Sonntag, 17. März 2019

Blogeingangsbilder…wisch – wusch – und weg.



sind sie in der Anordnung  und Ansicht verändert - von den Google Seiten abhängig?
Es wird echt Zeit, dass man endlich wieder für etwas längere Zeit  in den Garten kommt und sich anderweitig beschäftigt als sich vorwiegend nur im PC  die Zeit zu vertreiben. Auch sonntags wenn das Wetter so schlecht ist wie jetzt.
Hier in der Höhe von über 650 Metern gibt es Graupel und Schneeschauer - Regen - Kälte und stürmische Lüfte. Selbst die Katzen wollen nicht raus ins Freie weil es so ungemütlich ist und liegen faul in ihren Schlafhöhlen herum.

bizarr aber auch schön
was hier alles noch liegt
 Eine (Wetter - Veränderung reicht mir damit am Sonntag, ich brauch nicht mehr.
 Mir reichts eigentlich schon,
    wenn ich mich jedenTag mit den kurzen    Zotteln sehe, auch für mich ungewohnt so ein Bild im Spiegel.
 An " kurz" nach so langer Zeit" lang auf dem Kopf" muss man sich erst gewöhnen, das ist wie erst Pony, dann kahle Stirn✌ um es nur positiv zu sehen, es fühlt sich einfach anders an...


Im Moment macht es mich ganz wuschig zu sehen wie viele Bloggerinnen  doch ihre Ansichten und Hinweise auf ihren Blog verändern – entweder wird gar nichts mehr geschrieben /nur noch wie in Twitter ein sprachloses Bild eingestellt oder  verschoben und angehoben – Bilder zu Texten versetzt – Collagen werden erstellt und sucht man bestimmte frühere Texte  zu beliebten Themen  -  sind sie verschwunden und irgendwo /links/rechts /oben/unten - auf dem Blog verteilt. Manche haben ihre Kommentarfunktionen nicht nur (für den Moment oder endgültig geschlossen sondern ganz herausgenommen. Man fragt sich _warum?
Unten drunter – nebendran –verrückt
  – ist `s der nahende Frühling – hier noch meilenweit  von uns entfernt -  der  schon in gewissen Regionen bei uns etwas weiter unten  bunt in Farben entzückt?
Bei den von mir gefundenen Blogs um nicht vom Thema abzukommen: Mal  gibt `s ein Seitenlayout – mal wieder nicht und manche  Bilder erscheinen in Übergröße bei mir auf dem Schirm und  überragen den neben stehenden Text  bei einigen Schreibern. Das - irritiert und verwirrt. Besser fand ich es vorher,  wenn man die kleineren Bilder groß anklicken kann. Da ist vieles besser lesbar ( dies bitte nicht als Kritik misszuverstehen - es ist ein Hinweis.)

 - Als ich heute mein Blogeingangsbild veränderte weil es einen neuen Monat gibt der allerdings auch schon wieder 17 Tage alt ist – kam der Button in Blogger:  Layout ändern nicht mehr  möglich bei mir in der Design/Layout  veränderten  Daschboard - Ansicht und ich erschrak bei dem Gedanken : was !! – muss ich jetzt mit dem zuletzt eingestellten leben?
Ups – das reicht mir für den Sonntag, ich verliere schnell die Lust zum herumsuchen - …
> Sonntag =  wie bei mir  Basteltag <  bei einigen andern auch - was schreiben die anderen darüber und so guckte ich nach –
bei Tina…da ist`s  - Platz und sitz - wieder das alte Bild –
xxxxxxx    xxxxxxx    xxxxxx
Beate die Bahnwärterin die ich so gerne lese hat nichts verändert, da lehne ich mich doch glücklich und entspannt zurück –
bei der lieben, weit entfernten  Traude ebenfalls taucht das gewohnte : komm herein Eingangscollagen bild " - auf –
auch Karin zeigt ihre Gedichte in altem Kleid.
Auch Tante Mali/Elisabeth  und ebenfalls Sara vom Waldgarten zeigen altes Gartenglück.
Bei Frau Hummel brauchts nur den Namen im Bild und schon weiß man wer hier schreibt, denn der >Ton macht die Musik.
Das begeistert mich immer wieder, den Wiedererkennungswert zu sehen.
Hach,  ich könnte noch so manch andere aufzeigen die ein Glück keine Veranlassung sahen etwas zu verändern nur weil Tante Google sich spreizt und mit alten Möglichkeiten geizt..
Doch viele Modeseiten haben neu im Design nur noch Kästchen und eine kurze Inhaltsangabe darunter – wie man es schon von anderen Seiten kannte; - da muss man dann auf weiterlesen klicken um mehr zu sehen. Word prass bietet diese Ansichten auch an, las ich.
Ich stelle fest – ich mag nicht besonders Veränderungen dieser Art sie sind einfach nicht meine Baustelle,– sagte ich schon,  dass mich dies etwas  wuschig machte?
Aber immerhin sind die Seiten – wenn auch neu erstellt und „aufgepimpt“ zumindest  immer noch da…danke Ihr Lieben, der Rest des Tages ist gerettet:-))💖
und welche Veränderungen gibt es morgen?
...mein "neues Eingangsbild?" - hm, ja das könnte es sein und auch für eine Weile bleiben:-))👥 ich bin da ja immer ein wenig zwiegespalten, probiere herum wenn mir nichts neues einfällt ich aber Lust zum basteln habe. Den "öden Einheitsbrei"  natürlich nur der bei mir = immer das gleiche und dasselbe  obwohl`s vertraut ist, - mag ich nicht auf Dauer, lieber unterwegs sein um sich hie und da
neu auszuprobieren.
☀ schaun wir mal wie lange es bei mir anhält.☀

       ©  Angelface

Kommentare:

  1. Ui Angel hast du die Haare jetzt doch kürzer? Mir gefällts, ich mag Bob Frisuren sehr gern. Bist Du nicht glücklich damit?
    Ja mir war ein wenig nach Veränderung. hm nein das stimmt nicht, ich wollte es eher ein wenig aufgeräumter. Ich wollte meine Sidebar wieder sichtbar haben, nicht immer erst auf einen weiteren klick. Ansonsten ist Pink bei mir Pflicht. Mein Bildchen ist wieder da . Mein Kind wollte mir eigentlich ein Logo machen, eins so richtig nur für mich, sie macht das gerade beruflich und ich würde das natürlich auch verwenden. Früher hingen die Werke der Kinder ja auch am Kühlschrank :))
    Schönen Sonntag Angel... ach und an rausgehen ist heute auch nicht zu denken, das Wetter ist furchterregend. Ich werde mich wohl eher auf virtuelle Reise begeben und weiter Reiseberichte schreiben. Ich denke 1-3 muss es noch geben :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, liebes Angel, wisch ,wusch und weg ist heute bei Dir auch angesagt, einfach ein Porträt von sich, so ist es ja nicht. Vielleicht warst Du Vorbild für einige denn Du hast ja Dein Eingangsbild gewechselt, das ich nicht mehr nach kam...lächel. Dein Einfallseichtum ist so groß, da staune ich immer wieder! Darum habe ich nun auch gedacht nach langer Zeit mal etwas Neues. Stimmt ,das hat mit Google zutun, die viel Design anbieten. Dein selbstgemachtes Eingangbild gefällt mir dieses Mal, sehr übersichtlich.
    Am Computer sitze ich nicht am Morgen und auch nicht am Tag, sonder so wie ich mir Zeit nehme gegen Abend. Bei mir geht es ja schnell, Bilder und Collagen erstellen,man muss sich nur gut vorbereiten. Ich finde s schön, das die Bloggerinnen soviel Phantasie haben und für Veränderungen offen sind. Das ist ja nicht jede Woche so.
    Nun kommen wir ja in den Genuss, Deine neue Frisur zu bewundern, hübsch, sehr hübsch siehtst Du aus, macht Dich jünger als Du bist und wuschelig :-)))
    Ja der Frühling vom letzten Jahr war schön und der Tulpenbaum hat Knospen, nur bei dem wetter will er nicht aufblühen, aber schau bei mir blüht er!
    In diesem Sinne liebgemeinte blühende Frühlingsgrüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Angelface,
    Veränderungen mag ich auch nicht immer, sie machen mich ebenfalls wuschig, auch wenn sie positiv sind, es ist immer
    eine Umstellung, die im Alter immer schwieriger wird. Meist geschehen Veränderungen auch ohne eigenes Dazutun.
    Ich freue mich auch schon sehr auf die Gartenzeit, meinen
    Blog allerdings werde ich dennoch nicht vernachlässigen, so lange es mir gesundheitlich, gedanklich und kreativmäßig möglich ist.
    An manchem "Alten" sollte man versuchen festzuhalten, um nicht immer aus der Bahn geworfen zu werden, denn nicht alles Neue ist besser oder gut.
    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und sende liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, Deinen Nachtrag habe ich gelesen, also doch mal basteln und etwas Neues,mal schaun wie lange? Grüssle in den Montag, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angel,
    nicht nur du tust dir schwer damit, dass man beim einen Blog dorthin oder dahin klicken muss, um ein Posting zu lesen, beim anderen funktioniert's wieder anders... Als ich vor neun, fast zehn Jahren zu bloggen begann, funktionierten fast alle Blogs gleich (was nicht bedeutet, dass sie alle gleich aussahen, nein, im Gegenteil, da gab es unheimlich tolle, kreative Hintergründe, die dann wieder aus der Bloggerwelt verschwanden. Da musste man sich dann etwas Neues suchen.) Meinen Header habe ich schon seit Jahren und werde ihn wohl auch nicht so schnell verändern. Er gefällt mir, er ist grün, das ist sowieso eine Farbe, die ich liebe und die überall dazu passt, und ich setze auf den Wiedererkennungswert. Man will ja auch nicht, dass das Lieblingslokal oder der Lieblingsladen ständig sein Logo ändert ;-))
    Dank dir sehr für deine lieben Zeilen bei mir. Weil du da neulich geschrieben hast "du läufst sicher nicht in stinknormalen Jogginghosen herum" - oh doch, tu ich, wenn ich einfach nur zu Hause bin und hier im Haus oder Garten etwas zu werkeln habe. Aber wenn ich "nach draußen gehe", ob nun weiter weg oder auch nur zum Einkaufen oder zum Training radle, macht es mir Spaß, mich "zu kleiden"...
    Achja, und was meine Bastelei betrifft: Das Weltkarten-Wandbild war schnell gemacht, in ungefähr einer halben Stunde. Die selbstgemachte Deocreme dauert noch weniger lang ;-) Ist also alles keine Hexerei :-)
    Alles Liebe und eine gute neue Woche!
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/03/winterschluss-und-fruhlingserwachen.html

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Du hast es also doch getan! Aber zum Glück nicht ganz kurz. Mit kurzem Haar hat man unheimlich viel Arbeit! Außer man hat Pferdehaar. ;-) Meins wächst allerdings nie so, wie ich es gerne hätte, daher ist es auch nicht soo sehr viel länger als Deines. ;-) Aber besser als ganz kurz, wie vor wenigen Jahren noch!

    Tja, liebe Angel, das Bloggen ist nicht mehr so wie vor Jahren noch. So Einige treten in kommerzielle Fußstapfen, wenn sie es nicht schon von Anfang an vor hatten und nur nicht zu erkennen gaben und diese neumodischen Blogdesigns sind furchtbar! Da weiß man tatsächlich nicht, was ist der aktuelle Post, alles nebeneinander aufgereiht. ;-)
    Oder diese riesengroßen Bilder, die erschlagen einen förmlich, denn ich sitze immer noch im ca. 60-80 cm Abstand vor einem Bildschirm, der nicht gigantisch ist. Ich glaube, solche bloggen vor einem Mega-Bildschirm, der an der Wand hängt, während sie meterweit entfernt auf dem Sofa hocken mit einer Tastatur in der Hand. Die müssen mal überlegen, dass die meisten so nicht online gehen. Das Auge hat nun mal begrenzte Aufnahmefähigkeit. Sowas ist einfach nicht angenehm! Es gibt nicht ohne Grund ganz bestimmte Online-Regeln der Webseiten-Gestaltung!


    Für mich ist ein WeBlog immer noch chronologisch und kein Magazin oder Portal. Wer sowas will, soll sich doch eine Website nehmen, da ist er besser mit bedient!


    Schade auch, wenn vieles gelöscht wird oder die Blogs auf privat gestellt werden. Die Angst treibt doch viele ganz unnötig um. Aber wer schreibt, der bleibt, gell! Und ich bin auch noch hier und werde auch bleiben, wenn auch nicht mehr so oft wie früher. Das reale Leben ist inzwischen wieder interessanter und sehr ausgefüllt, so dass nur wenig Zeit noch fürs Internet bleibt.

    Dieses "Weiterlesen" mag ich auch nicht. Ich habe es gern, wenn man alle Beiträge chronologisch untereinander und diese in voller Länge, sehen kann! Auf 'weiterlesen' klicke ich SEHR ungern! Ich denke, in WORDPRESS kann man das auch ändern, zumindest, wenn man nicht den Standard hat, der freilich kostenlos ist.

    Ich bin durchaus ein Mensch, der Veränderungen liebt, so höre ich z.B. kaum Musik von früher sondern bin immer sehr neugierig auf das, was neu ist, neue Interpreten, neue tolle Stimmen, wie Adele, neue Effekte ... wie bei vielen anderen Dingen im Leben, wo mich das Neue wesentlich mehr als das Vergangene interessiert. Aber es ist eben einfach nicht der Sinn eines Blogs, der heute gründlich mißverstanden wird, ihn wie das Portal eines Zeitungsverlages aufzuziehen. Das ist eitle Nachmacherei, die ich nicht teilen kann! Die meisten werden doch nicht so groß wie diese Magazine, auch wenn sie ihnen optisch nacheifern wollen.

    Bleib wie Du bist bzw. Dein Blog - so hat er den besten Wiedererkennungswert. Zu viele Änderungen bewirken nur, dass man nicht mehr gefunden oder erkannt wird!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angel, das Bloggen ist ja eine sehr persönliche Angelegenheit, und die drückt das Erscheinungsbild eines Blogs auch aus. So verschieden wie wir Menschen sind, so unterschiedlich stellen wir das mit unseren Blogs dar. Und weil wir uns ja, im besten Fall, auch immer weiterentwickeln, zieht die Optik unseres Blogs da mehr oder weniger mit. Das wird einer der Gründe sein, dass wir immer mal wieder mit einem völlig neuen Design des einen oder andern Blogs konfrontiert werden! Aber ich gebe dir Recht: In letzter Zeit fällt mir das auch (oft unangenehm) auf. Manche Blogs werden immer voller, und man findet sich kaum noch wirklich zurecht. (Oder vielmehr: Das Auge wird von sooo vielem abgelenkt, dass das Wesentliche beinahe verloren geht!) Was mir aber ganz gewaltig auf den Keks geht ist, wenn ein Blog beinahe nur noch aus Werbung besteht. Da klicke ich dann nur noch auf das Kreuzchen im Eck oben rechts und entferne den Blog aus meiner Liste. Hasta la vista, Baby! ;oD
    Natürlich hat sich mein eigener Blog in den bald 10 Jahren seines Bestehens auch schon das eine oder andere Mal optisch verändert. Geblieben ist aber immer ein recht minimalistisches Layout, denn ich mag und mochte es schon immer einfach und aufgeräumt. Man hat halt einfach ab und zu mal Lust auf etwas Neues, Frisches. Allerdings hab ich bei der Gelegenheit auch schon mal beinahe den ganzen Blog versenkt-oioioi! Aber HerrHummel sei Dank wurde er gerettet....
    Fröhliches Weiterbloggen, Angel, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Frau Hummel - stimmt wenn etwas persönlich ist ist es das bloggen - das erzählen was einen bewegt und beschäftigt, egal welch Thema man auswählt oder welches einen anfliegt (wie es bei mir ganz spontan ist)..
      Werbung (finde ich) ist äußerst störend beim lesen eines Blogs und oft denke ich aha, da hat einer nicht viel zu sagen, will aber dennoch bei allem dabei sein.
      Von einer gewissen weiterentwicklung sind viele Blogs meilenweit entfernt, ist keine wesentliche sichtbar für den Leser, abwechslungsreich und unterschiedlich sollte er sein, auch andere Interessengebiete streifen, nicht langweilig sein, wenn das der Fall ist lese ich auch gerne stundenlange Episteln mit viel Text, das ist für mich immer interessant und ich geh gerne hin.
      Gut dass deine Seite von H.Hummel gerettet wurde, wenn er nicht mehr da wäre, würde ich ihn schmerzlich vermissen...
      liebe Grüße Angel

      Löschen
  8. ehrlich gesagt hat es mich immer verwirrt, wenn du oben wieder was verändert hast.....
    @moi: wozu was ändern bei mir? das design ist ja meine marke, die sollte wiedererkennbar sein, die ersten 2 sekunden eines auftritts sind entscheidend - im netz und auf der bühne und auch wenn man eine kneipe betritt - siehe westernfilme ;-D
    deswegen habe ich auch nicht mitgemacht als alle nurnoch WEISSE blogs wollten - irgendwann wusste man gar nichtmehr auf welchem man nun grad war. zumal sich mode, essen oder intereur auch kaum unterscheiden.....
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  9. stimmt liebe Beate der Wiedererkennungswert eines Blogs ist oft ausschlaggebend ob wir ihn aufsuchen oder nicht, viele veränderungen verwirren - sorry wenn ich dich ab und zu wuschig mache wenn ich mein Eingangscover "etwas" verändere - doch die Aussage wokinisblog @ Angel ist immer drauf!!!lacht...es ist eben bunt//!wie mein Leben auch.
    ich zieh ja auch nicht jeden Tag die gleiche Klamotte an..grinst. Ist`s wirklich so schlimm? sag an....
    Bei anderen liebe ich den Gleichklang, das eher minimalistische - aha da ist sie." und kann dann gespannt sein, was untendrunter als Thema kommt.
    was sind übrigens "weisse Blogs?
    ich orientiere mich eigentlich immer in meiner leseliste am Namen.
    ich danke dir für die offene Antwort zum Beitrag.
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Schlimm" ist es nicht 😊 Und irgendwie gehört der bunte Wechsel da oben ja schon zu dir... Weiße Blogs: nur noch weißer Hintergrund, unterkühlte Optik. Im Prinzip wie bei Hummel, aber eben nicht wie bei ihr aus persönlicher Vorliebe für Minimalismus, sondern als Trend-hinterherhergerenne - weil mal ein sehr erfolgreicher Blog so gestaltet war....... Xxxxx

      Löschen
  10. dem "Trend" hinterherrennen(liebe Beate ) war noch nie mein Ding, ein Rest Pippilangstrumpfgedanke ist bei mir geblieben und wird`s immer sein, sich ausprobieren und laufen lassen, aufmerksam zusehen was das Leben uns bringt.
    Grüße zum Bahnwärterhaus...Angel

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, ansonsten gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 Pflicht sind, auch bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -