Donnerstag, 5. Juni 2014

BUNT ist das Leben

nicht so langeweilig grün, das Leben ist bunt, aus alt mach neu, macht schön


*♥♫✿☼☂oder man macht es sich selber!*♥♫✿☼☂
Die Sonne schien, die Spatzen pfiffen es von den Dächern: über Pfingsten  2014 wird es schön! Und dann soll es auch so bleiben!*♥♫✿☼☂lalalalalaa
http://www.giessener-zeitung.de/laubach/?page=content%2Farticle_detail.php&docid=95470&source_page=&sitenr=0#bottom 

Der Treff der Bürgerreporter findet am 30.August 2014 statt und ich hoffe zu diesem bunten Event kommen viele Gäste um sich am " bunt und grün" zu erfreuen.herzlich willkommen bei mir im Vogelsberg in Hessen.

Ob die  über 30°  Grenze der voraussichtlichen Temperaturen hier bei uns in der Höh allerdings erreicht wird, ist fraglich, ich begnüge mich auch gerne mit weniger.*♥♫✿☼☂

Doch bunt und farbig ist das Leben im Sommer und alles freut sich darauf.*♥♫✿☼☂
Ich habe heute noch ein wenig mehr FARBE in meinen Garten gebracht, denn er war eigentlich" nur GRÜN"!
Das ( vorläufige)  Ergebnis ist hier zu sehen, ich werde sicher ein paar Tage dazu brauchen. Befinde mich mitten im Farbenrausch könnte man auch dazu sagen!   Sagen nun alle anderen: ich wäre verrückt, so stimmt das nicht ganz, ich lieb es nur*♥♫✿☼☂ bunt.
ein "neuer Stuhl zum sitzen"
wie schön



Ich lasse dich gerne an meinem Leben mit teilnehmen
Denn meines ist bunt und oft
Auch leicht, denn ich vertreibe gerne Kummer und Sorgen mit Licht
Farbe und Fröhlichkeit
Während deines noch düster dahindümpelt
wie mir scheint.
Aber es kann der Ärmste
Nicht in Frieden und Freundlichkeit leben
das zweite Gartenhaus - ehemals grau
Wenn es dem neidischen Nachbarn nicht gefällt
Er wird immer etwas finden
Woran er herum kritisieren kann….
Schade, - es hätte uns
Dir und mir gut getan
Auch Freunde zu werden...und
Ein stückweit buntes Leben miteinander zu teilen
denn bunt ist schön wie man sieht
und ich freue mich, das es nun auch andere sehen
was hier neu entstanden ist wundert sich Mimi
der neue Eingang in bunt
das sind die Böhnchen im August
zusammen freut sich
der Stein in bunt spricht für sich
was man alles aus einem alten Plastikstuhl machen kann!
wundert nun mehr keinen
selbst STEINE gibt es in BUNT!

*♥♫✿☼☂
*♥♫ein wackerer - Baggerstein freut sich über FARBE
✿☼☂
dort am Spalier sollen Böhnchen wachsen, noch sind sie nicht da
Mickerpflänzchen - aber Moooment,
die haben wir auch mittlerweile in "größer"


 die alte Leiter - ehemals mit Moos bewachsen ist sie nun bunt

unbehandelt sah sie ärmlich aus...meine Korbbank in Ehren.
die Plastikstühle von vor 10 Jhr - , hübsch bunt sehen sie nun aus!

"selbstgebasteltes"  kriegt ein buntes Kleid
dahinter wächst Fräulein Tomate, wenn sie groß ist,wird ihr das Dach geklaut
auf buntem Tisch wächst jetzt bohniges Grün

das Eisenschüsselchen war völlig verrostet!
selbst im Winter bleibts nun "bunt

die 2. ehemalige alte Katzenleiter in buntem Rock, sie leistet noch gute Dienste

bunte Vogeltränke- Frl. Zwitscherchen freut sich und kann baden


mein altes Holz - Frühbeet aus uralten Balken  - zusammengeklaubt und geschenkt - aus alt macht neu -
leuchtet voller Wonne in der Sonne  und die senkrecht stehenden Stangen verkünden: die Welt ist nicht nur grün hier oben sondern einfach nur schön und nun bunt.
Einer der alten Plastikstühle musste auch schon daran glauben und wundert sich wie schön er nun aussieht, man spart sich die Auflagen, bunt ist er nun selber.
Grau wird es von alleine, dann wenn die Herbst-  und Winterstürme durch den Garten toben, das Grün im Grau versinkt, schaue ich mir meine bunt bemalten Stangen an und jede Farbe bedeutet ( für mich) etwas anderes....
Grün für die Hoffnung
ROT für die Liebe
Gelb nicht für den Neid, die Farbe fehlt aus diesem Grund
Braunrot für ein nettes Lachen
Weiß für die Unschuld
Lila nicht für den letzten Versuch sondern für einen fröhlichen Sommer
Schwarz für die Trauer
man sieht, es gibt viel Liebe in unterschiedlichen Schattierungen
und das ist völlig unbeabsichtigt entstanden 

                                             

bitte lächeln - bunte Farben im Reigen  bringen Freude

auf dass sie gute Laune jeden Tag in mein Leben tragen mögen!

                                  und morgen streiche ich vielleicht auch mein anderes Frühbeet an..
.. da ist es schon, noch nicht ganz fertig aber so soll es ungefähr sein...                               




   so wird einst nur " grün" - nun ziemlich" bunt" dieses Jahr und ich find es wunderbar..
als kleine, aber wichtige Randbemerkung:

ALLE FOTOS DIESES BLOGS SIND - Privater Natur, SOWEIT NICHT ausdrücklich ANDERS ANGEGEBEN - sie sind MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEIN EINVERSTÄNDNIS VERWENDET WERDEN. selbstverständlich übernehme ich  FÜR DEN INHALT von mir VERLINKTER SEITEN KEINE HAFTUNG, denn sie sind das Eigentum eines anderen Schreibers..


Kunst und Kultur im Vogelsberg  habe ich dieses kleine Projekt benannt.
Es ist nur Farbe und meine Phantasie  woraus ein bunter statt nur grüner Garten entstand.
Farbe, die man in jedem Baumarkt kaufen kann.
Kunst und Kultur sollte schon als Lehrstoff   in unsere Schulen mit übernommen werden.
Unsere nachwachsende Generation verlernt sonst  eventuell  die eigene Kreativität zu entwickeln.
Was ist Kunst eigentlich, warum fasziniert sie uns so. Sie hat viele Namen und Ausdrucksmöglichkeiten.
Jedem von uns wurde die Gabe dazu in die Wiege gelegt, ein Künstler seiner eigenen Phantasien zu sein, doch  kultiviert man sie nicht, baut sie nicht aus, verkümmert dieses Talent mit der Zeit, und  versiegt.
In Jedem von uns steckt ein kleiner Künstler. Indem wir machen, entsteht etwas was vordem noch nicht da war.  Ein Schaufenster - Dekorateur verwandelt ein   ihm vorgegebenes Thema  in eine kleine Geschichte um und stellt sie ins Fenster  an dem die Menschen vorbeigehen und es betrachten.
Jeder von uns kann zeichnen, hat eine Stimme zum Singen, eine Phantasie zum Träumen, einen Plan im Kopf, eine Sehnsucht was er sein möchte.
Alte Handwerkskünste   - heute nennt man sie Künste, früher dienten sie dem Überleben, - werden irgendwann nur noch in Museen gezeigt, alte Schriften  entdeckt man nur noch in Büchern, aber was ist, wenn es keine Bücher mehr gibt sondern nur noch Computer,  I-Pads , Smartphones und Handy`s?  Wo bleiben unsere Geschichten die wir selbst erzählen?
Schon Brehms Tierleben, Mozarts Sinfonien und all die Talente von früheren Künstlern hatte sich  der jeweilige Protagonist ausgedacht indem er seine eigene Kreativität ausbaute. Dann ging er zur Hochschule, lernte hinzu und war irgendwann vielleicht Meister. Aber es geht auch um die Kunst die im  Verborgenen blüht.
Unsere übertechnisierte Welt voller ungeahnter   Möglichkeiten andere etwas für uns machen zu lassen  nimmt uns unsere Kreativität aus den Fingern, es entsteht nichts Neues, nichts eigenes..
Wir holen uralte Rezepte aus unseren Archiven, kochen nach was Großmutter sich schon ausdachte und verfeinern nach eigenem Gutdünken bis es eine Gaumen -  Sinfonie auf dem Teller ergibt  und  uns schmeckt.
Auch das schon ist eine Kunst, so klein sie auch ist.
Wir sehen einen alten Bauernschrank aus den Jahrhunderten vor uns,  bewundern die wundervollen Einlegearbeiten die sich ein anderer ausdachte oder nach einer Vorlage in das alte Holz ritzte und  arbeiten ihn wieder auf um ihn in unsere gute  Stube zu stellen. Es scheint also bei vielen Menschen eine Sehnsucht danach zu geben auf die alten Werte  der eigenen Kreativität nicht völlig zu verzichten.
Betrachtungsweisen von alten Überlieferungen und Traditionen.
Es bleibt uns überlassen womit wir uns umgeben.
Selbstverständlich können wir uns und unser Zuhause  ausschließlich  mit Stahl und Messing, Glas und strengen Formen schmücken, doch Glas bricht, Stahl bleibt kalt,  Holz hingegen lebt und wächst als Rohstoff nach. In ihm können wir uns künstlerisch ausleben. Wir entdecken Formen und Gesichter in ihm und jeder Baum der auf der Erde wächst könnte uns  aus seinen Lebensrillen eine kleine Geschichte erzählen.
Der Himmel formt Wolken  als Tiere und Wälder, ganze Landschaften und Seen ans Firmament, sie ziehen, kommen und gehen sind vergänglich, jedoch können sie unsere Phantasie anheizen in jeder Wolke etwas Neues zu entdecken..
Es ist eine Kunst sie zu sehen, als Figur  wahrzunehmen  und dafür braucht es Zeit, Zeit sich zu besinnen, zu entdecken dass alles vergänglich ist. Also ist Zeit Kunst? Wenn man so will, mag man sie als Solche  bezeichnen, es liegt im Auge des Betrachters.
Wer erzählte uns denn früher  die  wunderschönen   Gute – Nacht Geschichten, die uns glücklich und zufrieden in den unschuldigen  Schlaf der Kindheit schickten?
Es war die Oma, der Opa der sich die Zeit dafür nahm wenn die Eltern die kleine Schwester keine Zeit dafür hatten.
Eile mit Weile sagt man doch immer.
Es ist die Eile und Hetze unserer  schnelllebigen Zeit, die uns davon tragt in ein neues Leben, aber wo bleibt die Weile es auch  zu betrachten?




   © Angelface

Kommentare:

  1. Das Leben ist bunt... och, wie schön ist das denn. Ich hätte gar nicht den Mut zu so viel Farbe, herrlich schaut es aus. Ein GuteLauneBeet, na, da wachsen Salat und Co. bestimmt doppelt so schnell.
    Schönes Wetter soll werden, hab ich auch gehört. Ich habe Spätschicht, bin gnädig und gönn euch Sonne satt ( von mir aus könnt es Backsteine regnen) lach.

    AntwortenLöschen
  2. ganz offensichtliche Begeisterung - auch bei sissi, das freut mich aber - gell? - ja - ich hatte "Bock" auf Farben und hab mir die Indianerbemalung in Giessen als Randbegrenzung schon vor Monaten abgeguckt, dachte, au ja, das will ich auch und da ich sooo viel altes Holz als brüchige Verschalung um mich rum hatte, auch Farben liebe, war ich mutig und bunt und erfreue mich jetzt sehr an den bunten Farben. hab auch noch ganz olle Plastikstühle die kommen jetzt auch noch dran, -!lacht.....andere schmeissen sowas weg, ich male es einfach an! Freut mich wenn*s gefällt!

    AntwortenLöschen
  3. Du malst es an und es sieht aus wie neu. Man merkt Du hast viel Spass gehabt ,das alles anzumalen. So schön bunt, wie das Leben eben ist. Im Frühbeetchen müssen die Pflanzen ja schon vor lauter Freude wachsen. Toll bemalt, Angel!

    AntwortenLöschen
  4. Du wirst vielleicht lachen liebes Klärchen, aber nachdem mir aus "alt macht Neu" so gut gelingt - plane ich sogar in Kürze eine kleine Ausstellung im Garten abzuhalten, die "bänke sind auch schon gestrichen, mittlerweile sehe " ich nur noch altes Holz dass dringend einen neuen Anstrich verlangt" und hab das Angebot Skulpturen dazwischen zu stellen! Kaffee und Kuchen, nette Musik, Gedichte und Anekdoten - alles da....inmitten der Farben, wäre das nicht eine gute Idee..Motto: .Kunst und Kultur im Vogelsberg - d.h. ich "streiche weiter"!..lacht....und es wird immer besser!

    AntwortenLöschen
  5. Eine gute Idee "Kunst und Kultur am Vogelsberg" Schön sieht es aus und mutig bist Du auch.Alles läst sich organisieren, man muss nur gute Ideen haben.hpoffentlich hast Du immer genug Farbe, altes Holz findet sich.
    #Grüssle in den bunten Pfingstgarten,

    AntwortenLöschen
  6. Es gefällt mir gut, besonders, das Vogelhäuschen mit dem Schirm.
    Was hast Du für eien farbe genommen. Acryl?

    AntwortenLöschen
  7. "altes" sollte weg liebes Klärchen, es waren alles alte Farbreste in Dosen vom Nachbarn der sie eigentlich längst entsorgen wollte...Holzschutzfarbe für INNEN und außen stand drauf, nett geworden, gell?! - und: m ä c h t i g bunt, mittlerweile sind alle davon begeistert und wollen es in teilen ähnlich machen, so sorgt man für die "Inspiration anderer." - .lacht....

    AntwortenLöschen
  8. schön! und wirklich schön bunt. mir gefällt eigentlich alles, aber das vogelhäuschen am besten. und der gute nebeneffekt: so kann man alte farbe unschädlich machen. ;-)
    bei mir ist's im moment nicht so bunt, eher verwuzzelt, der sturm hat einiges angerichtet, dem himmel sein dank nicht bei mir, aber die nachbarbirke hat's voll getroffen. muss mal die fotos bearbeiten.
    gruß an dich!

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -