Sonntag, 9. Oktober 2016

Kurzgeschichte - Artikel? - Buch


      FRAUEN und Technik         wer kennt sie nicht, diese Probleme...?
Ach, wenn ich doch nur ein Techniker wär`, ich sollte ein Lied anschlagen...

oder ist`s eine Geschichte? - eine Erzählung - gar eine scherzhafte Abhandlung - oder ein humorvoller Bericht - Ihr könnt es selbst entscheiden.

Frauen und Technik ein Thema
in meinem speziellen Fall besonders, denn ich bin besonders unbegabt was die Technik angeht.
Man hat das ja manchmal, meine Qualitäten liegen eben...
hmm..zweifelsfrei irgendwo anders.
    Frauen sind oft keine Techniker, ich schon mal gar nicht, ich habe von Technik keine Ahnung.
Aber logisch denken, das kann ich, denke ich wenigstens mal...
Logisches Denken...grübel - kann ich - kann ich nicht?

"Männer" denken anders als Frauen, sie ticken auch anders, sind oft ungeduldig...hm..ich glaube, das weiß jeder..

Aber können Frauen auf ihre Art nicht ebenfalls logisch denken?.
Ich bin hin und her gerissen, verunsichert, mein Hirn raucht wie eine Esse, man könnte genausogut "qualmender Schlot " zu mir sagen, ...
vieles kann ich mir nicht erklären, aber mir genügt es nicht, mir sagen zu lassen, du verstehst das nicht!
Ich versuche hinter die Hintergründe zu gucken um es zumindest"ansatzweise zu verstehen", auch wenn ich zum Thema erst mal - keine Ahnung habe. Mir ist schon klar, dass ein neuer Rechner erst mal eine Netzwerkverbindung braucht - um sich damit ins Internet einzuwählen,
doch mir ist nicht ganz klar, warum man das nicht mal erst versucht, sondern sofort nach nur einem Blick sagt, "Modem und Rechner erkennt sich nicht -"
und zwar ohne die Zugangsdaten einzugeben. Damit haben wir ein kleines Problem.
Mein Techniker und ich.
Er ist ja nett, doch das hilft mir nicht wesentlich weiter.
Welches? Nun ja...
Ich habe einen neuen Rechner und komme nicht ins Internet.
Ist doch klar, der Rechner ist neu und leer, jungfräulich sozusagen.
Er braucht Anweisungen, Futter für seinen Bauch ...

Mein Techniker nahm den neuen, noch völlig leeren Rechner mit nach Hause, schloss ihn dort an seine Internetverbindung an, lud mir Programme aus dem Internet herunter und schloss das Betriebssystem mit der CD an - indem er sie auflud.
Damit war dat Dingens erst mal bestückt.
Damit kam er zu mir und stellte die Kabelverbindung her.

Doch danach wollte er ins Internet - ohne meine Zugangsdaten einzugeben, indem er sagte, mein Teledatgerät mit der DSL LAN Verbindung an der Wand würde die Daten in sich gespeichert haben. Er braucht die CD der Telecom nicht neu einzugeben.
Der Rechner aber stellt die Verbindung zwischen Rechner und Modem an der Wand nicht her!....hmmm...grübel..
Warum wohl nicht? Wie soll er auch?
Eine Welan Verbindung hab ich nicht. Danach wurde ich auch schon gefragt...
Was das ist, weiß ich nicht genau, wie gesagt, technisch bin ich nicht allzu versiert.
Mein kleiner Verstand sagt mir nun - erst muss man doch wenigstens einmal
eine Verbindung mit den Zugangsdaten eingeben damit der Rechner das Modem erkennt, oder?
Was ist an Modems unterschiedlich, doch nur das Fabrikat - nach meinen Verständnis ist es so:jeder Rechner erkennt doch nur mit den eingegebenen Daten was er tun soll. Er ist doch kein Hellseher. Oder doch? Und ich weiß das nur nicht?

Vielleicht ist es nur 1 Schritt - den man machen muss, doch der findet nicht statt, weil ein anderer nur von seinem Denken ausgeht,. Soll mir vielleicht nur ein neues Modem verkauft werden mit der Aussage es wäre veraltet?
Ich grüble weiter, komme aber in meinen gedanklichen Überlegungen nicht weiter ehe man nicht das ausprobiert, was einem logisch erscheint.

Es reicht mir einfach nicht, mich damit zufrieden zu geben, dass ich angeblich nichts davon verstehe.
Vielleicht denkt der Techniker nicht logisch, sondern geht nur davon aus, dass er mit seiner Internetverbindung mit meinem neuen Rechner ins Internet kam?

Hmm... was hat mein Rechner mit seiner Internet Verbindung hier zu tun, ich habe ja keine.
Alles ziemlich verwirrend, muss ich sagen...
Mein Kopf raucht, dafür ist er zu klein...

Also, weil ich - von all diesem technischen Kram keine Ahnung habe und mich auch alleine nicht traue mich an ein neues Themengebiet zu wagen, nach dem Motto: "Schuster bleib bei deinen Leisten", wird der neue Rechner nun - bis jemand kommt der das ausprobiert oder es besser versteht - wohl vom Netz bleiben, doch verstanden hab ich die ganze Chose immer noch nicht.

Logisches denken ist eben nicht immer einfach, sowohl für Männer anscheinend, wie für Frauen.(anscheinend nicht://
Als Nebeneffekt ist es natürlich blöd auf einen Techniker angewiesen zu sein.
Das alles kostet ja schließlich Geld und man möchte sie sich nicht völlig vergraulen.
Da hat man nun einen neuen - auch tollen, hach ist der so schön schwarz und schön - viel größeren Rechner, es wäre schön, wenn man den dann auch benützen könnte, jedoch...Pünktchen....Pünktchen, seufz - also gibt`s heute kein Halleluja....
Ich glaub, ich kauf mir ein Hausboot und fahr an die See.

Frauen und Technik - zweiter Teil meiner Gedanken...

Das soll wohl eine Fortsetzungsgeschichte werden…
Doch, wo ich die nun speichere, ist die andere Frage, noch weiß ich es nicht, ich schreibe einfach so vor mich hin.
Was soll ich auch sonst machen?
Klar, ich konnte nun mit stierem Blick vor meinem angeschlossenen  aber dunklen PC sitzen und mir die vielen bunten Bildchen  auf dem Destop wie im Fernsehen anschauen, doch wer will das schon, ich nicht,
nein, kein Interesse.

Ich könnte mich auch durch mein neues Outlookprogramm hindurchdurchwuseln, durch lauter kleine Fenster, die sich öffnen und wieder schließen, und versuchen, mich dort zurechtzufinden, denn das Programm habe ich zum ersten Mal um meine Nachrichten zu lesen und zu schreiben, aber nein, auch kein Interesse, ich will mein altes wieder !!!!!! Der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier!
Ich bin auch nur ein Mensch – wein… Der Internet Explorer 6 oder was weiß ich wie der heißt, Namen sind ja sooo schwer für ältere Mitbürger zu merken, der ist drauf, damit muss ich mich schon genug wieder umgewöhnen.
Vorher hatte ich den Explorer mit der Nummer 7, wenn ich allein daran denke, wie lange ich da schon gebraucht habe, noch mal heul…
Das reicht doch erst mal mit Veränderungen oder?

Na ja, und nun auch noch das, an meine Homepage komm ich erst mal nicht dran.
Meine Leser werden vielleicht, wahrscheinlich – ebenso weinen wie ich, wenn von mir tagelang – eventuell Wochen - nichts erscheint.
Ich hoffe es zumindest und man sagt ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Warum keine HP?
Ganz einfach, ich kann sie nicht finden.Nun werden Sie sagen, Ja, wo hat sie denn die.
Also ehrlich, ich kann nix dafür, ich war brav.
Ich habe alles so gemacht, wie es mir gesagt wurde. Alle Daten, auf die ich Wert lege, sollte ich auf eine externe Platte kopieren. Die baut er dann ein. Nun ja, ich hab nicht weiter darüber nachgedacht, wie er das macht. Er muss es ja wissen.
Das Kopieren hab ich dann auch gemacht. Das heißt, alle meine Geschichten, alle Gedichte, mein Bearbeitungsprogramm der Homepage, all meine Bilder und geschriebenen Gedanken liegen auf dem Laufwerk F.
Ich war dabei als mein Techniker das auch in den neuen Rechner schob. Klack, Klack machte es.
Dazu sagte er mir noch, das bekäme jetzt alles einen neuen wohlklingenden Namen und läge dann auf D.
Schön, D klingt doch gut, den Namen D mag ich. Daran kann ich mich gewöhnen.
Und nu, isses anscheinend – denn ich kann es nicht finden – nicht angeschlossen.
Na Bravo….
Als der Techniker gestern weg war – ja, ja, ich weiß, er hatte mal wieder keine Zeit – wollte ich auf meinen FDP um den einzurichten um von dort meine Daten auf den Server hinüberzutransportieren, da fand ich zwar das FDP im Programm aber keine Laufwerke außer C und dort sind nur die üblichen Programme drauf.
Keine Geschichten, - Kopfschüttel, - keine Homepage, - Kopfschüttel,- keine Gedichte, nein, die sind auf dem Laufwerk – jetzt nennt sich das ja wohlklingend D – und das ist nicht auf dem Arbeitsplatz und auch sonst nirgendwo auf dem ganzen Rechner zu entdecken..
Bin ich blind?
Nein, sie sind definitiv - nicht drauf .

Toll, gell – ich finde das weniger toll.
Zwar kann ich wahrscheinlich schon froh sein, dass heute Morgen zumindest der Drucker, der Scanner und meine Camera angeschlossen ist, die gehen alle, aber – ich will doch schreiben!!! Speichern und einfügen und rüberholen.
All die gewohnten Dinge, die ich immer mache!
Gut, gut, schreiben kann ich ja, ich seh` es ja selber.
Lustig tanzen die kleinen schwarzen Buchstaben über den Monitor, ausdrucken könnte ich sie mir, zu meiner Erbauung.
Erbauung? Ich will doch kein Haus bauen. Die kleinen schwarzen Buchstaben werde ich mir jetzt als Fortsetzungsgeschichte in einen kleinen gelben Ordner hinheinpacken damit ich sie nicht verliere – versteht sich – und dann können sie auf dem Destop im Wordschreibprogramm vor sich hin schmoren.

Wie lange?
Keine Ahnung -
Ich hab ja k e i n e Ahnung ob und wann der Techniker noch mal wiederkommt, obwohl noch das Gehäuse vom neuen Rechner offen steht - ach Ja, vom alten übrigens auch - und darin ein paar bunte Kabel hin und her flattern.
Klar, die sind ja ohne Anschluss an den Rechner und Ihr liebe Leute, müsst leider noch etwas länger auf Eure Geschichten warten.

Ciao Eure Angelface das logisch - unlogisch denkende Rechnergenie.

Aber wollte ich je Techniker werden?
Wenn mich einer fragt -
N e i n – nie!!
auch nicht in einer humorvollen Betrachtung.Ich will meinen alten Rechner wieder haben!

Geschichten - Anekdoten - Artikel - Gedanken und mehr von

© Angelface auch auf...
http://www.repage.de/member/angelface/bloggeschehen.html
wie alles begann
https://wokinisblog.blogspot.de/2013/11/im-november.html
kann man hier nachlesen...

Kommentare:

  1. Ich musste wirklich lachen beim Lesen - ich glaube liebe Angel, dass du eine Menge Ahnung hast, vielleicht möchtest du manches nicht können - wer weiß.

    Viele Frauen können logisch denken, sie wissen es nur nicht. Es wurde ihnen ausgeredet.
    Ich freue mich auf mehr und hoffe, dass dein kleines Problem sich in Null Komma Nichts auflöst.

    LG Geli

    AntwortenLöschen
  2. liebe Geli,
    nicht "erkannt"? lacht...ist aus BX und wurde schon vor laaanger langer Zeit dort geschrieben, mittlerweile haben sich die Probleme längst gelöst...
    schön dass du hier warst zum lesen..
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  3. Ich schmunzle immer noch und denke mir, ein Hausboot wäre manchmal wirklich die richtige Alternative :)! Danke für deinen erfrischenden Text und auch für deine lieben Worte bei Tante Mali - ja, ich hab zwei Blogs - und ich freue mich sehr darüber, dass es dir bei beiden gefällt. Und: du hast mit deiner wundervollen Phantasie meinem Nachtkästchen ein weißes Kleidchen angezogen, ich hab's lediglich gestrichen.
    Es hat sich übrigens sehr über das Kleidchen gefreut.
    Eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Elisabeth, nun braucht dein Nachtkasterlschränken mit weißem Kleidchen nur noch einen Namen!!(damit es sich merkt, was alles in ihm geheimnisvoll verborgen vor sich hinschlummert:))
      ich schmunzle auch und zwar über deine nette Antwort.
      herzlichst Angelface die sich freut, dass du eine ihrer "alten Geschichten" gelesen hast.

      Löschen
  4. Liebe Angel,

    ich habe „meinen Techniker“ zum Glück im Haus. Ohne Edi (oder einen anderen technisch begabten und interessierten Partner) hätte ich vermutlich ein uraltes Handy und einen Computer, bei dem die Hälfte nicht funktioniert und die andere Hälfte von mir nicht verstanden wird. Von digitaler Fotografie und Fotobearbeitung hätte ich keine Ahnung und ich würde bestimmt auch keine E-Books lesen. Nachdem er mir das alles aber eingerichtet und die für mich wichtigen Teile „deppensicher“ erklärt hat, kann ich damit umgehen (solange nicht eins der Programme Mätzchen macht…. Dann schreie ich nämlich „Hilfeeee!“) Manchmal muss ich allerdings an die alte Frau denken, der ich mal nach dem Tod ihres Mannes begegnet bin und die zu mir sagte: „Was soll ich denn jetzt nur machen, ich weiß ja nicht einmal, wie man den Fernseher aufdreht!?!?!“ (Ich weiß zwar, wie man ihn aufdreht, aber wenn es irgend ein Problem mit der Fernbedienung oder einem Satelliten oder was weiß ich gibt, brauche ich auch die Hilfe von Herrn Rostrose…)

    Ich wollte dir auch noch für deinen lieben Kommentar bei mir inklusive Komplimenten danken – deine Fragen habe ich dort beantwortet :-)

    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) eijeijei liebes Röschen, da bin ich aber froh (auch wenn es schon länger her ist, dass ich NULL Ahnung hatte:)) dass ich damit nicht alleine bin. Es gibt viele technisch versierte Frauen, die das alles mit schwuppdiwupp links aus dem Handgelenk machen und Bescheid wissen über technische Tücken, dennoch befinde ich mich mit dir in der Überzahl derer die auch mal Hilfe brauchen und froh sind wenn sie sie kriegen...
      aber die Kaffeemaschine bekommen wir zum laufen, stimmt`s:))
      herzlichst lachend Angel...

      Löschen
  5. Ich glaub es auch: Du hast ne Menge Ahnung und tust nur so, als ob nicht, wie sonst hättest du diese herrliche und humorvolle Geschichte schreiben können?! - Ob der Techniker allerdings jemals wieder dein Haus betritt? Man darf gespannt sein! Habe mich sehr amüsiert - auf deine Kosten? Nein, das liegt mir fern! :-) LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da lache ich gerne mit dir liebe Martina...
      kann ja schon sein dass ich einiges an mir unterschätze":)) und den Techniker, !!nein, den hab ich niemals mehr im Leben gesehen:))man sieht also;es geht auch OHNE....
      schmunzelnd Angelface...

      Löschen
  6. Ich musste über diese humorvoll geschriebene Technikgeschichte mehr als nur einmal schmunzeln. Toll!
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass auch Techniker nicht alles wissen und gerade in Bezug auf Computer und Handy viel ausprobieren und mal das und mal das versuchen. Irgendwann klappt es dann schon. Versuch und Irrtum ist eben auch eine beliebte Methode ;-) Und das kann man dann auch ohne Techniker :-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Bis zu einem gewissen Grad kann man vieles lernen, liebe Angel, sofern man bereit dazu ist. Ich bin auch absolut nicht technisch begabt, aber bei Internet und Computer war ich gezwungen mich damit näher zu befassen, wenn ich schnell und effektiv arbeiten wollte. Denn nicht ständig ist jemand griffbereit, um Hilfe zu leisten oder es kann teuer werden und selbst dann funktioniert nicht alles wie gewünscht.
    So habe ich mir vieles in einigen Jahren mühsam erarbeitet mit Hilfe so mancher Internet-User, denn solche Foren gibt es, wo man mit Rat und Tat unterstützt wird, völlig kostenlos!

    Und einen PC neu aufspielen ist heute ja kein Ding mehr - im Ggs. zu früher. Ich meine, das kann wirklich jede/r lernen.
    Ich hab' das so gemacht, daß ich mir die wesentlichen Dinge immer in ein Notizbuch geschrieben habe, auf das ich dann jederzeit Zugriff hatte und mich daran entlang hangelte.

    Ohne Background ist man heute nicht nur ganz schön aufgeschmissen, es kann sogar auch gefährlich sein, wenn man blauäugig mit dem Computer umgeht bzw. ins Internet geht.

    WLAN meint in der Regel kabelloses Internet, eine Funkverbindung innerhalb des Hauses oder der Wohnung also. Hier gibt es Aufstellungen zu den gängigen Routern

    http://www.computerbild.de/bestenlisten/Die-besten-WLAN-Router-3854228.html

    http://www.chip.de/video/Der-beste-WLAN-Router-Test-Video_68539092.html

    Man muß zuerst die Voraussetzungen schaffen, daß die Geräte sich "erkennen". Und den Fall, daß die beiden sich nicht sofort erkennen, gibt es durchaus.

    Du brauchst eigentlich nur zu googeln - wie das geht.

    https://www.youtube.com/watch?v=5aR9rbtC1fE

    https://www.youtube.com/watch?v=lBpERkkNOZE

    WLAN ist heute eigentlich Standard. Aber man kann natürlich auch auf andere Weise noch ins Internet, per Kabel oder auch so

    http://de.ccm.net/faq/879-ohne-wlan-router-kabellos-ins-internet-gehen

    Wobei Du dafür ein neues Betriebssystem bräuchtest. Wenn Du ein Smartphone hast, kannst Du auch über WLAN damit zuhause ins Internet, z.B. wenn Du auf dem Sofa liegst. Ist doch praktisch und schont den Geldbeutel! Oder per tablet ... denn immer am PC sitzen, kann ja sehr anstrengend und ungünstig für die Wirbelsäule sein.

    Der Techniker wird ja irgendwie mit Dir verblieben sein - geht nicht, gibts nicht - es gibt IMMER eine Lösung. Aber da brauchst Du Dir keinen Kopf zu machen, um all diese Zusammenhänge wirklich verstehen zu können, erfordert das eben doch intensivere Beschäftigung damit über einen längeren Zeitraum. Gibt es bei Dir keine Volkshochschule o.ä., wo Du Kurse belegen kannst? Gemeinsam lernt es sich oft leichter.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du zusätzlich zum Blog noch eine Homepage? Der Uploader nennt sich FTP! So etwas meinst Du sicherlich?

    http://www.pcwelt.de/ratgeber/Server-4-geniale-gratis-FTP-Tools-430876.html

    Ich führte früher auch eine umfangreiche Homepage, die ich selbst baute. Der Transfer per FTP ist freilich nicht ganz so einfach wie etwas in den Blog hochzuladen. Du solltest Dich am besten vor Ort mit jemand zusammensetzen oder einen Kurs besuchen, um all das zu lernen.

    Ich wünsch' Dir viel Glück!

    Alles Liebe auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wouw liebe sara hast du dir eine Arbeit gemacht um mich zu informieren, ich danke dir sehr,
      mittlerweile - der Artikel/text- oder auch launige Geschichte:)) stammt allerdings aus dem BX - Buch: Titel" Frauen und Technik" das ich - glaub ich so um 2008 herum geschrieben hatte.Das "Problemchen hat sich längst erledigt und bestand als ich einen neuen PC bekam und dabei niemanden hatte, den ich fragen konnte.(der PS quasi leer war";)
      ich danke dir ganz herzlich für die gesamte Recherche, deine Mühe und Zeit die du sicher damit hattest einen PC-Neuling etwas zu erklären, das ist richtig lieb von dir...
      herzlichst Angel

      Löschen
  8. Ah so, das ging für mich leider nicht aus Deinem Text eindeutig hervor. Aber kein Problem.
    Es gibt ja immer mal Hilferufe aus den Blogs - ich helfe da gern, soweit meine Zeit es erlaubt oder das aus der Ferne möglich ist. Und hier hab' ich noch einen Blog für bestimmte Themen rund um Computer, Internet und Mobilephone angelegt

    http://layout-testen.blogspot.de/

    Es freut mich sehr, daß Du nun diese Probleme nicht mehr hast. Denn dann läge ja noch ein großes Stück Arbeit vor Dir.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -