Samstag, 29. November 2014

Advent Advent

 zum  ersten Advent 
während längst die rote Stumpenkerze brennt
der Brotbackautomat rumpelt und ich
meine Nase in den Duft stecke
der diesem Gerät entströmt und ich warte
lese ich von daunenfederleichten Geschichten
die lebend den Gänsen entzogen wurden
um in bitterkalten Zeiten
Menschen warm zu halten
welch ein Luxusleben
in kalt - warm - heisser Zeit

nun die schönen Gedichte die du mir sendest,
es sind nicht deine, ich weiss,
und raune darüber meinen heissen Dank
ich habe sie gefunden
von da nach dort und auf jener Seite..
und las bis in die frühen Abendstunden...
von Fried bis Bukowski
sind Schätze dabei die beleben
ich wünschte für den Moment
dass ich einmal so denken
ja schreiben und leben könnt
wie sie
in einer ganz anderen Zeit
als in der die in uns brennt
auch heute
am ersten Advent

    by Angelface

Kommentare:

  1. Dein Eingangsbild gefällt mir gut und der Text zum Advent ist schön .Wir sind alle Individualisten und jeder schreibt auf seine Art, das taten auch die großen Autoren früher und heute.
    Eine schöne Adventwoche wünsche ich Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal, ja, da wünscht man sich zu dichten wie der Erich oder der Charles....
    Worte finden, die uns staunen lassen.
    Der erste Advent ist an mir vorbeigegangen... kein Kerzlein brannte, ich habe ihn schlicht nicht bemerkt. So ist es, wenn man arbeitet und dieser Tag war voll davon. Nun, ich denke, viele haben ihren Stumpen angezündet, besinnlich gen Himmel oder einfach in die Glotze geschaut, ein paar sich dem Sinn des ersten Advent hingegeben.
    Wie auch immer... alle Jahre wieder ... geht diese Zeit so schnell vorbei und im Sauseschritt ist Weihnachten.
    Eine gute Adventszeit mit guten Gedanken wünscht die sissi

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -