Freitag, 30. Dezember 2016

Texte und Gedanken am Tag vor Sylvester



immer wieder Texte und Gedanken
alte - neue - bekannte und noch völlig unbekannte. Sie nisten sich in meinem Kopf fest.
Was hat mich aus dem Bett getrieben?
meine Gedanken, die von damals
oder die von Heute...?
Wiesoo…………ich schlief doch noch!
Die Nacht ist stockdunkel, sternenklar, Kälte vor dem Fenster, Eisblumen an der Fensterscheibe…..
mir ist nach Gedichte schreiben….
meine Augen verharren auf dem Bildschirm, auf dem die Niagara Falls ihre Gischt in den Himmel schieben….
35° Minustemperaturen sind zurzeit in Canada und die Menschen bewegen sich kaum aus den Häusern. Kein Schnee, nur Eiseskälte. Einer meiner Familienangehörigen lebt in Canada, schon lange, sehr lange, werde ich ihn noch einmal sehen? Das sind schon komische Gedanken.
Warum wohl…, vielleicht, weil das alte Jahr  in 48 Stunden zu Ende ist?
Er hat sich wohl Sorgen um mich gemacht, weil es mir über die Feiertage nicht so gut ging,
Ich bin nah am Wasser gebaut….“du hast mit deinen Rückblicksgedanken alles sehr genau auf den Punkt gebracht… Und ich hoffe, im nächsten Jahr werden deine Gedanken auch weiterhin fließen und du wirst schreiben „wie dir der Schnabel gewachsen ist“ ;- schrieb mir die Traude auf meinen letzten Beitrag und ich überlege, ob sie recht hat.
Werde ich schreiben…
was werde ich schreiben,
worüber werde ich schreiben………….?
 Wovon werde ich mich trennen….?
 vielleicht sogar von diesen alten Texten, die sind wie mein Kind...

Gerade, als ich aufwachte, trieben mich meine Gedanken aus dem Bett, und ich dachte: „du hast noch etwas vor, vor dem Jahresende. Es passte irgendwie zu dem was sie mir schrieb. Zu den Vor und Zurückgedanken. Ja, ich werde schreiben…..und denke gleichzeitig: hoffentlich!
Es haben so viele Menschen aufgehört zu schreiben, weil sie nicht mehr da sind.
ich vermisse sie und ihre Geschichten, ihre Gedanken, ihre Seelen..Villa Lila, Kario, Frl. Grete wo seid Ihr um nur ein paar davon zu nennen.
Andere Menschen, Menschen die wir nicht kennen -  und denen wir doch auf die eine oder andere Art lauschten - sind endgültig leise gegangen.

Weg – von einem Augenblick  in den anderen. Wie ein leiser Hauch in den lauen Wind. Was sind sie jetzt? Ein Ast, ein Baum, nur noch ein Grashalm im Wind, eine Seele....?
Als ich gestern Abend  in den  Nachrichten hörte dass Carrie Fisher, die schöne Leia aus Star Wars  mit sechzig an einem schweren Herzinfarkt gestorben war und noch während sie die Begräbnisformalitäten für ihre Tochter vorbereiten musste,  auch  ihre entzückende  Mutter  Debbie Reynolds die ich aus vielen Filmen kannte, am Broken Heart wie man es nennt und letztendlich an einem Schlaganfall nur einen Tag später ihr Leben aushauchte, dachte ich: schon wieder, hört das denn nie auf in diesem Jahr das da gerade mal nur noch einen Tag  am Leben war.
Was wird von ihnen  bleiben………………………………………….?
Den vielen, vielen -  die in diesem Jahr gegangen sind.
Erinnerungen, Filme,  Namen, Bilder die unsere Kinder nicht mehr kennen.
In unseren Wohnzimmern waren sie zu Gast wie willkommene Besucher. Wir lachten und weinten mit ihnen, hörten ihnen zu wie sie erzählten, ihre Märchen und Geschichten auf Zelluloid brachten, die Filmindustrie wird sie - jung - lebendig und schön -  aufbewahren und wir werden sie noch jahrelang sehen können, obwohl sie längst nicht mehr hier sind.
Wenn nicht mehr über sie geschrieben wird, nicht mehr an sie gedacht wird, werden sie endgültig aus unseren Gedanken verschwinden und keiner wird sie mehr kennen, wie uns, wenn wir gegangen sind.
Vor und Zurück – meine Gedanken kreisen….
……um die Politik von der wir nicht wissen wie sie sich im nächsten Jahr weiterentwickelt, den Brexit,  den drohenden  Klimawechsel, um Amerika das so nah und doch so weit weg unter neuer Führung ist,  die Flüchtlingskriese, um den Terror, die Toten und Kriege,  die Weltwirtschaft und – und – und…
 Ich sehe in den sternklaren nächtlichen Himmel, versuche die glitzernden Lichter zu zählen und es gelingt mir nicht, sie festzuhalten, sie  wandern wie Sternschnuppen durch meine Gedanken…
Es war….ein ungewöhnliches -  ein denkwürdiges und ein sehr schwieriges  Jahr, wie wird es sich verabschieden?
Mit Pauken und Trompeten oder still und leise, weil so viele Menschen Angst, ja neue Ängste haben,
Es  bleiben
viele Fragezeichen.

 ©  Angelface
Texte und Gedanken…2016.. 
sowie Gedanken vom Januar 2014
https://wokinisblog.blogspot.de/2014/01/buchschlaflos-doch-nicht-in-seattle.html

Kommentare:

  1. mit dir würde ich auch gern mal einen sylvesterabend am lagerfeuer verbringen.....
    ich wünsche dir ein gutes und gesundes neues jahr - liebe angel! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach liebe Beate....
      wie wirst du es verbringen....?
      Inmitten einer Menge unpersönlicher Menschen, oder mit lieben Freunden die ähnlich wie du denken...?
      mit der Familie, oder allein zuhause...?
      Lagerfeuer, passelndes Feuer und eine gebratene Kartoffel auf einem Ast, ja das wäre schön, es würde mir gefallen, so bin ich ben - ein merkwürdiges Ding mit vielen Gedanken..wie du auch..
      komm gut und gesund ins neue Jahr hinüber....
      dann prosten wir uns vielleicht aus der Ferne zu,,,..
      herzlichst Angel...

      Löschen
    2. Hi Engelchen - Danke für Deinen Beitrag zum Neuen Jahr!
      Wir beide müssen uns nicht verbiegen, um die ehrlichen Texte in die Welt zu "schreiben"! Und das ist schön.
      Bleib immer so, wie ich Dich kenne, ja? Alles, alles Liebe für Dich in 2017!
      Noch mehr? Nein, mehr geht nicht - muss auch nicht, wir wissen beide, was wir meinen ...
      Dein alter Freund Horst~~~~~

      Löschen
  2. Lieber Horst das kleine Bild oben (alt) ist für dich und ich wünschte mir Dich damals schon gekannt zu haben, ich habs aus meinem Archiv für dich herausgesucht, dabei gelächelt, dass ich es überhaupt wiedergefunden hatte...
    ja Gemeinsamkeiten, die haben wir beide, jede menge und das
    ist wunderschön...
    ich sag immer; man trifft sich nur einmal im Leben und vielleicht dann, niemals wieder....komm gut ins neue Jahr lieber Freund und bleib mir erhalten...
    dein Engelchen......

    AntwortenLöschen
  3. Das Jahr 2016 wird für unsere Familie in trauriger Erinnerung bleiben, doch wir wollen hoffnungsvoll ins neue Jahr schauen.
    Ich freue mich schon heute auf all deine Gedanken, die ich hier bei dir lesen darf. Sie erfreuen mich und bringen mich zum Nachdenken. Aber das ist ganz sicher auch so gewollt!
    Das neue Jahr ist noch sehr frisch und was es uns bringt, persönlich und in der Welt, das wissen wir noch nicht. Doch lass uns hoffnungsvoll in die Zukunft schauen in der Gewissheit, dass wir getragen werden.
    Danke für all deine Besuche und liebenswerten Kommentare bei mir. Ich habe mich über jeden einzelnen von Herzen gefreut!
    Alles Liebe! Wir lesen uns!
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Deine Gedanken zum Jahreswechsel erreichen mich erst heute ...eine kleine Verschnaufpause, mal bei Angel vorbeischaun und ... gut, dass ich sie erst heute lese.
    Sie sind so ersthaft melancholisch und sicher wäre mir die Leichtigkeit, mit der ich das alte Jahr verabschiedet habe, verloren gegangen.
    Egal, was das neue Jahr an Veränderungen bringt, wir werden es leben wie all die Jahre zuvor. Die Erinnerung am Jahresende an all die Menschen, die gegangen sind, manche viel zu früh, lässt mich jedes Jahr bewusster leben ... bringt natürlich die eigene Vergänglichkeit auch ein Stück näher.
    Wir wisssen nicht Ort noch Stunde ... doch wir leben bis dahin unser kostbares Leben in dem Bewusstsein ... wir haben es noch.
    Für das neue Jahr wünsche ich mir Frieden auf Erden und den Großen und Mächtigen dieser Welt die Einsicht, dass sie es in der Hand haben, dies auch umzusetzen.
    Mögen Gewalt und Terror aufhören ... mögen sich die Umweltkatastrophen nicht weiter ausweiten und der Mensch endlich erkennen, dass er schon im Paradies lebt und es nicht weiter zerstören sollte.

    Allen ein friedvolles neues Jahr 2017... sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Allen" ein friedvolles neues und besseres Jahr all denen die schwieriges und leidvolles im alten Jahr erlebt haben.Ach liebe sissi, ich lese eben wie viel und wo du bei mir unter den Beiträgen kommentiert hast und danke dir herzlich dafür dass du dir die Ruhe und Zeit dafür genommen hast, zu lesen und zurückzuschreiben, mit den Gedanken bei mir zu verweilen, das ist kostbar für mich.
      ein gutes, ein ruhigeres Jahr für dich und die Kraft die letzten Hürden zu überstehen und dabei nie mutlos zu werden, das ist mein Wunsch liebe Freundin - für dich..
      Angel...

      Löschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -