Dienstag, 6. Juni 2017

für Katzenfreunde besonderer Art - man muss - auch - das Außergewöhnliche lieben lernen

                                                 JEDE ist eine eigene Persönlichkeit

ich hab davon 3 - naja - eigentlich eher 2 - der schwarze Paule hat nur beschlossen, mal aussen mal drin - dazubleiben -  und er liebt Mimi abgöttisch!
 Katzen schlafen gern - jeder der Katzenbesitzer ist - weiss das - und stört sie hoffentlich nicht dabei - es ist - überleben - tanken - erholen - niemand - den ich als Vierbeiner kenne und der Katze heißt -  schläft länger  - intensiver und ausdauernder als Mimi - wer sie sucht - findet sie - im Körbchen - im Schrank - unter der Treppe - auf dem Katzenbaum - auf dem Sofa - dem Sessel - manchmal sag ich zu ihr; rutsch mal Mimi - "!
6 Stunden am Stück - ein Pups -  eine Kleinigkeit
 - nachts durch - sowieso -
sie haben aber auch ein ausgesprochenees Katzenparadies hier
was will man als Katze denn mehr? -
weite Felder, viele Wälder, in jedem Feld eine Maus zum jagen
miau...
Die kleine Mimi, sie ist nicht "schön, nicht edel", nicht von hochherrschaflicher Gestalt, eher ein schlichtes Gemüt, sie ist nur lieb -  sie kann, sie kann alles was sie will - aber - sie mag halt nicht - "schlafen ist gut, Mama, gähnt sie mit spitzen Zähnchen und offenem Mäulchen...schlafen ist prima" - und ratzt weiter - auch wenn man sie grad geweckt hat.
So legt man Katzen was ins Mäulen - denn sie haben ihre eigene Sprache..die ist nichjt nur: miau...
Freizeitbeschäftigung - ratzen -  pennen - dösen - wo immer man es kann..
sogar stundenlang quer liegend auf einem Baum ( immer dann, wenn sie raufkommt...
auch auf dem Dachfirst - nichts ist unmöglich - da hält sie die Nacht auch durch - runterrutschen  vom Dach - dabei kreischen wie eine Irre - natürlich - inklusive
Mimi - heute 17 Jahre alt, für eine " Glückskatze"  ein erstaunliches Alter !
Ich las und hörte einmal als ich sie kaum hatte, diese RASSE würde nicht so lange leben, die jetzige Mimi  bei mir - beweist hartnäckig das Gegenteil.
Manchmal frage ich mich : kann sie auch gehen - hüpfen - springen, klettern und erlebe erstaunliches mit ihr..
wenn sie mal wach ist, guckt sie ausgesprochen süss" in die Welt,
kaum schnuppert sie "frische Luft, auch nach stundenlangem betäubenden Schlaf auf dem Kratzbaum am Fenster auf dem sie wie eine Leiche  -wie angetackert bewegungslos liegt - hüpft sie  - urplötzlich wie vom Narren gebissen, wie ein Eichhörnchen mit unglaublicher Schnelle wackelnd wie eine Bäuererin quer durch die Wiese, steuert geradewegs auf IHREN Stammtisch zu, platzt sich nieder - und schläft weiter! Was sie am besten kann?..= ausdauernd ratzen! Sie setzt sich auch mal ganz gerne ins Vogelhäuschen, aber nur - um dort weiterzuschlafen!
Selbst hohe Heuhaufen findet sie als Schlafplatz durchaus spannend!
bevorzugte Haltung: Beine hoch,Rückenlage -  dann
können sie auch nicht abfallen!

Nur mit der "Haut" hat sie als echte rothaarige ältere Dame manchmal Probleme, sie kriegt gerne eine Entzündung wenn ich ihr eine Zecke ausrupfe. Dann muss sie auch mal - zum Schutz vor sich selber -  " Hut tragen", was sie mit scheinbarer Gelassenheit auch tut.!

 Kinderbilder:

Baumkletterei ist sehr spannend

Heu und vertrocknetes Gras als Unterlage zum schlafen - tut gut -
aber eigentlich ists ihr egal wo sie liegt

was man an diesen Bildern auch sieht
Klick - Klick - groß
manchmal ist sie ein wenig  "dappich"
von Eleganz keine Spur
wat fragste so doof - natürlich auf deinem Stammplatz unterm
Sonnenschirm - tsss...doofes Kätzchen , wird nie erwachsen die Schlafsuse...
wenn ich mich nicht bewege, sieht man mich auch nicht!
den Verstand aus schalten - lieber schlafen!
sie sieht aus wie ein baby, - benimmt sich wie ein baby
man könnte ihr auch ein Spitzenhäubchen aufziehen, in ein Körbchen setzen -
dann ist sie  Baby



sieht man irgendwo einen Pappkarton mit Deckel - was findet man darin?
die tief schlafende Mimi natürlich.
Schnurren - gurren wie ein Täubchen - schmusen - reden wie ein Buch -  Märchen erzählen - all das kann und tut sie...
besonders gerne...mindestens so gerne wie schnabulieren und naschen"!
Sie ist bei mir schon als kleines Baby - mit knapp 6 Wochen - "gefunden  von einem FREUND" auf einem Bauernhof wo sie der Bauer an die Wand knallen wollte...die Mutter war wohl schon tot!
Seit ihrer ersten Bekanntschaft mit Haus und Hofhund - trägt sie stolz  einen um ein paar Zentimeter - verkürzten Schwanz wodurch sie klein und rund  - wie eine Tonne  ohne Deckel aussieht.
Liebenswert - das ist MIMI - nein - nein - nein - keine richtige Katze  - ne - ne - ne -
Katzen kämpfen - raufen - streunern - fangen als Raubtiere mit scharfen Zähnen - die sie nun einmal sind - Vögel oder Mäuse - Mimi tut nichts von alledem. Sie ist einfach nur " lieb"!
Aber wehe sie kriegt ne Watschen von einem der anderen, dann zeigt sie auch was sie kann.

 ne normale KATZE - die bin - wahrscheinlich - eher ich -

 @ Angelface

Kommentare:

  1. Liebe Angel,
    es ist so wie du zu Anfang betonst: Jede Katze ist, genau wie wir Menschen ja auch, einzigartig und hat ihren eigenen Vorlieben und Macken *lach*.
    Unsere beiden (Schwesternpärchen) sind jetzt 10 Jahre alt geworden und verbringen auch von Jahr zu Jahr mehr Zeit mit Schlafen.

    Habe deine Fotoserie sehr gerne betrachtet. Ja, an und mit den niedlichen Fellchen hat man eine Menge Freude.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angel,
    diese süßen Fellnasen, du hast mir heute morgen ein Moment der strahlenden Freude geschenkt mit deinen lustigen Worten und dem süßen Bericht insgesamt. Ja die Kätzis sind etwas besonderen, sie leben ihr Leben, so, wie sie es mögen, lassen sich nicht kaufen und beirren. Sie sind einmalig. Ich hatte auch einmal ein Kätzchen und liebte es über alles. Wenn ich in ihre Augen schaute, vergass ich alles um mich herum...Eine schöne Erinnerung hast du erfrischt. Nun betreue ich ab und zu einmla ein Kätzi, allerdings einen Kater, jedes Mal ist es ein Genuss und so hoffe ich, dass du noch viel Freude an den beiden hast. Liebe Grüße inden Tag Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  3. ooohhhh!! <3 <3 <3
    allerliebsten dank für all die süssen mimi-katzen-bilder! was für eine hübsche schlafmütze!! und du hast recht - eine grosse schwester von lisbeth - mit mehr weiss im fellchen. nur dass lisbeth eine kurzschläferin ist - die uns des nächtens gern weckt weil sie meint sie müsse jetzt in den garten, schlaftrunkene piepmätze massakrieren..... also steht einer auf und sperrt sie in die küche, mit zuschliessen - klinken kriegt sie auf!
    schon beim schlafengehen wegsperren funktioniert nicht - da randaliert sie solange bis wir sie zu uns lassen :-)
    jetzt macht sie sich´s grad im gartenstuhl neben mir bequem und guckt - nach mimi nehm ich an :-) auf jedenfall lässt sie ganz herzlich grüssen und gib der süssen mimi auch von mir kuschler und küsschen!
    dir einen herzhaften drücker! xxxxx
    und dank für die erwähnung!

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich habe die Hommage an *ein alte Dame* gerne gelesen. Ganz wunderbare Bilder sind das ... sie zeigen eine reizende Mimi, die in ihrem Leben schon manches eingesteckt hat.
    Ganz lieben Gruss in den Tag ...
    sissi

    AntwortenLöschen
  5. Nun auch gleich zur Katzengeschichte, es regnet draußen und ich habe etwas Zeit zum Lesen. Eine schöne Homage an Deine Mimi, sie ist ja auch allerliebst.Endlich auch schöne Bilder von Ihr, Dich kenne ich ja! Übrigens ich habe ein Holländer Rad das nehme ich, und Du bekommst mein E-Bike, dann können wir die Gegend erfahren.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Eine wundervolle Katzengeschichte, so richtig aus dem echten Leben, wie sie eben sind. Nirgends einzuordnen! Das ist's, was sie so unbestechlich liebenswert machen. Eine individuelle Charaktere, die ihresgleichen sucht.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -