Montag, 27. Juli 2015

auf Knopfdruck



Auf Knopfdruck


Ohne diesen Fingerdruck würde ihr Leben nicht funktionieren.
Gedankenverloren hängt ihr Blick an dem luftigen Trägersommerkleid, das am Haken an der Tür hängt. Sommer, denkt sie, sollte es sein, aber 14° innen und 12° außen ist wohl alles andere als Sommer. Der Wind peitscht den Regen an die Fensterscheiben, es ist nebelig,  düster und kalt. Das Computerprogramm springt an und das leise Surren des Ofens, der ohne Strom  und Programm nicht funktionieren würde, dringt an ihr Ohr. Schön, denkt sie, gleich wird es warm.
40% des Lebens hängt an Computerprogrammen. Knopf an, Knopf aus,  wir haben es für unsere Kinder erfunden um deren  und unser Leben zu erleichtern, um uns das Denken zu ersparen.
Die nächste Generation kann ohne Knopfdruck einen Großteil ihres Alltagslebens überhaupt nicht leben. Smartphone und Programme steuern ihr Leben. Die Datenflut, die täglich neue Systeme ausspuckt, neue Herausforderungen bringt, hat abgelöst was Handwerker ihr Leben lang mit der Kraft ihrer Hände und dem Geist ihres Hirnes  erschufen. Im Heute  muss man nicht mehr denken, heute benötigt man nur noch den kleinen Zeigefinger  und das System zeigt dir wie du dein Leben lebst.
Willkommen im 21. Jahrhundert
Leseempfehlung:  Angelface
Marc Elsberg: ZERO
„Sie wissen, wer wir sind – wo wir sind – und wissen was wir als Nächstes tun werden“.

Kommentare:

  1. Ja, ein bisschen ist es wohl so, wie du schreibst. Doch man kann es nicht mehr aufhalten. Wir sind alle schon zu sehr verstrickt in dem ganzen undurchsichtigen Daten- Dschungel. Ob es eine Verbesserung und vor allen Dingen Erleichterung für uns Menschen ist und wird, was da so an Technik auf uns zurollt, mag ich auch bezweifeln. Hoffen wir, dass die Menschen dennoch nicht aufhören zu denken. Das wäre fatal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina..
      tja, was gibts dazu zu sagen. Unter manche Posts weiß man nicht so recht wie man sich am besten äußern soll, die Themen beschäftigen, doch hilflos weiß man wenig Rat, den es ja auch nicht wirklich gibt.
      Ob die Technik die wächst und wächst uns wirklich hilft und nur zum Guten greift bleibt abzuwarten, auf jeden Fall scheinen sich andere Autoren die Bücher zu solch Themen schreiben, sich so manche Angst von der Seele zu schreiben, ich kann so spannende Romane nicht mehr als reine Unterhaltung sondern mittlerweile auch als" zukünftige Information" empfinden, denn sie sind - stellenweise sehr realistisch und echt gut recherchiert.
      herzlichen Dank für deine Worte zu meinem Thema.
      Angelface...

      Löschen
  2. Liebe Angel,
    von Marc Elsberg habe ich "Blackout" gelesen, hat mich schwer beeindruckt, weil es zeigt, was passieren würde, wenn durch einen großangelegten Terrorangriff die Stromnetze von ganz Europa für mehrere Tage lahmgelegt würden. Unfassbar - und doch nicht unmöglich! Mir gefällt sein Stil gut - also danke für deine Leseempfehlung!
    Und ich dank dir auch sehr für deine lieben Kommentare zu meinen vorangegangenen beiden Posts. Freut mich sehr, dass dir der Dublin-Reisebericht so gut gefallen hat! Du hast mich gefragt, wer sich um unsere Katzen in dieser Zeit kümmert: Wir haben als "Katzensitterin" eine wunderbare Vis-a-Vis-Nachbarin namens Rena (auch "Suppe" genannt ;o)), die ebenfalls Katzen besitzt (derzeit drei, als sie mit ihrer Familie eine Alaska-Reise unternommen hat, waren es nur zwei, und auf die haben seinerzeit wir aufgepasst) - sie ist ein richtiger Schatz und meine Katzen lieben sie! Wenn Suppe mal keine Zeit hat, haben wir zu unserer linken ebenfalls noch nette Nachbarn, die schon mal diesen Freundschaftsdienst übernommen haben. (Auch sie besaßen einen Kater, der aber leider vor kurzem gestorben ist - jetzt gehen meine beiden manchmal zu ihnen rüber, um sie zu trösten - und um sich Leckerlis zu holen ;o)) In deinem vorvorigen Kommentar hast du zu meinem Maxwell-Grinse-Foto geschrieben, dass deine Katzen "sofort Reissaus" nehmen, wenn du ähnliches aus Jux und Tollerei versuchst - da habe ich neulich vergessen, die zu antworten: Ich habe Maxwell nur auf den Arm genommen - und dagegen hat er nix ;o) - das Grinsen und die Brille habe ich ihm per Photoshop "aufgesetzt". Diesmal gibt es ein ähnlich bearbeitetes Foto von Nina in meinem Blog ;o)))
    Ganz liebe Grüße aus Rostrosenhausen - und gib deinen Katzen bitte auch liebe Krauler von mir!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/bloggerspaziergang-mit-hund-und-andere.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uuii...liebe Rostrose, was für ein riesig-langer Kommentar, ich freue mich, dass du dir die Zeit dafür genommen hast, danke dir...
      deine letzten Posts sind ja sehr sehr lang, die Kommentare darunter passen dazu, sind auch lang und man muss scrollen um alle zu lesen, aber es ist immer wieder, gerade bei deinen ausgewählten, sehr interessanten vielfältigen Themen sehr abwechslungsreich und bildreich sowie ausgesprochen lesenswert für mich und wie man sieht auch für deine anderen Lesergäste. Klar hab ich gesehen, dass du die Katzenbilder bearbeitet hast, hab icht erwartet dass deine katzis dir gestatten sie zu veräppeln..lacht. Die Grüße an die meinigen hab ich gerne weitergegeben woraufhin mich merlin nur verständnislos dümmlich angeglotzt hat, so gut versteht er die menschensprache als Gebabbel nun doch nicht..grinst(daran müssen wir noch arbeiten)
      ich kommentiere ausgesprochen gerne bei dir liebes Röschen, denn du bietest ja auch viel an, was mich interessiert, und von Oberflächlichen " das gefällt mir" und nix weiter halte ich eh nicht viel, aussagekräftig sollten Kommentare in meinen Augen schon sein.
      ich danke dir jedensfalls sehr für deine lange Antwort...herzlich Angel...

      Löschen
  3. Hallo du Liebe,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Jetzt muß ich mich durch deinen Blog erst mal durchlesen.
    Ich komme wieder.
    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das würde mich freuen liebe Eva, es gibt viel zu lesen hier, :))
      wünsche dir einen schönen und angenehmen Tag...herzlich Angelface...

      Löschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -