Sonntag, 9. August 2015

Wortbegriffe sind viel in der Sprache zu finden, bedeuten tun sie: nichts

eigentlich ist heute Sonntag - nein nicht eigentlich, es ist Sonntag.
daran blieb ich heute mit meinem Morgengedanken hängen ( man könnte auch kleben dazu sagen...
was ist das eigentlich für ein Wort????
Ist`s ein exakter Begriff oder doch nur ein Lückenfüller, eine Worthülse?
Für mich klingt es, als könne man sich nicht entscheiden zwischen Fisch und Fleisch, nass und trocken..
Will sich nicht festlegen...
eigentlich ist - vielleicht, nicht sofort, gleich...
eigentlich will ich was anderes, aber ich weiß es noch nicht
eigentlich ist
ich zögere noch
bin nicht überzeugt
aber sage halbherzig zu
eigentlich bin ich niemand
aber der andere soll es nicht wissen
eigentlich ist abwartend
ja was ist eigentlich
eigentlich denn nu?
eigentlich ist eigentlich nichts
eigentlich schreit mein Kater
doch er weiss selbst nicht warum und wozu
Basta und Topf - Deckel zu.
eigentlich hab ich mir überhaupt keine Gedanken über das Wort gemacht, sondern es war ein Versuch  - einen Sinn  der nicht da ist - hinzugebracht.
eigentlich ist nur ein Wort ohne Sinn, sozusagen sinnlos, warum ( ge) brauchen wir es dann?

 Angelface 



Kommentare:

  1. Eigentlich ist es eine Verbindung zwischen zwei Willensäußerungen, man kann sich nicht entscheiden und sagt es mit dem Wort des Volksmundes. Eigentlich möchte ich mich entscheiden können, zwischen müssen und wollen. Meine Gedanken dazu.
    Sonntagsgrüße von mir,
    herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja gell, was man doch aus einem einzigen Wort alles herausklauben kann....
      nur, WER kommt nur auf sooo komische Gedanken....keine Ahnung was ureigentlich das in meinem Kopfe sein soll...lacht...

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    in deinen Gedanken ist viel Wahres - ich benutze das Wort eher selten. Es ist vielleicht dafür da, uns ein Hintertürchen offen zu lassen in dem Sinne von:
    Eigentlich wollte ich dir nur einen schönen Sonntag wünschen, dann las ich deinen Beitrag und musste doch mehr dazu sagen. Oder: Eigentlich wollte ich früh zu Bett gehen, doch dann kam da dieser schöne Film im TV. Oder: Eigentlich mag ich keine Montage, doch das "eigentlich" wegzulassen, legt mich zu sehr darauf fest zu sagen "Ich mag keine Montage", könnte doch sein, dass der nächste Montag toll würde ... könnte man weiterspinnen!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, ohne eigentlich#
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kleine "eigentlich" hat dich hergebracht, sicher - hast du dazu erst mal gelacht was sich Angel dabei denkt über dies kleine Wort nachzudenken und zu schreiben!....tsss....dir einen sonnigen GRuß

      Löschen
  3. Ich liebe diese Wort *eigentlich* - egal, wie nichtssagend es ist, ich gebrauche es mit Verstand ...lächel.
    Eigentlich könnte ich ... ja, ich lege mich nicht fest. Ich spiele mit dem Gedanken, setze nicht in die Tat um, lasse mir Spielraum.
    Was täte ich, würde ich eigentlich nicht gebrauchen ...
    ich würde ins Theater gehen, zum Schwimmen, einen Spaziergang machen, ein Buch lesen etc. doch ... eigentlich habe ich keine Zeit für ... ja, eigentlich erlaubt es mir, faul zu sein und anstatt einem Spaziergang ein Bild zu malen, eine Geschichte zu schreiben.
    Eigentlich wollte ich, doch dann tue ich ... einfach etwas anderes.
    Eigentlich wollte ich dich heute besuchen ... schade, denn hier hat ein eigentlich etwas schönes verhindert.
    Hab einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, das wäre (un(eigentlich schööön gewesen, wenn, hättest du mich auf dem Hoherodskopf angetroffen, habe den eigentlich schon lange angedachten Ausflug" dahin gemacht; und . es war herrrlich...werde demnächst ganz sicher etwas darüber schreiben, nur: vom herrlichen Frühstücl First Class habe ich eigentlich das Bauchi davon viel zu voll - voller Eindrücke und 1/2 Pfund warmem Ei!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
  4. Warum eigentlich ist eigentlich eigentlich so eigen?
    Fragt mit Augenzwinkern
    Fred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach neeeee! Da kommt einer um die Ecke gehuscht, scrollt zurück und runter, das ist eher eigentlich selten - lacht, womit ich das kleine eigentlich wieder mit beigemischt habe....hallo und guten Morgen lieber Fred, wollkommen in deinen Morgen und bei mir. Mich freut es sehr dass das was oben beschrieben jemand mal macht. Sich raussuchen was gefällt und wozu man was sagen will und dann drüber plaudern, Klasse!
      herzlich ein Gruß zu dir Angelface

      Löschen
    2. Zitat: "... das ist eher eigentlich selten ..."

      Liebe Angel, wo wir schon mal dabei sind schreib doch auch mal was über das "eher" - auch so ein unbestimmtes Wort.
      Eigentlich bin ich ja eher nicht so ein Wortklauber, aber ... ;-)
      Auch an dich ein herzlicher Gruß zurück
      Fred

      Löschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -