Mittwoch, 1. Februar 2017

meine Filmempfehlungen

Fernsehfilme deutsch-deutscher Geschichte
ZDF Mediathek
I. und II. Teil
Im ZDF am 30. Januar und 01. Februar 2017
Beindruckend gut gespielt als schauspielerische Leistung, es spiegelt eine Zeit deutlich wieder die wir anscheinend längst vergessen haben, nie vergessen und auch dazu stehen sollten , dass es sie gab.
Historiee
Im Deutschland 1938.  Eine Familie wird durch das Naziregiem auseinandergerissen und findet sich nicht mehr.  Der Vater emigriert nach Kuba um als Jude nicht im Konzentrationslager zu enden,  die Mutter bleibt als Arieerin in Berlin zurück und darf nicht ausreisen während beide Kinder mit einem Kindertransport nach England  verschickt werden und dort aufwachsen, sich völlig von ihrer eigenen Familie entfremden.
Es gab Hunger, es gab Not,  Vergewaltigung, Tod, etwas was wir in der Gegenwart nicht mehr kennen.
Wie viele Menschen starben, welch unermessliches Leid damals durch den 2. Weltkrieg und seine Folgen  über die Menschen kam, sie prägte und auch in ihrem weiteren Leben beeinflußte erzählt dieser Film, der von Entfremdung in der Familie und Macht unter den Menschen handelte,.Von Zerrüttung und zerfall, die Bilder erinnern an die heutigen von Aleppo.
Welch ein Unrecht damals herrschte, wer  danach an die Macht kam und weiterhin blieb, von all dem haben unsere Kinder keine Ahnung wenn wir nicht von damals erzählen sondern schweigen wie es schon die Eltern und Großeltern taten, weil sie das entsetzliche nicht ertrugen.
Regie: Matthias Glasner
Darsteller unter anderen:
Barabara Auer, Johanna Wokalek - bekannt aus der Päpstin, Ronald Zehrfeld , Felix Klare, Christian Berkel, 
nach Ursula Krechels prämiertem Roman
TV - Drama D/Tschechien 2017 
meine Meinung dazu ist, schauen wir ins Heute bin ich oft mehr als fassungslos was viele anscheinend weder wahr haben oder vergessen wollen. Wo bleibt das Interesse für die deutsch - deutsche Geschichte...?
man fragt sich doch irgendwann - gerade nach der heutigen aktuellen Entwicklung, -
Präsidentenwechsel,  Wahlen und Parteien, Amerika, Flüchtlingshilfe ja oder nein, Brexit hin und her,
Mauern um Mexico, Ausländer sind wir in jedem Land und sind es immer schon gewesen, totalitäre Ansichten,  Elend und Tod, Vernichtung der Natur, Eroberung des Weltalls, Schuldenberge, Währungen und Leben, Rassismus und Terrorismus,
haben wir nichts dazu gelernt?
****
 Weitrere Filmempfehlungen  aus dem fernsehen
http://www.daserste.de/unterhaltung/film/die-himmelsleiter-sehnsucht-nach-morgen/index.html

Mehrteiler „Die Himmelsleiter – Sehnsucht nach morgen“ in der ARD vom 28.01.2017
google und You Tube sei Dank kann man ihn sich heute noch in der ungekürzten Fassung ansehen.

*

weitere Filmempfehlungen von mir die schon länger zurückliegen, sehenswert sind:
http://www.spiegel.de/kultur/tv/amoklauf-film-die-lehrerin-heilige-mit-schmollmund-a-781931.html

 ich freue mich sehr wenn Ihr Euch mitinteressiert und wenn ich weitere gute Filme oder solche die ich als gut empfinde - finde, stelle ich sie gerne von Zeit zu Zeit ein, man kann also auch noch später hin und wieder "gucken".
@ Angelface...

Kommentare:

  1. Schön , Angel, das Du diesen Filmhinweis eingestellt hast. Ein sehenswerter Film und manches kann man wirklich auf die heutige Zeit umsetzen. Die Schauspieler haben mir auch sehr gut gefallen. Ich vermute es wird eher die Nachkriegsgeneration interessieren. Die können ja auch am besten alles nachvollziehen, aber gelernt haben sie an dem heute gemessen auch nicht richtig. Da gibt es immer noch ewig gestrige. Siehe die Parteienlandschaft.
    L.G.
    Klärchen die jetz aber ins Bett huscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebes Klärchern, obwohl so spät, du hast es noch gelesen, danke...
      nach solch zutiefst aufrüttelnden Filmen fällt es schwer dazu einen Kommentar zu schreiben der nicht von eigenen Emotionen beeinflußt wird.
      Auch die "Himmelsleiter", die eine Woche vorher ausgestrahlt wurde, zeigte die Nachkriegszeit in all ihren bedeutungsvollen Bildern von Menschen die diese Zeit erlebten und überlebten.
      Auch dies ein sehenswerter Film.

      Löschen
  2. Liebe Angel - nun endlich hab ich auch bei Dir einigermaßen hinterhergelesen - bei der Fülle deiner Posts und Gedanken gar nicht so einfach ... Vor allem die herrlichen Photos hab ich genossen! Ganz lieben Dank auch für Deine herzlichen Worte, die du bei mir hinterlassen hast!
    Den Zweiteiler Landgericht habe ich auch gesehen. Wenn man das so sieht, kann man kaum glauben, daß dies alles möglich war und tatsächlich geschehen konnte. Und doch ist der Abgrund auch heute(wieder) nur ein paar Schritte entfernt. Seien wir wachsam!
    Herzlichst Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje, da hast du dich aber durch eine ganze Menge Texte und Geschichten durcharbeiten müssen:))denn du warst ja lange weg und unterwegs. Umsomehr freue ich mich dass du zurückgeblättert und gelesen hast, dafür danke ich dir sehr.
      Deine letzten Sätze zum Thema zeigen wie sehr auch du vom Thema interessiert bist, ich wäre an einer Umfrage interessiert wer sich diese Filme angesehen hat und welche Meinungen dazu entstehen.
      Kann nicht glauben dass nur Augen zu und durch Mentalität sich weiterhin fortentwickelt und die Erde wackelt bis sie zusammenbricht.
      ich danke dir für dein vieles Lesen...herzlichst Angelface

      Löschen
  3. Liebe Angel,
    ich habe es am Montag und Mittwoch auch gesehen und gebannt verfolgt! Ein guter Film und tolle Darsteller. gut geschlafen habe ich danach nicht, weil es mich doch ein wenig aufgewühlt hat.
    Liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Gina, wen das nicht aufwühlt der hat weder Empathie noch Gefühl " ist vielleicht abgestumpft, desinteressiert daran was unsere Geschichte ist, man soll es nicht glauben dass es so etwas gibt.
      Gerade in der heutigen Zeit wo die Gefahr so nah ist, dass es gewisse Wiederholungen gibt.
      Ich freue mich dass du etwas dazu geschrieben hast, grüße dich herzlich in deinen Morgen....Angel

      Löschen
  4. Angel, danke für die Filmhinweise.
    Den Zweiteiler habe ich mir auch angesehen. Es ist auch heute, nach all den Jahren, sehr bedrückend. Ich kann mich
    noch sehr genau daran erinnern, wie plötzlich Menschen aus
    meiner Umgebung verschwanden. Eine Antwwort gan man einem Kind damals natürlich nicht.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Irmi, gerade gestern erst als ich mit einer Nachbarin darüber sprach und sie danach fragte, hörte ich: ich will davon gar nichts wissen", ehrlich gesagt das erschüttert mich!und ich bleibe sprachlos mit einem Kopfschütteln zurück. deutsch - deutsche geschichte interessiert anscheinend nicht jeden.
      schön, dass du mitgelesen hast. danke dir herzlichst Angel

      Löschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -