Mittwoch, 11. März 2015

Ist die Zukunft noch vorhersehbar?



Was machen Apps…und ….Co…in unserem Leben, das ist die Frage – eben…testen wir es aus.
die Sonne scheint und ich hänge in ihrer frühlingshaften Wärme die Wäsche auf, da trifft mich ein Gedanke von Links,  der Kater streicht um mich herum und fragt.
„Mama ich will auch so ein Ding mit dem man alles machen kann“!
ich sag zum Kater, sag mal spinnst du? Man muss nicht alles haben was man sieht…was andere haben oder glauben unbedingt haben zu müssen“!
Was geschieht eigentlich mit all den anderen Modellen, die erst seit einem halben Jahr auf dem Markt sind?
Wegwerfmodelle?
Werden die alle eingestampft, recycelt und wiederverwertet was darin alles eingebaut ist? Und dann, wohin damit? Fernseher die mal liefen werden zu 3-D Formaten mit denen man kochen, braten oder grillen  kann…aber halt, es gibt ja kein Essen mehr was man hier noch so nennt.  Es gibt keine Orangen die auf Bäumen wachsen mehr, keine Bohnen oder Erbsen, keine Blumen, keine Sträucher, nichts lebendes mehr. Es gibt was zu futtern nur noch als Paste aus der Tube, und unsere Enkel  werden es als ganz normal empfinden, so zu essen und zu leben, denn unsere Konsumgesellschaft nimmt Ausmaße an, die überhaupt nicht mehr überschaubau sind. Irgendwann leben wir alle auf dem Mond und wundern uns wie unser Planet Erde von oben aussieht.
Leer, verwüstet und verlassen, unwirtlich und ohne jedes lebendige Leben. Leben das ausgelöscht nur noch auf dem Mond aus Kratern und Wüsten und zwischendrin aus Computern und virtueller Hightech besteht. Kontrolliert, gläsern und durchsichtig unter einer Kuppel versteckt für jeden. Jeder ist für jeden überschaubar. Wir machen nicht mehr einen einzigen Schritt  der nicht von anderen beobachtet wird. Jeder Bissen der gegessen, jede Handlung die vermessen, jedes normale Gefühl das nicht mehr besteht, alles vergeht.
Willst du das wirklich. Nicht mehr über Felder und Grünes laufen, keine Mäuschen mehr fressen weil die eher nach  mutierten Ratten aussehen…? Ist da noch Leben drin wirst du dich fragen.
Der Kater überlegt nachdenklich, schlüpft hinaus und fängt sich eine fette  Maus, kehrt zufrieden zurück und sagt: ich bin satt, hab genügend Proteine und Nährstoffe aufgenommen, alles was danach kommt ist  unnütz ohne Plan  in der Luft zerronnen.

© Angelface zum Wunderwerk der Technik.

1 Kommentar:

  1. Hoffen wir, das dieses Szenario nicht unsere wahre Zukunft wird!
    Danke für deine Gedanken zu unserer Welt! Martina

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -