Donnerstag, 4. Juni 2020

dieses eigentlich - ist doch ein blöder Titel...@ Angelface


 aber eigentlich ist`s auch gar keiner - gut, dann findet es auch niemand  der mich nicht kennt : 👀...ich kann nämlich weder " russisch,noch  phillippinesisch, indonesisch oder gar ecuadorianisch- auch kein Hinkongkong" -  um denen was zu erklären, kann nur hoffen, wenn - haben sie alle gute Übersetzer💁- siehe unten die " Seitenaufrufe", -
bißchen Holländisch das kann ich - brauch ich aber auch im Job. Denn Holland " verirrt" sich oft zu uns in die Höhe.
Im " über mich, steht ja - meine Interessen": nun denn ↓ hier sind einige davon...
*
Donnerstag - ein warmer sommerlicher Nieselregen , der sich auch stellenweise zum Starkregen mutiert - fällt vom Himmel und macht mir liebenswürdigerweise die Tonne wieder voll - herrlich - danke, endlich wieder genügend Nass.!!! Der Garten brauchts immer.
Doch  keine herausrragende Idee ragt  für Heute aus meinem Kopf,  denn in der Stadtbibliothek war ich schon gestern -  hellauf begeistert,  dass man endlich  rein konnte um selbst auszusuchen was man lesen möcht -  mit einem Schwung von 10 Büchern wieder herausgekommen - schwitzend unter der blöden Maske - aber nach nettem Gespräch mit der Biblothekarin - ihr hatte ich erzählt, dass ich früher ursprünglich
" ähnliches" werden und machen wollte.
 Aber wollen/ können und dann letztendlich was davon werden sind ja bekannterweise mindestens 2 unterschiedliche Sachen -
 eigentlich wollte ich auch was mit Mode machen, mit Farben gestalten, malen, neu erfinden...anderes und mich - mindestens alle 7-10 Jahre...
 herausgekommen ist was g a n z anderes - was mich heute selbst manchmal noch ver/wundert, aber das Leben spielt eben sein eigenes Lied, manches ergibt sich...
aber als Beruf hatte ich wiederum was ganz anderes..was nix mit Mode - Garten - oder lesen zu tun hat..

ich glaube, ich zieh mir jetzt erst mal was an und entscheide dann
was ich mache...

 beim morgendlichen Rundumschlag durch die Blogs und Seiten
fand ich...
Werbung - Werbung - Werbung
nicht das - was ich wollte...
huch, da ist ein "e" in der Mitte
das da nicht hingehört, ist aber meines - gell
 - wenn ich so gut nähen könnte...die Vorlagen nähme
würde ich wahrscheinlich jetzt schon dransitzen...*
gerade Nähte, kaum Abnäher/ Stoffe die nicht groß  nach Taillie
oder  elegantem Hüftschwung  schreien

doch, ich denke, das kann ich besser..* außerdem hab
ich die Nähmaschine eh verschenkt als ich herzog..



und zu guter Letzt hab ich mir gedacht, mach ich mir zusätzlich weil* s regnet ein paar warme Gedanken beim Kochen und einkochen..
erst gabs ein warmes buntes Nudelgericht aus Resten...
bestehend aus Pute, Sahne, Käse, Tomaten und Kräutern...

  als Nachtisch wie die Schokolade auf dem Kopfkissen
 als Belohnung für fleissiges Collagebilder - erstellen
                                      das letzte Stück Rhabarberkuchen  ↘



dazu frischen Salat aus dem Gartenhäuschen...
Gänseblümchen und Sauerampfer von der Wiese  nicht vergessen, ein bißchen Minze -  Petersilie und Schnittlauch mit Radieschen dazu, auch der Käse durfte darin nicht fehlen,  Zitronensaft und  als Essigsäure..hellen Balsamico....

                  fertig...schmeckt lecker
 und  als Nachtischarbeit damit das Nudelgericht  sich nicht gleich an die Hüfte verirrt
 wohin man es nicht will
           machte ich mich an die

                      M A R M E L A D E...!
 ein großes Glas verteile ich an meine Gäste, die sollen sich das häppchenweise auf Plastelöffelchen  aufteilen, schließlich sollen sie wissen wie selbstgemachte und nicht wie die  aus dem Supermarkt schmeckt.

das managen wir..locker auch in Corona Zeiten..

damit sind die letzten Stangen vom Rhabarber verarbeitet;
boa  - schmeckt die gut./.zwei Gläser verschenk ich /den Inhalt von
dreien ess ich selber...*

 was alles drin ist:?
kann ich gerne verraten

 2 1/2 Stangen Rhabarber
500 gr Erdbeeren
abgeriebene Zitronenschale

bißchen frische Vanillemark
1 nelke
 1 Päckchen Gelierzucker 1:1
mehr nicht
wer einen meiner beliebten Flüchtlingsfehler findet, darf ihn gerne behalten, denn ich verschenke ja gerne...

 @ Angelface

3 Kommentare:

  1. Liebe Angel, wenn einem nichts einfällt, gräbt man im Archiv und holt schönes hervor. Das ist doch nichts schlimmes, im Gegenteil, so können noch viele daran teilhaben.Jetzt weiß ich was Du oben meintest, unten die Statistik, da schau ich auch mal bei mir wer da so woher etwas sucht, gute Idee,meistens sind es aber Suchmaschinen, damit sie ihre Werbung loswerden.
    Der erste Schauer ist vorüber, der zweite folgt, ohne Blitz und Donner, alles noch weiter weg!
    Liebe Grüsse zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angel,
    ich kann unter anderem auch kein Holländisch :-)
    Das Gericht mit der Pute klingt ja verführerisch -leider kann man es ja im Blog nicht schmecken :-)
    Alles Liebe und eine schöne Zeit.
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/06/abstecher-auf-den-bergisel.html

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich unterschreiben das Leben ergibt sich. Von Wünschen bleibt nur so viel übrig wie es der Zufall zulässt. Und am Ende....also Jahre später ist doch besser als vorher gedacht.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die den Themen in meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle. Ansonsten gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 Pflicht sind, auch bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -