Dienstag, 1. Januar 2019

herzlich willkommen 2019

Du bist da
und wir mit dir...
ein wenig Später
                            kommt noch mehr...*
schaun wir mal ob die Musik erklingt...
 macht sie natürlich nicht die Blöde - da muss ich mir wohl
für Euch was anderes einfallen lassen👧



 man feiert die Feste wie sie fallen, der eine ruhig und ohne Aufwand, der andere ausgelassen fröhlich - andere grölend und laut. Wie die einzelnen Länder unserer Erde.
.... aber jetzt erst einmal: 
Guten Morgen im neuen Jahr zum Start meine Lieben - war ` s spannend  oder nicht?
 Seid Ihr gesund – auch schon munter – oder liegt ihr noch faul in den Kissen – erschöpft aber glücklich, den Jahreswechsel gut überstanden zu haben (? )
 Ich sehe aber auch andere die nichts zu lachen hatten – die auf der Straße  - die keine Heimat haben  - kein hübsches warmes Zuhause, kein Glas Sekt, keinen Punsch in der Hand und leckeres warmes Essen im Bauch; - ich denke auch an jene die arbeiten mussten, Schichtdienst hatten -  für die der Tag wie die Sylvester - Nacht Alltag war, da gibt es keine Ausnahme - sie müssen ran, fürs feiern gibts kein Frei, keine Überstunden gutgeschrieben, keine Zeit.
                      Bei all jenen die schön hinein gefeiert haben sehe ich -  da lechzt einer nach dem Katerfrühstück…
ein anderer räkelt sich  faul unter der Decke, nur die blasse Nasenspitze guckt hervor: na, zu viel getrunken oder geraucht“?
 Zu wenig gepennt?
Selber schuld…die Nacht hatte nur noch ein paar Stunden.
Richtig einteilen und planen  heißt es  -  oder  - auch das geht ja  - ungeplant sich im Nebel verirrt wenn er ums Haus gegangen – in der Straße beim Nachbarn versumpft `zu -  viel gegessen – gar Schnäpschen inhaliert…? PUNKT  12  läuten die Glocken – passt auf – das neue Jahr wartet nicht -
 Na – jetzt:  Habt Ihr noch Stimme zum sprechen – oder ist sie euch ausgegangen – vergangen -
ich stelle mir gerne vor – W I E viele ihre Silvesternacht verbringen…mit Spielen und singen -  die Zeit gemeinsam verbringen...
entweder mitten im Trubel – oder allein –  vielleicht mit dem Teddy der Katze im Bett sollte es ja nicht sein  - vielleicht im gemeinsam sein – mit Freunden – dem Liebsten – den Nachbarn – oder seid Ihr etwa früh ins Bett und wolltet von all dem nichts hören – auch das – kennt man ja. Seid nicht verschnupft wenn ich dies sehe…mir brezelt der Magen ja auchJ)
Wollt Ihr`s hörenJ) das Knallen und feiern oder die Stille, die danach entsteht – der Nebel und Rauch wenn die Korken knallen – das fröhliche Gelächter der anderen – mach mit sag ich – beim fröhlich und entspannt sein – aber – übertreib es nicht – denn der nächste Morgen wird kommen!
bei mir gabs ein heißes Chili und Affenbrot heiss aus dem Ofen - lecker, sag ich Euch und na klar auch Knallerei auf den Straßen und Gassen bis alles im Nebel der Funken versank.
 Nachts um 12°° schaue ich  wie jedes Jahr immer in den Himmel und grüße alle,  die mir  - im Herzen - nahe sind.

der reine Wahnsinn: Berlin hatte am Brandenburgertor über eine Million Zuschauer
die feierten bis in den frühen Morgen, - ich hab auch mal
 r e i n g e s e h e n  aber,  nein danke -  darauf verzichte ich gerne.

Willkommen  2019
 Bei  Musik -  Tanz  des Lebens und fröhlich sein.
 @ Angelface

Kommentare:

  1. Oh ja ganz verschieden und doch gemeinsam rutschen alle ins neue Jahr. Ich wünsche Dir ein feines neues Jahr liebe Angel :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Angelface,
    verschiedenes Feiern zum Übergang vom alten in das neue Jahr hast du mit viel Gefühl dargestellt.
    Ich wünsche dir von Herzen ein gesundes und erfülltes neues Jahr 2019 mit vielen schönen Begebenheiten, neuen Ideen und Gemeinsamkeit mit lieben Menschen. Ich sende dir einen ganz
    lieben Gruß in deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angel,
    Herr Rostrose und ich mögen aufgezwungenen Trubel ja nicht allzusehr (eigentlich gar nicht), weder zu unseren Geburtstagen oder zu Weihnachten und schon gar nicht zu Silvester, aber nachdem gerade letzterem schon wegen des allgemein veranstateten Lärms nur schwer zu entkommen ist, versuchen wir uns diesen Abend eben so angenehm wie möglich zu gestalten. Das kann mal mit Freunden sein, mal allein, mal mit einer Feier, mal ohne. In den letzten Jahren war's häufig eher zu zweit gemütlich, diesmal tranken wir miteinander Kindersekt (mein Mann trinkt keinen "echten"), sahen uns ein Musikvideo an, das wir für einen gemeinsamen Abend aufgenommen hatten, und später ein paar lustige alte Filmchen. Nach dem allerärgsten Böller-Krach krochen auch die Katzen wieder aus dem Keller hervor und ließen sich von uns trösten. Jetzt ist wieder ein Jahr lang Ruhe (oder jedenfalls kein Silvesterlärm) und darüber bin ich froh!
    Das Neue Jahr hat hier aber gut angefangen - und ich hoffe, das war bei dir ebenfalls so! Danke für deinen wunderbaren Kommentar von neulich!!! <3
    Ganz herzliche Grüße und Drückers und die besten Wünsche zum Neuen Jahr,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/01/rund-um-weihnachten-und-das-neue-jahr.html

    AntwortenLöschen
  4. das is aber moskau.....
    :-D
    ich bin ja offensichtlich der einzige mensch der sich einen rauschenden sylvesterball mit schampus und herren im frack wünscht - deswegen gibts sowas auch nicht mehr.
    mangels dessen haben wir lecker forelle gemampft und anschliessend bei den bergsteigern am lagerfeuer gesessen - im regen! - aber wozu gibts tiroler loden! und ja, zuviel sekt und zuviel rotwein :-DDD
    geknallt wurde auch, lisbeth war genervt, hat sich dann aber schnell wieder gefangen.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep liebe Beate, aber ich hätte auch Moskau, Australien oder Moldavien:-)) zu bieten! :-D
      erinner mich nicht an Bälle, rauschende Feste im langen Ballkleid, glitzernden Schmuck und betörende Musik zu der man sich begeistert dreht,Männer im Frack, totschick und elegant, die wissen was Frauen mögen:-))all das ist vorbei und gewesen, wie eine Fata Morgana tauchen diese Bilder auch in Sylvesternächten bei mir auf.
      so so Lagerfeuer - herrlich vorne heiss, hinten eisekalt wäre dies hier im Schnee aber die Gäste am Platz hatten auch ein Lagerfeuer auf dem sich der Zuckerkegel zum Glühweinpunsch und zur Feuerzangenbowle drehte.
      Schmeckt scharf und süss als hätt dir ein Engelchen auf die Zunge gepisst.
      ich wundere mich, die Katzen haben es gut weggesteckt.
      herzlichst Angel

      Löschen
  5. ich habe das neue Jahr ganz entspannt
    auch meiner Couch und am PC verbracht
    nicht mal den Fernseher angehabt

    ich mag es so gemütlich .. es gab auch nur ganz normales Abendbrot mit Käsebrot und noch etwas Kartoffelsalt
    Alkohol trinke ich auch keinen .. da bleibt es beim Kaffee ;)
    rauschende Ballnacht??Hab ich nie gehabt ..
    Windeln wechseln .. Kindertrösten .. :D

    meine Tochter hatte mich zum Raclette eingeladen aber ich mochte nicht

    Silvester ist ganz für mich alleine..

    ich wünsche dir noch ein frohes und glückliches neues Jahr

    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. ui Rosi hat zurückgescrollt, danke dir liebe Rosi denn meist liest man ja nur den aktuellsten beitrag (ich aber nicht:-))....schön wie du den Jahreswechsel verbracht hast das bild das du zeichnest siehst äußerst gemütlich aus!!!
    Wer braucht schon die Knallerei!!!!!
    und ohne dicken Kopf am nächsten Morgen ist auf jeden Fall gesund und verheisst einen guten 1.neuen Tag im Jahr.
    so und ähnlich sahen meine letzten Jahre in der alten Whg. auch aus. Wohlfühlzeiten.
    herzlichste Grüße angel
    lieben Gruß Angel

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, -im übrigen gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 aktuell sind..bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -