Donnerstag, 15. Dezember 2016

Bühne auf..★★★★★..

✰˚* ˚ ★ ˚ ♥♥ ✰ •* ˚    Bühne auf - Robbie Williams kommt.
Mit : „angenehm, my Name is Robbie Williams and I am glad to see you „ –trat er auf soweit ich es unter dem frenetischen Beifall der vielen Zuschauer verstehen konnte. Halb englisch, halb deutsch mischt und spricht er, dieser Charmebolzen ohne Grenzen.
So trat er lässig und unbefangen  im offenen Hemd auf die Bühne und entgegen anderer Aussagen im Netz, empfand ich ihn als souverän und angenehm. Irgendwie erwachsen geworden, sprudelnd und voller Charme. Ein Mann von 42 der  eher Entertainer als Sänger ist, aus einer Bergarbeiterfamilie stammt, dabei aber weiß, dass man in Gegenwart einer Frau die Hände aus den Hosentaschen zieht und sie gar nicht erst aus Verlegenheit hineinsteckt.  Das und mehr macht ihn mir so sympathisch.
Manieren hat er. Selbst den Handkuss kennt er. Das kann man ja heutzutage nicht mehr von jedem männlichen Wesen ab 12 sagen. Fast könnte man denken er wäre einer aus einer anderen älteren Generation und altmodisch. Wenn  schon altmodisch, dann aber nett, sehr nett.
Es hat mir richtig Spaß gemacht ihm bei seinem Besuch bei Markus Lanz zuzuschauen und die Zuschauer im Studio das hoffnungslos überfüllt war, hielt es kaum auf ihren Plätzen.
Was mir auffiel und gefiel war, dass er keinen Unterschied zwischen gutaussehend, alt  und hausbacken, oder jung und  hübsch, oder zwischen männlich und weiblich machte als er Hände schüttelte, über Köpfe strich und Haare verwuselte und sich  ganz ohne Scheu und ohne Bodyguard mittenhineinmischte. Er becirzte seine Zuschauer, das scheint ihm angeboren zu sein..
Ein sympathischer, sehr emphatischer Mensch, der ausgesprochen natürlich und ohne Starallüren rüberkam und selbst sagte, all die Menschenmassen bei seinen Konzerten würden ihn eher erschrecken und verwundern , ja fast manchmal  mehr ängstigen als dass er euphorisch darüber sei.
Er sei ein Arbeiter und dies sei sein Job. Das nahm ich ihm ab.
Es war ein gutes Interwiev.
Offen sprach er über seine Depressionen, über  Alkoholismus in der Familie  und Drogen, wie man als junger Mensch, der nicht viel nachdenkt sondern sich dem Strom  und dem Strudel  des Ruhms überlässt  wie in einen Sog mit hineingezogen wird und einfach mitmacht weil es die anderen tun. Dass die Take That  Band damals als sie 14/15/16 waren alles andere als in Freundschaft  zusammentrafen und  musizierten und die Freundschaft zueinander erst in seinen Dreißigern entstand. Mit seiner Mutter hatte er wohl ein sehr gutes Verhältnis und man merkt ihm an wenn er von seiner Ayda und dem Kind spricht, dass er ein ausgesprochener Familienmensch ist.
Ein bisschen verrückt ist er, aber verrückt muss man auch sein, wenn man diesen Job macht.das sagt er auch selbst von sich.
 Ich finde  seine Stimme, als ich sie live hörte, nun nicht außergewöhnlich gut, nicht, dass sie mich gleich vom Hocker reissen würde, den Gesang nicht ganz sauber, aber er hat eine Art seine Songs zu präsentieren die einen tatsächlich mitreißt und ich kann mir gut die Begeisterung und Hysterie bei seinen Konzerten vorstellen. Ich war ja noch nie ein besonderer Fan von ihm, auch von anderen Stars nicht, aber er hat unglaubliches  komödiantisches Talent als Comedian.
Ein netter Abend auch für Markus Lanz der hellauf begeistert über die  natürliche Art seines Gastes war…so locker  und tiefenentspannt sieht man ihn selten erzählen.
Zum Abschluss  gab es ein kleines Konzert und natürlich
✰˚* ˚ ★ ˚ ♥♥ ✰ •* ˚ den Song der so heisst wie mein ganz persönliches Parfum.

A N G E L
http://www.presseportal.de/pm/7840/3508597
Songtext in englisch
http://www.songtexte.com/songtext/robbie-williams/angels-43d6ab87.html

ach ja noch ein Geheim...Psssst - Tipp:

WER
gute Geschichten lesen will, auch ein wenig Zeit dafür hat oder sie sich nimmt, denkt daran - bald kommen die FEIERTAGE, denn wer sonst nix im eigenen Bücherschrank findet, auch unterm Bäumle kein Buch als Geschenk  liegt
der kann sich hier herrlich amüsieren:
http://abendglueck.twoday.net/
und muss nicht mal wissen - ( ist auch nicht nötig!!)
WER dahintersteckt und so köstlich - erfrischend frech erzählen kann...
egal ob Weib ob Mann ( ich vermute eher Mann:-)
...weitersagen..bitte...
auch wenn man nicht dort kommentieren kann ohne sich anzumelden, ich !!!
°°°lese begeistert und  ausgesprochen gerne in diesen amüsanten Geschichten herum...
*****************
 ✰˚* ˚ ★ ˚ ♥♥ ✰ •* ˚

Kommentare:

  1. Ja, er hat mir auch gefallen, in Hysterie würde ich nun nicht fallen, aber er ist sympatisch geworden und hat dazugelernt. Früher war das mal anders. Wusste nicht, das es eine Kosmetikserie "Angel "gibt...zwinker. Warscheinlich für junge Mädchen,ich habe da eine andere Serie.
    Dir einen schönen Abend,vielleicht mit Robbie,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. ich hier riesen robbie williams fan - schon immer! einmal in seine augen gesehen und gewusst - das ist ein guter :-)
    und angel von tierry mugler mag ich auch - damals in den 90ern geradezu kult unter uns jungen, kreativen, schönen ;-)
    es lebe der glamour! xxxxx

    AntwortenLöschen
  3. ★ ˚ ♥♥ ✰ •* ˚oh`> noch ein FAN!!!das freut mich aber, ja ich denke auch, man sieht oft an den Augen welcher mensch vor dir steht, s`gibt das altbewährte Sprichwort "Augen lügen nicht", aber was ist wenn sie Linsen tragen?!° ★ ˚ ♥♥ ✰ •* ˚dann ein Scherz...?°:-)

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -