitt ein Kommentar.
    Liebe Angel, Deine Hilfe in Ehren, machst Du das richtig?

    Man kann Rehe auch mit etwas falschem füttern.Da gibt es Jagdpächer die an bestimmten Stellen die Rehe füttern mit Äpfeln und Kastanien und Eicheln.Den Platz suchen sie gegen Abend und am frühen Morgen auf.

    Brötchen und altes Brot ist zum Beispiel nicht geeignet. Im Unterholz im Wald finden sie auch etwas. Natürlich kommen sie auch in den Garten, das kenne ich von Bekannten die am Wald wohnen. Die suchen auch wenn sie etwas bekommen, das nennt man anfüttern.

    Ich hatte mit zwei Jägern eine Hundewiese gepachtet, da haben sie zusammen gspielt mit deren Hunden. Die sagten mir, die Leute denken die Rehe verhungern und füttern das Falsche, die Tiere werden krank.. Sie haben Futterplätze eingerichtet.
    Rufe mal bei der Gemeinde an, die kennen die Jagdpächter, da wird keiner die Wildtiere verhungern lassen.

    Grüssle, Klärchen


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebes Kläerchen, ich stehe mit der unteren Jagdbehörde in Lauterbach in Verbindung, auch mit der gemeinde, aber dazu schreibe ich dir gerne eine Mail oder leite dir die Antworten darauf weiter...danke für deinen Kommentar angel

      Löschen
  11. Uiiii, liebe Angel, wirklich eine Weiße Wunderwelt, die da bei euch "ausgebrochen" ist! WIr hatten hier zwar auch kurzfristig eine weiße Pracht, aber die Betonug liegt auf "kurzfristig" - nach ein paar Tagen war der Zauber wieder weg, derzeit haben wir nur ein paar Stäubchen im Garten. Liegt der Schnee bei euch noch immer? Oder ist die Pracht ebenfalls bereits weg?

    Und entzückende Miezenbilder zeigst du auch wieder - so süß!
    Ich finde es toll, dass ihr Fahrgemeinschaften gegründet habt und mit Skiern und Schlitten einkaufen fahrt - klar hilft das der Natur in eurer wunderschönen Gegend!

    Hoffentlich hast du die eingeschneiten Tage gut verbracht - und hoffentlich gibt es auch Zusatzfutter für die Rehe. Soweit ich weiß, scharren die doch mit ihren Beinen den Schnee von Gräsern weg - jedenfalls habe ich solche Stellen in der Natur schon gesehen...

    Alles Liebe samt Kätzchenkraulern, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/01/namibia-teil-6-sandwich-harbour-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude, schön wär`s, :-)) wenn`s denn mal tauen würde, doch dazu ist es viel zu kalt und zu hoch hier, die 600 Meter machen sich doch sehr bemerkbar und es wird voraussichtlich noch Wochen dauern wahrscheinlich wie letztes Jahr bis in den April hinein bis alles weg ist.
      Man passt sich der Natur an, so ist es!
      Die Rehe finden hier unter 30-50cm nichts zu fressen mehr, deshalb bin ich bis ans Umweltamt dran gewisse Dinge wie zufüttern verboten, abzuändern und glaub mir es ist ein Kampf das Bewusstesein anderer zu verändern,
      schön dass du gelesen hast herzlichst Angel

      Löschen
  12. wow
    so viel Schnee..
    das hat man wirklich selten..
    hier bei uns sowieso..
    da haben mich die paar cm schon gefreut..
    ich kann mir vorstellen wie beschwerlich das ist ..
    das Schnee schieben .. das Laufen
    aber wenn es nicht frisch schneit und die Wege geräumt sind ist es sicher einfacher..
    das Tauwetter danach ist ja auch nicht so ohne..
    Wild füttern.. das ist immer eine zweischichtige Sache..
    zum Einen gibt es zu viel und es findet so eine natürliche Auslese statt..zum Anderen hat man ja auch ein Herz.. aber man sollte dann den Wald ( abseits der Wege ) auch meiden um die Tiere nicht unnötig aufzuschrecken..damit sie ihre Energien nicht für die Flucht aufbrauchen..

    deine Bilder sind fantastisch
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Rosi und was, wenn man dicht am Wald lebt und die rehe dir morgens vor Hunger denn Christbaum auf der Terrasse anknabbern? da ist es schwer wegzugucken, zumal der Notstand ja ausgerufen wurde im wald zu füttern, allerdings nur im Jagdgebiet direkt um die Ecke neben der Strasse die im übrigen nicht mehr räumbar sondern tief vereist ist...
      schön dass du mich wieder besuchen kamst, ich hab mich sehr gefreut naja und der Schnee der wird hier so schnell nicht weichen...
      danke dir für den lieben Kommentar. angelface

      Löschen
  13. Dann drück ich dir feste die Daumen, dass du beim Umweltamt etwas bewirken kannst, liebe Angel! Ich weiß, wie schwer es sein kann, den Amtsschimmel von seinem Stammplatz mal wegzubewegen ;-)
    Ich wußte gar nicht, dass du auf immerhin 600 m Seehöhe lebst. Ich glaube, wir sind hier so ziemlich auf NULL...
    Danke für deine lieben Zeilen bei mir - und halt die Ohren steif (aber natürlich sollen sie nicht "steigefroren" sein ;-)))
    Alles Liebe und ganz herzliche Rostrosen-Grüße von der Traude (inklusive Fellchenkraulern - und ich verstehe GUT, dass du das Video nicht ansehen konntest. Ich kann es auch nicht, mir bereiten ALL diese Tierquälereien schlaflose Nächte und seelische Schmerzen...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir liebes Röschen, ja ich hatte noch was dazu eingefügt und geschrieben, dann hast du es gelesen....auch im Kommmentar unter dem von Rosi hab ich was zu den Schneezuständen hier geschrieben....ich war gerne bei dir und hab mir deine märchenhaften Weissbilder angeschaut, die sind sooo schön....herzlichst Angelface...

      Löschen
  14. Habe mal geschaut und es liegt immer noch hoher Schnee bei Dir. ich hoffe Du hast den tannenbaum abgeschmückt und den rehen zum Fressen auf die Wiese gebracht, das könnten doch alle deine Nachbarn tun, so müssen sie ja nicht so dicht ans Haus kommen. Dann habt ihr aber viel Wild, bei uns wird geschossen für die Gastronomie, wenn die Jäger nicht schießen bleibt noch Wildschwein und Reh für die Wölfe übrig, sonst gehen sie nämlich an Schafe und Lämmer, das finde ich nicht gut!
    Liebe Grüssle in den Abend, klärchen

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -