Donnerstag, 26. Februar 2015

feine Seiten gibts im Netz, daran gibts nix zu meckern...



Professionell

   Hmm….
Was überfällt mich bei diesem Wort?
Ohhaa, ich sehe tolle Seiten, da stimmt jedes Hääääärchen auf dem Kopp, jeder Satz steht wie ne Eins, jedes Wort ist durchdacht, Bilder wie vom Fotographen,gestochen scharf, phantastisch gemacht. Fanfaren klingen; gut gemacht.
Mich trifft merkwürdigerweise ein leises Unbehagen, warum nur, es ist doch schön wenn einer alles kann oder jemanden anstellt der für ihn einen professionellen, schicken, farbenfrohen und  außergewöhnlichen  Auftritt im Internet erstellt. 100 Pro, da gibts ne Menge Lob, man wird geadelt.
Ich bin da ein wenig eigen, empfinde es alles andere als schlimm, wenn  nicht Professionelle sich auf Blogs und Homepages versuchen.
Nun, nun habe ich mir  so perfet - gestiltes Hundertprozentiges in  2/3/-6 Seiten angesehen und sage: Geschmackssache, nein, es ist nicht dein DING perfekt zu sein, andere mögen das mögen, stolz darauf sein, es phantastisch und bewundernswert finden und ich, fall mal wieder aus der Rolle, passe mich nicht an und sage dazu: NEIN…", ich möchte selbst nicht nur professionell sondern lieber individuell erkennbar an meiner etwas eigenen Schreibweise als Person dahinter zu erkennen sein, mit all den Macken und Kanten, die meine Beiträge enthalten..
Professionalität – irgendwie glaube ich nicht, dass die einem einzigen Menschen mit der Muttermilch eingeflößt und übertragen wurde,  sehe in den  Klappentext  gut geschriebener Bücher und bekomme diese Annahme bestätigt, weil:
 mindestens 10 Leutchen, meistens mehr,  nämlich: ,, Lektoren, Ghostwriter, Hilfesteller beim Entwurf des Covers, in Blogs und Büchern: dazu noch, Marketingexperten,  Freunde, Verwandte, Verlagskontrollleser und  „wer weiß ich noch alles“  dabei mitgemischt haben…also nicht alles aus einer Feder und aus einer individuell einzigartigen Idee heraus entstammt.
Für meinen Teil würde ich  denken; WER mantscht mir denn in meinen Ideen, Textentwürfen, Gedanken und Phantasien herum und versucht mich so zu vermarkten, dass ich in eine Schablone passe, allen Ansprüchen gerecht werde  und allen angenehm bin,
nee, das ist nicht mein Ding.
Lieber nicht so perfekt, nicht so

Professionell


dafür aber 100 % bunt  - mache ich Texte aus Gedanken, Meinungen und Geschichten -  individuell.
© Angelface

Kommentare:

  1. Genauso, - kommerzielle Seiten müssen schon halbwegs perfekt sein sonst kann man nichts verkaufen. Private Homepages individuell gestaltet, das ist ja gerade das Schöne und macht dem Gestalter Spass. Wers kann ist gut dran.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, perfekt! Davon bin ich w-e-i-t entfernt. Aber es ist gut so. Ich will es - genau wie du - auch gar nicht sein!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angel,
    ich denke, wenn man (oder frau) etwas verkaufen will, kann ein bisserl Professionalität nicht schaden. Aber meistens geht das auf Kosten der Natürlichkeit. Bei unserer Art von Blogs, die nicht kommerziell orientiert und einfach aus Spaß entstanden sind, darf es ruhig persönlich und natürlich zugehen, und das ist gut so! Hier menschelt es!

    Ganz herzliche rostrosige und lachfaltige Grüße und danke auch für deine lieben Zeilen bei mir im Blog! Du hast mich nach dem Raum gefragt, den ich in meinem vorigen Posting zeige: Es ist schlicht und ergreifend unser (eher kleines) Wohnzimmer. Wenn du mehr davon sehen willst, kann ich dir diesen Link eines älteren Posts bieten: http://rostrose.blogspot.co.at/2009/09/einmal-im-kreis-herum.html
    Und hier kannst du (in der unteren Hälfte) die Geschichte meines geerbten Vitrinenschrankes lesen: http://rostrose.blogspot.co.at/2009/10/neues-und-altes.html
    Alles Liebe & happy Weekend,
    Traude
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe TRaude, ....vielen Dank für den LINK in deine Vergangenheit, na klar, bin dir gleich gefolgt und habe nachgelesen von früheren Zeiten. Der Schrank ist ein wunderschönes ERbstück und die geschichte die daran hängt ist hochinteresant. sehr schön geschrieben!!! So kann man nachlesen und auch sehen an der Bearbeitung deines damaligen Posts wieviel sich verändert oder wie sich deine Erzählungen erweitert haben im Laufe der Zeit. Schon ein gutes Stück Zeitgeschichte....
      jetzt lauf ich noch hurtig zu deinem 2.Link und verschnabiliere den zum Frühstück...:)) lacht angel...

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi liebe Stempellotta, dass du gerne schreibst das sieht man an deinen Posts :)) frisch und natürlich, nicht überferfektioniert und dennoch wunderschön in Form und Farben ist deine Präsentation eine Augenweide wie viele die ich staunend besuche und bewundere...
      Immer wieder was Neues, Aufregend und Informatives , vor allen Dingen hobbymässig abwechslungsreiches, gespickt mit vielen Geschichten erfreut vielerlei Augen.
      Schön dass du bei mir liest....

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -