Samstag, 21. April 2018

Schon sind wir- gefühlsmässig - mitten im Mai



 Die Maikinder haben b a l d - halihallo - Geburtstag und freuen sich darauf im Freien zu sein.
Es ändert sich alles – so schnell!
Als ich noch vor nur wenigen Wochen  im Bademantel und in Jogginghosen herumlief, weil ich in nichts anderes unbeschwert hineinkam, mir wegen des Armes doch Sorgen machte: ob er denn irgendwann wieder so werden wird – wie vorher, konnte ich mir fast nicht vorstellen, dass auch für mich die Sonne bald wieder scheint, ich frohgemut bin und lachend vor mich hin trällere.
Der Arm – noch nicht völlig gesundet färbt sich langsam hellbraun, gut tut ihm die warme Luft draußen.
Nicht mehr lang, dann ist der Mai hereingebrochen und verheißt uns hoffentlich wie nun fast Ende April - Sonne,  Sonne pur den ganzen Tag und bis tief  in den Abend hinein. Sonnenschirme erheben ihre Dächer und schützen die Menschen vor dem ersten Sonnenbrand.
Wunderschöne Abendrot`s ergießen sich über Büsche und Bäume und der Badesee leuchtet funkelnd im Sonnenschein. Schon grünt es überall und die Menschen sitzen in den Gärten – auch - und vor allem auf dem Lande. Kein Lärm ist um uns herum, nur ab und zu hört man ein gefälliges Plaudern ringsherum, leise verhalten – wie, um die Natur und das Vogelkonzert nicht zu stören.
Alles zwitschert um mich, die kleinen Meisen haben schon Junge bekommen und diese zierlichen Vogelkinder sind allerliebst anzusehen.  Erste Flugversuche erkennt man wenn man genau hinschaut:

Mein spätes Frühstück wartet auf dem Balkon und ich habe wieder eine ungeheure Fernsicht bis weit in die umliegenden Städte. Hinaus bis an die Windräder, deren leises Rauschen in dieser Höhe niemand behindert. Mein Buch liegt bereit, die Sonnencreme ebenfalls, die kurzen Hosen habe ich schon an und bald werden auch die Beinchen wieder braun sein, bereit für lange Röcke die sich fröhlich im Wind bauschen -  sich rund  um meine Waden schmiegen. – Es riecht – nach Sommer! Hört, hört…
Innerhalb weniger Tage ist es grün mit leuchtend bunten Spitzen, Maiglöckchen, Primeln, Butterblümchen und Löwenzahn, Sauerampfer und die ersten Spitzen der Pfefferminze  geben sich auf den Wiesen ein Stelldichein.
 Etliche Baumriesen sind im letzten Sturm umgefallen und das Bauamt hielt es für nötig weitere am Straßenrand und in den umliegenden Gärten zu fällen. Bunte Büsche, blühende Beete wechseln sich mit angelegten Rabatten ab und alles putzt sich im Mai.
Dieser Wonnemonat schenkt uns endlich – endlich den Frühling der fast unmerklich in den Sommer übergeht.
Ich mag ihn sehr…wie meinen wilden bunten Garten in denen die Schmetterlinge fröhlich um die Büsche sausen…

                                                                                © Angelface

Kommentare:

  1. also bei uns fängt der mai erst in 9 tagen an :-DDD
    geniess die sonne - ich tu´s auch! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ***upps, siehst du - gefühlt war ich heute morgen längst in der maienzeit so warm ist es dass man meinte schon im Sommer zu sein...es hält noch an und wir freuen uns alle sehr.!!!Ich bastle und säe und pflanze schon, freu mich wenn die Erdbeerpflänzchen blühn...
      das gibt im Sommer reiche Ernte für Marmelade und frisch gepflückt in den Mund...
      :-))
      Grüße in deinen Sonnentag und schön dass du gucken und lesen warst...herzliche* Angelface

      Löschen
  2. wenn man das sieht ist bei Dir der Mai schon da, bunt und fröhlich. Hoffen wir das die Sonne bleibt.Ich mache eine Pause, bei uns steht renovieren an und einiges an Terminen. Also werde ich erst mal nicht mehr kommentieren.
    Liebe Grüße, bleibe gesund, Klärchen

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, -im übrigen gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 aktuell sind..bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -