Montag, 24. November 2014

Morgengefühl

Erst wenn du die Stille spürst
Das Sehen vergisst
Nur noch fühlst
Bist du da
Wo du schon immer hinwolltest…
Vorher bist und bleibst du
ein ewig hinweg eilender Suchender 
Im luftleeren Raum
 

die Zeit

  könnte sie einer festhalten
ungeschehen machen
um Geschehenes wieder zu revidieren,
zurückzunehmen, sie verändern
würden wir wahrscheinlich Tausende
von Kleingeistern erkennen
die vergeblich an einem Strick ziehen
ein Strick
der nie reißt
der zweifelnde Blick
“wo ist meine zeit,
gestern war sie doch noch da” 
er steht in vielen Augen,
man weiss nicht
warum
© Angelface

heute dies Lied dazu gefunden das wunderbar passt
http://www.songtexte.com/songtext/andreas-bourani/auf-anderen-wegen-434573a7.html

und nun noch zusätzlich ein Tipp - wer ihn noch nicht kennt, hier gibts meine Ansicht darüber  und den Trailer
http://www.repage.de/member/angelface/filmfernsehen.html
ich finde, er passt genau in unsere heutige Zeit.

Kommentare:

  1. Wunderbare Lyrik und die Fotos passen prima.
    Stille... wo anders als im Wald kann man sie genießen. Nur das Rascheln der Blätter und ab und an ein Vogel, manchmal ein wenig Wind in den Ästen...
    Zeit... sie ist ein Geschenk. Wir nehmen sie wahr, erkennen nicht immer, wie wertvoll sie ist. Keine Zeit ... gibt es nicht - sie ist vorhanden, wir können sie für Schönes nutzen oder einfach nur fließen lassen - vielleicht wie ein Bächlein, aber auch wie einen reißenden Strom - oder wie auf dem Bild still ruhen lassen wie ein See.
    Lieben Gruß in den Tag...
    sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hast du dies Lied dazu einmal aufgemacht liebe sissi:
      auf anderen wegen...
      oder auf diesem Weg - finde ich "passt es dazu....
      http://www.songtexte.com/songtext/andreas-bourani/auf-anderen-wegen-434573a7.html

      Löschen
  2. Die Zeit, sie beschäftigt uns immer wieder, jeden von uns mit anderen Zielen.
    Auf jeden Fall wird sie kostbarer und man sollte sie nutzen.
    Schöne Morgengedanken von Dir, mal was anderes und nicht das was man so von Dir kennt an Lyrik.
    “wo ist meine zeit,
    gestern war sie doch noch da”
    sie steht in vielen Augen,
    man weiss nicht
    warum
    Der Songtext passt dazu, auch die Bilder.
    Ein Gruß zur Nacht, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Zitat: Schöne Morgengedanken von Dir, mal was anderes und nicht das was man so von Dir kennt an Lyrik.

    huhu liebes Klärchen..
    manchmal ist eben auch von mir - selten - ich gestehe es...und :))
    "weniger als mehr..."!° (das ist das andere daran...was im Post steht...)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wunderschöne Wortbilder gefunden für deine Gefühle, liebe Angel!
    Lass dich herzhaft drücken
    vom rostigen Röslein Traude

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -