Donnerstag, 2. Juli 2015

Ein ganz gewöhnlicher Sommer.

" nur ganz schnell "...

Eine Affenhitze, alles schreit…
30° und noch viel mehr im Schatten, gerade hier oben über 600 Meter, wo man der Sonne so gefährlich nahe ist. Die Mäher glühen schon am Morgen und brummen ihr Lied. Halm für Halm fällt zu Boden und wird vom Beutel aufgefangen. Der Auffangbeutel ist schwer, der Mensch schwitzt. Dass es so heiss innerhalb weniger Tage wird, hätte ich nie erwartet.
Die Schwimmbäder sind überfüllt und fröhliches Kinderlachen erklingt. Doch schattige Plätze sind klein geschrieben.
Auf dem morgens noch beschatteten  Parkplatz vor dem Schwimmbad umrundet die Sonne die Bäume und legt sich mit glühenden Zangen auf eines der Autodächer unter dem  sich ein kleiner weißer Pudel erschöpft hechelnd erbricht. Er hat gerufen und hilflos gebellt bis ihm die Stimme versagte. Doch Keiner hat ihn gehört.
Der Temperatur im Inneren des Wagens stieg und stieg, die Luft wurde knapp, die Autoscheiben glühend heiß. Der kleine Spalt im Fenster konnte diesem kleinen Lebewesen  dem Liebe und Treue so vertraut war - weder genügend Luft noch Kühlung verschaffen, woher auch, der Wagen stand mitten in der Sonne und lud sich mehr und mehr auf.
„ Nur für ein Stündchen“ sollte er im Schatten warten und dann war das Wasser so schön frisch, die Wiese zu verlockend, das Eis dass es  am Büdchen gab, zu lecker und keiner hat an die Zeit gedacht die für den kleinen Hund immer mehr zur Qual wurde.
Als die kleine Familie erfrischt  und guter Laune zum Auto zurückkam, war der Hund tot.
So oder so ähnlich könnte es gewesen sein, wenn man gedankenlos Tiere im Wagen vergisst.
Kinder und Tiere sind mitzunehmen wenn im Sommer die Sonne ungeschützt auf Wagendächer knallt. Vielleicht sollten wir jetzt verstärkt darauf achten
vor Kaufhäusern, auf abgelegenen  Parkplätzen, mitten in der Stadt aber auch auf dem Lande und rechtzeitig Meldung erstatten wenn solches geschieht.

© Angelface

Kommentare:

  1. Ein Aufruf, den ich voll und ganz unterstütze!!! Danke, dass du uns darauf hinweist Sonnige Grüße! Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina, gerade jetzt wo die Sonne so knallt, der Sommer endlich Einzug gehalten hat und sogar verspricht zu bleiben, kann man natürlich "nicht an alles denken", freut sich und geniesst soweit man sie verträgt die Hitze und den Schatten.
    ich denke, ein wenig verstärktes "Bewußtsein schaffen" kann da nie schaden.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angel,
    ich habe heute erst gelesen, dass es sogar bei 20 Grad im Schatten schon solche Todesfälle wegen Überhitzung gegeben hat, denn auch da kann sich ein Auto in der Sonne ziemlich aufheizen. Heute (bei rund 30 Grad) hab ich mir am Lenkrad regelrecht die Finger verbrannt, da hielte es ein Hund vermutlich nichtmal eine halbe Stunde aus... Wirklich ein sehr wichtiger Beitrag.
    Ganz liebe Sommer-Grüße von der Rostrosen-Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/06/flower-power.html

    AntwortenLöschen
  4. Gut das Du darauf hinweist, das ist bei uns tatsächlich im Nachbarort passiert und keine fiktive Geschichte. Bei so einer Hitze nehmen wir die Hunde nicht mit und wenn dann ist die klimaanlage an und wir nehmen sie aus dem Auto.. Es ist für die Hunde tötlich im Auto bei Hitze.
    Gut und eindringlich geschrieben, klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss noch anfügen, heute stand es gerade in der Zeitung. Ein Schäferhund beim Einkauf eingesperrt im Auto, eine halbe Stunde. Passanten konnten den Kofferraum öffnen der nicht verschlossen war, und dem Hund Wasser reichen. es gibt immer dumme Tierbesitzer, die nicht nachdenken, sorry!

      Löschen
  5. Passiert immer wieder, leider. Trotz Aufklärung. So dumm kann doch eigentlich niemand sein, denke ich immer ..ABER ... naja ..
    Schönes Wochenende
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht wäre es gewissen Tierbesitzern eine Lehre wenn sie sich selbst bei hochgezogenen Fenstern mit nur einem Spalt offen" für eine halbe Stunde im Wagen (auch im Schatten aufhalten würden) und MERKEN dann welche Temperaturen sich darin entwickeln...selbst die Wohnung kühlt sich ja abends kaum ab.

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -