Freitag, 11. Dezember 2015

Zum 3. Advent.


aufpassen dass die Katze nicht
hinterher die Schüssel ausleckt
 


Langsam aber sicher bekomme auch ich Lust am weihnachtlichen herumbasteln. Die Katzen haben sich ihre Schlafplätze ausgesucht, einer verteilt seine graue Hülle auf meinem Bett und zieht sich genüsslich lang, der andere – einst Fremde und nun gern gesehener Gast liegt gemütlich grunzend auf dem Fell des Korbstuhls, ganz dicht am Ofen und Mimi räkelt sich auf dem Esszimmerstuhl während klassische Musik durch die Räume klingt. Vorweihnachtszeit, gemütliche Zeit, Zeit die man sich nehmen kann um sich auf das Fest einzustimmen. Es ist der 11. 12 und bald ist es soweit. Wir backen. Zwar machen wir nicht bei Deutschlands bestem Weihnachtsbäcker mit, obwohl diese unglaubliche Köstlichkeiten zaubern, aber für den Hausgebrauch reichts allemal. Hauptsache sie schmecken. die Küche duftet schon verführerisch nach zartem Marzipan und Zitronensäure, Orangenschale und allerlei anderen Düften, ich sauge sie tief in mich ein.
zum Trocknen müssen sie stehen

Makrönchen mit Füßen

Nun müssen sie nur noch 20 Min. bei 140° in den Ofen!  Das ist ja eher ein Abtrocknen als backen.
Zum Backen braucht man Muße und Zeit.

Weihnachten  ohne KERZEN und  Lichterketten ist kein Weihnachten.
Baum muss nicht -  kann aber;  ein Strauch Tannen in der Vase tut s auch, dennoch, nichts geht über einen Weihnachtsbaum.
Viel habe ich in den vergangenen Jahren schon über ihn geschrieben.
Einen, den ich am Wegesrand fand und schmückte. Einen den ich danach auf der Terrasse aussetzte und der letztendlich 2 Meter hoch wuchs und mich damit erfreute, und über den, der jedes Jahr neu und festlich geschmückt in meiner Stube steht.
Weihnachten ohne Selbstgebackenes wie beispielsweise ein paar Plätzchen  geht  aber auch nicht, sie sind einfach die besten. Man weiß was alles hineinkommt, riecht wie sich der Duft schon beim zubereiten entfaltet, und wenn dann der Teig fertiggestellt ist, freut man sich wenn er gelingt. Man weiß förmlich schon vorher wie  es  schmeckt. Auf den bunten Teller  unterm Baum kommen Lebkuchen und Orangen, Äpfel und Zimtsterne, Kokosmakronen und Mandelplätzchen, ein paar Pralinen, Nüsse und Nikoläuser, echtes Vanillegebäck,  ein kleines Teelicht sowie vielleicht eine hübsche Überraschung und schon macht man viel Freude.
schokoplätzchen gefüllt mit Himbeermarmelade
Èin wenig Schmuck, wie Tannenzapfen füllt den Teller auf.

Sicher ist, v o r h e r schmecken sie auch!
Meist sogar noch besser!


Weihnachten und seine Geschenke, ohne geht`s  gar nicht. Und wenn es nur ein kleiner bunter Teller ist. Ob die Fremdlinge die bald zu uns gehören wohl auch einen kriegen?
Nun, man kann selbst dafür sorgen, sie freuen sich sicherlich auch auf Weihnachten unter Freunden.

© Angelface

Kommentare:

  1. Liebe Angel,
    ich möchte heute backen, habe schon gestern den Teig gemacht und freue mich darauf, nachher alles gemütlich fertigzustellen. Deko habe ich nicht viel, ein paar Kerzen, einen Weihnachtsstern, eine blühende Amaryllis, die ich gestern geschenkt bekam. Meine Adventsfreue am Abend ist kuschlige Wärme und ein Kinderpunsch, möglichst heiß. Das liebe ich sehr. Einen Baum wir es bei uns auch geben, schon für die Enkelkinder. Der wird nach Weihnachten in den Garten wandern wie in jedem Jahr! Manchmal bekommt er sogar eine zweite Chance und kommt wieder ins Haus.
    Einen schönen dritten Advent wünsche ich dir
    liebe Grüße Gina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gina, ich hab dich doch wohl nicht dazu animiert?:))
    da machst du ja dasselbe wie ich obwohl sooo viele Kilometer zwischen uns liegen!
    Backen macht Freude, - ja!
    Und schmecken tun sie auch (sagt der Nachbar der zum probekosten kam:)) - )
    ich freue mich von dir zu hären und dass du zum lesen kommst, ehrt mich...herzlichst Angelface....

    AntwortenLöschen
  3. Angel, die Kipferl sind doch sehr gelungen.
    Ich backe nicht so gerne, obwohl, wenn ich mal dran bin, dann macht es schon Freude. Ich mag den Plätzchenduft, der in der Wohnung liegt.
    Ob es in diesem Jahr einen Baum gibt??? Ich denke, eher nicht. Vielleicht ein paar Zweige mit Lichterkette, da schau ich mal und entscheide spontan. Draußen habe ich eine schöne Kiefer im Topf, die schmückt eine Lichterkette und erfreut mein Herz sehr. Vielleicht hänge ich da Weihnachten einfach ein paar Kugeln dran.
    Einen schönen 3. Advent wünsche ich dir, liebe Angel ...
    sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sissi, ich denke - zumindest bei mir ist`s so:zum backen muss man Lust und Laune haben, der Duft verführt(und so einige Kochsendungen; zwinker - denn ich hab ja zeit sie zu sehen:)) wenn die fehlt macht es keinen Spass, bei mir kommt unverhofft dann doch, obwohl ich kaum noch daran glaubte. Nun aber duften sie schon in der Keksdose vor sich hin, gekaufte schmecken aber ansonsten auch ziemlich gut, nur zu süss dürfen sie nicht sein.Weniger ist dann mehr...Grüßele von Haus zu Haus, vielleicht fällt mir ja noch ein unbekanntes gutes Rp.in die Hände, dann.....................?!ja!

      Löschen
  4. Hmm, nun sieht es bei Dir auch adventlich aus, und wie Du es beschreibst ist es auch sehr gemütlich. In die Kekse möchte ich reinbeißen. Vanillekipferl die bei Dir gut aussehen fehlen mir auch noch. Nächste Woche backe ich noch mal. Am Dienstag habe ich noch einen Adventskaffee, da muss ich jetzt am Wochenende und Montag Torten backen. Ein paar Kekse sind ja schon fertig bei mir.Nun wünsche ich Dir einen schönen dritten Advent und nasche nicht zuviel, Klärchen

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -