Donnerstag, 24. September 2015

Bunte und Gazetten, nur für Frauen?




Klatsch und Tratsch hat Konjunktur.
Lesen tut jeder, aber was?
Geschichten ...ja, jeder klatscht gern.......über die Liebe, das Leben, die Angst, den Schmerz, schaut sich das Leben an - und in ihr all die Tragödien, wünscht sich oft eher eine Komödie; eine Dramödie oder Abenteuerliches, einen Thriller, einen Krimi im Leben, etwas ganz aufregendes zu lesen,  -  Skurriles, Tiergeschichten, bekommt hoffentlich Unterhaltsames geboten, Gedankensplitter und Verse, Humorvolles, Gescheites, oder auch weniger Gescheites, - Möglichkeiten gibt es viele  - um zu schreiben, und dann auch zu lesen was andere darüber schreiben. Man freut sich selbst, vielleicht unterschiedliche Texte in Büchern zu verfassen und jeder der kommt und schaut, sucht sich dann zum lesen aus was ihm gefällt.
Allerlei Alltägliches  in bunt gebundenen Blättern  steht übrigens auch schon seit 2008 hier.
http://www.bookrix.de/-angelface/
VERSE - Bücher und Geschichten, Alltäglich, Lustig-humoriges, Ernstes und Unterhaltsames.
 Zum Klatsch und Tratsch:
Nachdem man schon einige Zeit Boots zu Abendkleidern trägt, man Wollkleider mit Spitze kombiniert und Sommerkleider mit Herbstattitüden vermischt ist alles erlaubt was gefällt. Der Mix ist interessant. Was steht heute in der Zeitung? Oder im aktuellen Modejournal? Bunte Bilder " bekannter Hallo Leute" und unbekannter die keiner kennt, hier sieht man sie.
Ich bin ( mittlerweile oft auch aus Langeweile und um die Zeit zu überbrücken )  bekennende Spiegel, Freundin, Gala und Closer Leserin, weil die in Arztpraxen herumliegen, eine unterhaltsame  Lektüre anbieten, sich Wahres mit Fiktivem schwesterlich vereint. Auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten schreit es laut: "Komm nah, näher, komm ran. Und all das für  einsfuffzig".
Erlaubt ist was gefällt. Was steckt alles in uns drin und wir berichten.
Auch ich habe schon kombinierbare Outfits miteinander gemixt, die vor Jahren für mich unvorstellbar waren, heute sind sie hochmodern. Man erfährt  in den Gazetten den neuesten Dschungelklatsch auch ohne in die Glotze zu sehen,  hört um die neuesten Wirbel um die Bohlen Ex, sieht tolle Mode und weiß nun was in ist.
Nein, selbstverständlich interessiert uns alle das nicht wirklich, aber wenn es uns begegnet, schauen wir doch hinein.
Man muss nicht von allem eine Ahnung haben, sich nicht in allem auskennen um dennoch mitzureden. Das gilt sowohl für die Kultur, die Mode und die Politik.
Manchmal kann man sogar wunderschöne nachkochbare Rezepte, oder gar interessante Frisuren in diesen Heften entdecken, alleine deshalb lohnt es sich manchmal sie aufzuschlagen. Der eigene Kopp ist irgendwann doof und langweilig, da sind hübsche Frisuren drin und  fix 3 Stunden beim Frisör und du siehst auch so aus, na ja so ähnlich zumindest, hoffst du.
Zu erfahren warum sich Sylvie van der Vaart vom Ehemann entfernt, sich Bettina von ihrem Wulff getrennt, woraus die Verfehlungen König Gustafs bestehen, oder warum unser aller Angela plötzlich die Mundfalten doch auch mal höher ziehen kann, ist ja meist Nebensache, aber  all dies liest sich äußerst unterhaltsam, wen schert es schon groß ob es auch stimmt.
Ich lese genauso gerne eine amüsante Abhandlung fremder Ehegeschichten wie ich mir Bilder der neuesten Entgleisungen auf dem LAUFSTEG ansehe,  betrachte mit Vergnügen fremde Stil - sichere Wohneinrichtungen um mir vorzustellen wie ich mich in ihnen fühlen würde, wenn sie denn meinen Alltag umgäben.
In einem wunderschönen riesigen Loft stehen, dort auf die Alster sehen…
Im Hintergrund steht schon der Champagner bereit. Das sind meist Jungmädchenträume die man mit 16 - 18 hat.
Das eine ist die Realität, die man erlebt, das andere sind Wünsche und Träume.
Einmal in einem  Spitzenoutfit auf einem Ball erscheinen, sich im Lederminikleid auf einer Gartenparty zeigen ist  nicht mein Begehren, aber in der Phantasie fühlt es sich toll an.
Welche Frau – egal welchen Alters stellt sich nicht vor, au ja, die auf dem Bild wäre ich auch mal ganz gern und sei es auch nur für einen Augenblick.
Wen interessiert nicht das neueste Drama aus Monaco, warum die schöne  Fürstin  gar so traurig und bedrückt aus der Pupille schaut?
Aber jetzt ist sie ja glücklich, denn das erste Enkelkind ist da. Nein, jetzt hat sie ja endlich selbst  kleine Abklatsche von sich und das gleich in zweifacher Ausführung – eins weiblich eins männlich, wer wäre da nicht glücklich strahlend auf dem ersten Bild.
Nun kenne ich einige Frauen die sind über solch freudige Mitteilungen meterweit hoch erhaben, oder sind meilenweit davon entfernt zu jauchzen und zu °schreien   - haben nicht solche Vorstellungen und Träume, andere Interessen, aber sind sie von Träumen und Wünschen völlig frei?
Wünschen sie sich nicht  - eventuell eine berühmte Malerin, Fotografin,  Autorin oder einfach nur, gesund an Leib und Seele zu sein?
Träume sind Schäume und Wünsche die nicht wirklichkeitsnah sind, vielleicht sind sie gerade deshalb so begehrt. Für den Augenblick in dem wir uns mit dem Leben der anderen beschäftigen sind unsere eigenen Sorgen, kleiner unbedeutender, weniger spürbar.
Einmal über den Nordpol zu wandern, einmal auf den Fudschijama klettern, einmal  ein Pilot auf der Reise zum Mars zu sein.
Hochfliegende Träume haben wir doch alle, egal wie sie aussehen, Wirklichkeit werden sie selten sein. Nicht jeder wird Pilot aber auch nicht Frankenstein.
Solche Vorstellungen sind in den Köpfen von Mann und Frau in den besten Jahren die schon lange keine träumenden Teenager mehr sind und keiner schämt sich deshalb, nur weil er einmal in die Bunte sah..
Und wovon träumen die Alten, haben sie ganz andere Träume des Nachts, weiß das wer?

zum Abschluss ein Film der sich lohnt:

Süßer September

ich kannte sie bisher nur als die etwas trottelige, humorige " Kommisarin vom Dorf", seit diesem Film aber  kriegt sie bei mir das Attribut; die Peters!!!
die Rolle holt alles aus ihr heraus. Bildquelle Internet

Süßer September der Film

25.09.2015 | 86:15 Min. | UT | Verfügbar bis 02.10.2015 | Quelle: Das Erste
© Angelface

Kommentare:

  1. Liebe Angel,
    da ich Bäume liebe in allen Farben, finde ich Dein Profilbild erfrischend.
    Im Gegensatz zu manchen Gazetten.
    Meinen Träume in der Nacht sind oft Hinweise auf etwas, weniger Alpträume.
    Ich gebe zu, das letzte Mal las ich die Bunte beim Zahnarzt,ansonsten war ich bei keinem Arzt seit einem Jahr, bin also nicht auf dem Laufenden. Was Mode betrifft gehe ich in Geschäfte und schaue, habe eine Schwester die sich in Mode gut auskennt, hat Schaufenster dekoriert.
    Spiegel lese ich wegen der Politik und guter Reportagen. Bild am Sonntag kommt zu uns ins Haus, damit wir am Sonntag was zu lesen haben beim Frühstück...lach.
    Mein Männe ist vielseitig interessiert.
    Was in den Zeitschriften steht kann man ja nicht alles glauben, das wäre naiv.
    Aber ich gebe Dir recht, manches ist ein guter Hinweis im Alltäglichen und ein kleines Träumchen für den Gebrauch.
    Ich schaue mir immer gern die Bestsellerlisten, Gärten und Wohnideen an, da habe ich auch schon was übernommen. Im Netzt gibt es auch viel davon an Schönes.
    So vertreibt man sich das Warten beim Doktor, und vergißt die Ängste beim Zeitschriften lesen.
    Ein schönes Thema hast Du Dir zur Brust genommen.
    Grüsse Dich in einen noch trüben Tag, es soll ja besser werden am Wochenende
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. hi Klärchen, wenn man sich die Monatpillchen beim Doktor abholt und zum Warten gezwungen einige Stunden dort ausharrt, ists wahrlich besser in solch Gazetten zu schaun, als in die weissen Wände und aneinander vorbeizuglotzen oder zu traschen..lacht, genau, das macht man, weil die Zeit einen ja nicht drängen soll, die man dort untätig verbringt und viele bringen die nicht mit und schauen deshalb rein,
    in die Gärtner, die Bunte, die Gala und den Spiegel.
    danke für dein Lesen....
    angelface

    AntwortenLöschen
  3. Auweia ... erwischt. Ich lese schon eine längere Zeit nicht mehr, außer vielleicht einmal Geo oder Schöner Wohnen ... beschränkt sich aber auf ein Mal pro Jahr.
    Die Schönen und Reichen interessieren mich nicht und zum Doktor nehme ich ein Buch mit. Mein Motto ... die interessieren sich nicht für mich, also warum ich mich für die.
    So geht mir sicher der neueste Klatsch verloren, doch ich kann damit leben.
    Politisches hole ich mir im Netz und das genügt mir.
    Auf jeden Fall hast du mit viel Witz ein Thema aufgegriffen und ich habe es schmunzelnd gelesen.

    AntwortenLöschen
  4. freut mich Sissi wenn du*s schmunzelnd gelesen hast, im Grunde scheint es fast so:fällt einem nix Interessantes und Weltbewegendes ein, dann nimmt man solch einen Überbrücker":)) wie die Mode und Gazetten die einen nicht wirklich aus den Latschen hauen!
    Schaun wir mal, wenn du ganz zuhause bist wohin sich deine"Freizeiten ent- führen" :))... herzlichst Angel.

    AntwortenLöschen
  5. Früher habe ich, was das betrifft, auch mal mehr davon gelesen. Inzwischen habe ich mir das so ziemlich abgewöhnt. Wenn ich meine Mutti zum Arzt begleite, schaue ich eher aufs Smartphone um zu Recherchieren oder ich handarbeite, da ich die Zeit sinnvoll nutzen will.
    Aber Du hast recht, diese Blätter lesen alle Gesellschaftsschichten - ich sah vor vielen Jahren einmal eine Sendung über Groschenromane und man sollte es nicht glaube, vom Professor bis zum Bauarbeiter war alles dabei. Einige gingen verschämt zum entlegenen Kiosk, nur daß es keiner mitbekommt. ;-)
    Die wenige freie Zeit, die ich habe, nutze ich vor allem zum Bloggen und natürlich für den Garten oder Ausflüge und demnächst wieder für ehrenamtliches Engagement.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. tja, wenn man ein Smartphone hat - lacht, kann ich verstehen liebe sara, das ist bestimmt ebenso unterhaltsam. Was ich albern finde ist, die meisten schämen sich oder geben es nicht zu, wenn sie in die Unterhaltungsgazetten öffentlich schaun,als wäre es "unter ihrer Würde";zuhause" brisant oder Hallo Leute" sehen sieht ja keiner! dabei ist auch das nichts anderes. Es ist ein Zeitüberbrücker - mehr nicht, dazu gehört auch Spiegel TV und ähnliches, nur der Spiegel ist leider meist schon in anderen Händen.Ebenso wie die Auto bild oder Cosmopoliten, die sind auch sehr begehrt. schön, dass du mitgelesen und kommentiert hast. Gruß Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich Deine Antwort gefunden, liebe Angel ... ja, das ist natürlich albern und genau das widerlegte die genannte Sendung ja. So etwas wird einfach nur zur Entspannung gelesen, da man dabei das Gehirn nicht einzuschalten braucht. Ist so ähnlich wie Handarbeiten :-)
      Am Smartphone recherchiere ich unterwegs öfter oder ich kommuniziere, z.B. mit meinen Kindern. Freilich nicht die ganze Zeit. Ich kann auch sehr gut einfach nur Dasein, ohne etwas tun oder mich unterhalten zu müssen. Das ist überhaupt etwas, was den Menschen heute weitgehend fehlt und dann wundern sie sich irgendwann über Burnout oder andere schwerwiegende Erkrankungen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Kleine Anmerkung... Groschenromane sind wirklich nicht verwerflich - sie gaukeln heile Welt vor ähnlich den Heimatfilmen der Nachkriegszeit und man kann wunderbar abtauchen bei Trivialliteratur.
    Sie zu lesen braucht einen doch nicht zu schämen. Angel, erinnerst du dich an Tilken, sie hat damit in den 60ger Jahren ihr Auskommen gehabt und man kann sich dies bei einer so guten Schreiberin gar nicht vorstellen.
    Meine Mutter liebte Bild für die Frau oder Neue Post, von ihr wurde ich immer auf dem neuesten Stand gehalten, wer von den Reichen und Schönen sich verheiratete, trennte oder Nachwuchs bekam. Nun bleibe ich unwissend ... hmmm... obs schadet? lach!

    AntwortenLöschen
  8. liebe sissi, ja ich erinnere mich gut an TILKEN, und kann mir gut vorstellen wie sie sich damals "durchbrachte", da waren Groschenromanhefte die Regel die nicht nur die Hausfrauen lasen, wenn ich allerdings sowas mit nach hause gebracht hätte, hätt ich wahrscheinlich eine Watschen bekommen und Schelte und dazu ein entsprechend anderes Buch vor die Nase gehalten bekommen.
    ne...lacht, es schadet durchaus nicht zu diesen Themen heute unwissend" zu sein:))

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -