Donnerstag, 14. März 2019

Ob Deutungen wohl eine Bedeutung haben?


Ob Deutungen wohl eine Bedeutung haben?
 Sicher, wenn man sich für Menschen interessiert.
Man kann miteinander oder dann doch nicht, dennoch ist es so, dass Menschen oft füreinander eine Bedeutung haben, eine, die nachhallt.
Begegnet man sich (etwas länger im Leben), dann bleibt etwas vom anderen in einem zurück.
Man denkt aneinander, vielleicht nach Jahren noch und erinnert sich.
War `s schön ihn zu kennen…
hat man was aus der Begegnung gelernt und mitgenommen?
War sie schmerzhaft…
Lebendig abenteuerlich, oder langweilig und man hatte sich nach kurzer Zeit nichts mehr zu sagen.
Dennoch – es war etwas da was einen am anderen anzog. Manches Mal sogar magisch und man kann es nicht erklären. Ist`s die Neugier die einen  am anderen anzog?
Was hat man aneinander gefunden – fragt man sich oft in der Rückschau, irgendetwas muss es doch gewesen sein. War es das fremdartige unbekannte am anderen? War es etwas was einem selbst fehlte?

  Ich hab ja nun nicht ständig Leute um mich herum, die ich analysiere, oder beobachte und hinterfrage,  aber interessant finde ich Menschen und ihre unterschiedlichen Charaktere schon.
 Eher habe ich  tierische Lebewesen um mich herum wie meine Katzen. Interessant ist für mich zu beobachten wie ähnlich wir den Tieren sind oder umgekehrt wie ähnlich der des  Menschen doch  ihr Verhalten zueinander ist...oft finde ich es erstaunlich und finde: wer seine Katzen kennt, kann auch - durch ihr Verhalten in ihnen "lesen."
Bei mehreren Katzen ist eine Beobachtung/Beachtung-   natürlich besonders interessant, man macht es unwillkürlich und schaut näher hin, absichtlich beobachte ich sie nicht. Sie würden es mir auch übelnehmen und übelnehmende Katzen mag keiner der ihre Eigenarten näher kennen lernen konnte.

 Verstehe einer die Katzen! sie sind oft  rätselhaft. Eigenartig und immer besonders.
Apropo Eigenarten:
    Mimi kann mir ja auch nicht erklären warum sie ausgerechnet die Klobürste  als neue Freundin erkoren hat, mit der schmust sie nämlich abends  minutenlang herum ehe sie schlafen geht.
             Komische Katzen.
Meine Katzen und deren hab ich ja recht lebendige  drei – sind  im übrigen hervorragende Beobachtungsobjekte für mich und es wird mir nie langweilig sie zu ergründen obwohl ich dies nie vorhatte zu tun.
   Die Katze,  das rätselhafte interessante  Lebewesen wird uns immer unbekannt bleiben, so wie die Menschen auch, die an unserer Seite sind. So richtig werden wir sie  wohl  nie (er - ) kennen.
Gestern hatten wir netten Besuch – was heißt nett, eher war er wohl interessant denn ich konnte erkennen, wie interessant wir für andere sind.
Ich saß im Lesesessel, hatte die Beine hochgeschlagen, und döste vor mich hin.  Oskar brummte gemütlich seine Runden, es war warm im Raum und Mimi schlief an meinem Fußende,  entspannt wie ich merkte. Wie ein Gummiknochen hatte sie alles ausgezogen was an ihr beweglich war.
 Plötzlich bewegte sich etwas  außen am Fenster und eine kleine,  hellgraue sehr zierliche Katze schaute neugierig herein und genau auf Mimi die in ihrem Blickfeld lag.
Ich lag starr und bewegte mich nicht um sie nicht zu erschrecken und wieder zu vertreiben. Sie schmatzte richtig vor Begeisterung und ihre Augen wurden tellergroß. Die Musterung  der schlafenden Mimi dauerte eine ganze Weile.
Ich vermute, es war die kleine Graue die uns und das Nachbargrundstück schon öfters besucht hat. Dort ist allerdings ihr bisheriger Unterschlupf verschwunden der ihr bisher Schutz und Versteck bot, der riesige  Forsythienbaum wurde letzte Woche gefällt und auch die dicke Tuja  musste ihr Leben lassen und dem Plan: „ da kommt demnächst eine Garage hin“ weichen…
Welche Bedeutung für sich - gibt es überhaupt eine? - sieht diese kleine Fremde in uns?
Ist es Neugierde, Langeweile, hat sie Hunger, sucht sie Gesellschaft, fühlt sie sich allein – fragte ich mich.  Was treibt sie an ausgerechnet  bei uns hereinzuschaun?
Katzen sind ja normalerweise eher Einzeltiere und keine Rudelgänger die gemeinsam jagen und miteinander leben.
 Nur sozialisiert und anerzogen vermischen sie sich oft auch  aus der Notwendigkeit heraus mit anderen Katzen sowohl in der Freiheit als auch als Heimtiere und Wohnungskatzen.
Also was ist es was diese Kleine zu uns treibt..(?)
Kennt sie Merlin frage ich mich?
Den Schwarzen jedenfalls schien sie zu kennen, auch zu mögen, denn der saß zwischenzeitlich gemütlich gekuschelt im Sessel fast neben ihr und der schien sie weder zu erschrecken noch zu stören. Sie guckte – er guckte – gut war`s.
Merlin plumpste oben vom Schlafsessel, er schien wohl  - gefühlt -  geahnt  - gerochen zu haben, „ dass was bei uns los war“. Ganz aufgeregt schnurchelte er noch schlaftrunken um meinen Sessel um mir zu erzählen“ dass da jemand vor unserem Fenster saß und herein guckte.
Ich weiß – ich weiß“ beruhigte ich ihn, „aber lass sie in Ruh, sie guckt doch nur, vielleicht wird sie deine neue Freundin“?
Aufgeregt und angeregt sauste  er von Fenster zu Fenster um sie mit seinen Blicken zu verfolgen und letztendlich landete er vor der Katzenklappe innen um den Kopf hin durchzustecken und  sie so besser  beobachten zu können.
Doch mittlerweile war es ihr wohl doch zu unheimlich und zu nah und sie zog sich zurück und verschwand  durch den Schlitz des Vorbaus.
 Schaun wir mal ob sie wieder kommt. So ein hübsches kleines Ding.  Ich glaube wir haben nichts dagegen.
Es kann natürlich auch sein dass sich keiner um sie kümmert, sie keine Ansprache hat, sich keiner für sie interessiert. Katzen möchten manchmal sehr beachtet werden, darin unterscheiden sie sich nicht allzu sehr vom Menschen. Ich entdecke dies jeden Tag an meinen Katzen.
 Mal mögen sie sich und wuseln umeinander, schlafen, spielen sogar  und schmusen miteinander, dann wieder fauchen sie sich an und es heißt: lass mich in Ruh, du blöde Nuss“.
Menschen machen auch nix anders. Sie plagen sich miteinander, vertragen sich, mögen sich und gehen sich genauso gerne wieder aus dem Weg wenn sie ihre Ruhe haben möchten.
Der kleine Unterschied, Menschen haben 2  Beine – Katzen vier, Menschen haben das kleinere Gehirn was die Fähigkeiten angeht die sie nutzen, Katzen haben bessere Instinkte die noch gut funktionieren!
Wie war noch eben meine Eingangsfrage? Ach ja – ob Menschen zueinander eine Bedeutung haben, in meinen Augen eindeutig: ja. Und den Katzen geht’s wahrscheinlich auch gleich.



 @ Angelface

Kommentare:

  1. Ob Bedeutung oder auch nicht, liebe Angel, Katzen sind einfach wunderbar 😀 Maxwell, der jeden Abend bei mir bzw. auf mir sitzt, wenn ich meine beinmassage mit dem Lymphomat mache, sprang neulich ganz aufgeregt von mir runter, lief zur terrassentür und knurrte den finsteren Garten an. Sein Schweif war dabei ganz buschig, das bedeutet FEIND!!! Ich schaltete das Gartenlicht an, suchte den ganzen Garten ab, nichts. Und die Szene hat sich mehrmals wiederholt, so aufgeregt kenne ich Maxwell sonst nicht. Keine Ahnung, was da los war... Liebe Grüße und miezenkrauler
    Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht liebe Traude waren es ja Marder, Iltisse oder ein vorwitziger Waschbär? die kommen ja mittlerweile bis in die Stadt und stromern herum, könnt sogar ein Fuchs gewesen sein, eventuell aber auch nur eine fremde Katze die er anknurren wollte weil sie in sein Revier eingedrungen war? hier kreucht und fleucht davon so einiges herum und man muss höllisch aufpassen bis man sie zum angucken erwischt - ich würd ihn nochmal fragen:-))
      lieben Gruß zurück von angel...

      Löschen
  2. Hah, da hast Du Dir Gedanken gemacht!
    Deutungen haben sicher eine Bedeutung, wenn man hinterher sagen kann, da hat man recht gehabt.Ich halte mehr von natürlichem Instinkt. Es wird soviel falsch gedeutet, denn was man sieht ist nicht immer das Wahre.Es gibt soviel Vortäuschungen falscher Tatsachen, da bin ich misstrauisch in gesundem Maße.Man soll nicht alles glauben was man sieht oder vorgegauckelt wird.
    Bei Tieren denke ich sie haben einen siebten Sinn, auf den sie sich verlassen.
    Zitat:"ob Menschen zueinander eine Bedeutung haben", die Frage verstehe ich nicht ganz! Es gibt Menschen die einem etwas bedeuten, insgesamt hat jeder Mensch einen Bedeutung auf der Erde, wofür er lebt, miteinander und nebeneinander!
    Liebe Grüsse in den Abend zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen du Liebe,
    nun, dein Text hat mich grad zum Nachdenken angeregt und ich bin ganz deiner Meinung. Begegnungen zwischen Menschen, Menschen und Tieren und Tieren schreiben sich jeweils in die Geschichte des Gegenübers ein, manchmal auch in den Körper, aber ganz bestimmt in das, was man Seele nennt. Und du wirst mir beipflichten, dass auch Tiere eine Seele haben.
    Schönes Wochenende und danke für deine lieben Worte
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. liebe Elisabeth, schön dass du mich besuchst und etwas zu meinem Thema schreibst, ein Hoffnungsfunke ist in mir dass jedes Lebewesen eine Seele hat, etwas was keiner sieht aber durchaus merkt wenn er sich selbst hinterfragt. Seelenlos abgestumpft möchte ja keiner sein und alle hinterlassen ihre Fußabdrücke in der Welt, die man heutzutage Spuren nennt.
    die Gedanken sind etwas die nie vergehn, und wer die hat ist gesegnet andre mitberührt zu haben.
    ich danke dir für deine...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  5. :-D
    schööön!
    gib den miezen viele puschels von mir & lisbeth - die immer sehr bedeutungsvoll guckt ;-D
    xxxxx

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, ansonsten gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 Pflicht sind, auch bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -