Dienstag, 22. Dezember 2015

es war einmal und trug sich zu, eine nur teilweise erfundene Geschichte...

und wieder ist ein Tag von den 4ren vergangen, nun sind es nur noch 3...

zu Weihnachten muss man Geschichten
erzählen
Es trug sich zu oder es war einmal...
So beginnen viele Geschichten und von einer solchen möchte ich Euch erzählen.
Früher saß man zum Märchen erzählen am Feuer, hatte um sich warm eingepackte Gesichter über die der Wind und die Luft fegten und der, -  der erzählte, von alten Sagen und Geschichten berichtete-senkte die Stimme, flüsterte an den richtigen Stellen und erhob sie warnend wenn es spannend wurde. Lustig wurde es auch. Alles lauschte gebannt und manch furchthaftes Staunen huschte über ein Gesicht. Aber so richtig fürchtete man sich nicht. Ach, wie schön war doch die Zeit als man noch zusammen Spiele spielte und sich Geschichten erzählte während man auf die Bescherung wartete und die Zeit verging.

Warmer Duft durchzog den Raum, die Plätzchen waren im Ofen und  der Bauch knurrte schon in Vorfreude leise.  Als ich heute das Bäumchen, mein Bäumchen vor dem Fenster aufstellte mit dem alten Christbaumschmuck von Oma bestückte, auch der von der Mama war dabei und ich die während meiner bisherigen Weihnachtszeit angesammelten hübschen Holz  und Glasschmuck  gefüllten  Kisten auspackte, dachte ich mir schon: hoffentlich steht das Bäumchen geschützt genug unterm Vordach sodass ich es aus dem Fenster von innen heraus betrachten kann. Es wuchs und streckte sich und bald wurde innerhalb weniger Stunden ein Christbaum daraus.

Mit glänzenden Kugeln, filigran und fein, schmückte ich es mit Eisenbahnspielzeug, vielen kleinen weißen  Engeln und Nikoläusen, dafür nahm ich kein Lametta, da sich das eh  im Winde verhakelt, dafür aber- echte Kerzen aufsteckte stand es da und schaute mich an. Kleine Lichter für echte Kerzen bekam es noch auf die Ärmchen, Ketten mit Halbmonden glitzernd hell wie im Mondenschein.
Eine Zeitschaltuhr sollte es richten damit rechtzeitig zur Dunkelheit die Lichter blitzen.
Um 20°° fing  der Weihnachtsfilm an. Einer, der als amüsant und lustig, fröhlich zur Entspannung gegen  den Stress der Weihnachtsbäckerei dienen sollte. Der Glühwein stand auf dem Tisch, der schwarze Kater kam herein, legte sich auf den Teppich vor den Ofen, rollte sich und sprach`s ; „ Ich will mein Bäumchen angucken“! Flitzte wieder zurück durch die Katzenklappe um sich direkt vor den Baum zu setzen. Dort saß er gut und guckte ihn gespannt an und nur von Zeit zu Zeit durchs Fenster herein. Ich begann den Film zu schauen, der wirklich sehr unterhaltsam war, allerdings passierten dort unterm Baum  ganz fürchterlich lustige Geschichten einer Familie die  es  so , sicherlich nicht nur im Fernsehen gab. Eine Mischung aus nostalgischen Erinnerungen, ein sich entfernen und streiten und dennoch den Zusammenhalt zeigte der sich durch ein langes Leben miteinander entwickelt hatte. Der Opa  war ziemlich dement und erkannte niemanden mehr, wollte ständig ausreißen und landete auf der Straße – wie das Leben eben so spielt. Die Oma war mit dem Schwiegersohn einmal fremd gegangen, das kam dann heraus woraufhin der Schweigersohn flüchtete und sich grollend vor die Haustür setzte und erst einmal wieder besänftigt werden musste
Es ging viel schief, die Gans wurde vom Hund gefressen, einer bekam Hundefutter vor die Nase als Gulaschgericht gesetzt weil er  so anspruchsvoll anstrengend war und die Pizza verschmähte.  Mutter drohte fremd zu gehen – allerdings nur als Wunschgedanken und die Schwiegermutter rief ständig nach Gin on Ice und soff sich zu, während der Herr des Hause alles andere als weihnachtlich angehaucht war und sich nur bedienen lassen wollte. Also ein ganz normales Weihnachtsfest in einer ganz  normalen Familie, ..
Ich lachte mich teilweise schlapp, bis… es einen riesigen Knall gab und mein Weihnachtsbäumchen verabschiedete sich samt den brennenden elektrischen Lichterketten  auf die Wiese und ward vom Fenster aus nicht mehr zu sehen! Der Kater  machte einen Satz als der Baum über seinem Haupte zusammenbrach und über ihn hinweg flog, rettete sich durch die Katzentür ins Innere und bekam von Merlin  - meinem Kater - gleich eine auf die Backe geklatscht. Prophylaktisch - versteht sich, man muss schließlich sagen wer hier Herr im Hause ist.
Es war wie im Film, nur gerade keiner da, der ein Video mitlaufen ließ. Da hätten andere sicher ziemlich viel zu lachen gehabt, als sie beobachten konnten wie ich – mitten in der Dunkelheit mit Gummistiefeln an der Jogginghose durch die dunkle Wiese stapfte um meine zerbrochenen Christbaumkugeln wieder einzusammeln während mir der Sturm um die Nase blies und mich zum taumeln brachte. Als ich den Baum gerettet hinter mir durch das Gras zog, ihn wieder mühsam auf den Tisch hievte, mich dabei halb scheckig lachte als ich an den erschrockenen Kater dachte, - kam Kater Merlin  über die Terrasse gerannt und brachte ein Seil im Maul an damit ich den Baum hoch oben unter der Decke festbinden konnte.  Ich Dummerchen hatte das in der Vorfreude auf den Film völlig vergessen.

Frohe Weihnacht….

Ist das nicht eine hübsche Geschichte?
Auf jeden Fall hatte ich viel zu lachen und nicht nur über den Film! Der spielte und spulte sich anderswo ab.
Echt - wahr oder unwahr?
na ja, der Film ist nicht ganz im Detail genau erzählt!!! Doch vor lautem Lachen konnte ich kaum schreiben und so ist das nur die" dünne Version.":))
© Angelface

Kommentare:

  1. Da sieht man die schönen Geschichten fliegen einem manchmal zu.Die Klatsche der Katze ist ja sehr lustig.Wie konntest Du auch bei dem Sturm den Baum nicht anbinden.Kugeln und Schmuck hast Du ja genug wie man sieht.Der Baum ist schön und auch die Geschichte,danke!Bald ist es soweit,die Ueberraschung kommt mit Lieben Wuenschen,Klaerchen

    AntwortenLöschen
  2. Soooo ein kluges Tier und eine wirklich schöne Geschichte - schade nur um die nostalgischen Kugeln!LG Martina

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -