Samstag, 15. August 2015

Alle Jahre wieder

   Bunter Treff im Vogelsberg - Adresse: Burgblick - bei    Angel - da wo es überall bunt leuchtet, bin ich....
man kennt sich, nette Gäste, lachen und Gespräche
Sitzplatz heute...bedeutend besser und mehr als
letztes Jahr - es gehen mehr Gäste daran
das war letztes Jahr  im August
man saß  noch am runden Tisch
und der war "rot"  - Christine hatte Kimmi dabei -
 auch Ilse  fehlte - schade





Treff der Bürgerreporter erneut im Vogelsberg am 14. August 2015-
"Alles unter Dach und Fach,  dachte ich und erwartete den Regen während ich noch ein wenig besorgt zum Himmel blickte.  Ich sorgte vor  und für Platz auf meiner mittlerweile vergrößerten Terrasse.
 Der große runde Tisch flog zur Seite, er diente als Ablage für Geschirr und  Besteck, Kuchen und allerlei Diversem. Schirme waren – auch Dank Margrits Hilfe genug da um uns vor Sonne und einem leichten Schauer zu schützen.
Bevor es bei mir bunt wurde, meinten meine Katzen, war es nur
unordentlich, ein wenig schäbig, das sieht heute schon ganz anders aus.
Vorbereitungen:


2 Böcke – ein langes Brett vom Nachbarn darüber, eine abwaschbare Tischdecke, meine bunten Stühle dazu und die Bank am Fenster wurde tüchtig  mit Auflagen aufgepolstert damit die Gäste nicht wie die Kinder mundgerecht vor den Tellern sitzen mussten.
Tagelang war es unerträglich heiß gewesen. Über 35° zeigte an vielen Tagen das Thermometer und ich befürchtete schon, ich müsste meine Gäste auffordern in Turnhosen und Badezeug im Auto zum Vogelsberg  hochzukurven, doch der Wettergott war uns hold.
Angenehme  Temperaturen  werden erwartet verkündete mir Petrus als ich am Abend davor in die Sternschnuppen guckte und sie beglückt zählte.
Margrit, mit der ich im Gespräch war,  verkündete mir, dass  sich zusätzlich noch andere Gäste als letztes Jahr ihr anschließen würden und ich war schon sehr gespannt während all meiner Vorbereitungen, wer alles hereinschneien  und den Weg in den Vogelsberg finden würde.
Ein warmes Gemüse – Kartoffel – Kräutersüppchen stand bereit,  in der Eile hatte ich allerdings vergessen die Einlage hinzuzufügen, bemerkt hat es keiner, es wusste ja auch keiner, dass diese geplant war.
Margrit brachte -  als sie mit ihrem Riesenauto um die Ecke kam und einen geeigneten Parkplatz auf meiner Wiese suchte, ein riesiges Blech gebackenen Lachs aus dem Ofen mit, der schmeckte allen köstlich und war genau das Richtige als Hauptessen. Ich steuerte Buletten in Deko bei, den Käse auf der Platte wollte schon keiner mehr, denn nach dem Genuss kommt vor dem Genuss, waren alle schon bumssatt und wir ließen uns etwas Zeit bis wir an die Kuchenplatten  und den Kaffee gingen.
Köstlicher Käsekuchen  von Christa landete auf dem Tisch, mein Apfel-Rahm, ein bunter – passend zum Garten gedachter Kirsch-Schokolade den ich innen mit Quark bestückt hatte,  lockte Hunderte von Wespen an und wir hatten tüchtig zu tun sie mit Tricks abzuwehren. Jutta meinte: ein Glas mit Zuckerwasser würde helfen und ein klein wenig half das tatsächlich. Die kleinen  Flieger die sich ab und zu einen Happs schnappten -  flogen , ihre Beute in den Zangen haltend flugs davon um Sekunden später mit neuen Beutegreifern  an ihrer Seite aufzutauchen, denen sie auf ihrem Weg Bescheid gesagt hatten: „ Du, da gibt’s was feines, kommt mit!“
Es war eine tolle Gesprächsrunde. Dieter kam,  nachdem er schon Stunden vorher  den Ferienpark umrundet hatte,  auch endlich durch die fremden Gärten gepilgert und meinte: „ bin ich hier richtig?“ und unterhielt, da er ja ein bekannter  Krimiautor ist – uns mit entsprechenden Geschichten. Die waren sooo gut, dass ich mein beabsichtigtes  kleines Sternengeschichtchen beschämt  zurückzog, ein andermal dachte ich. Total gefreut habe ich mich als Jenny , die ich ja schon lange aus Buseck kannte, kurz vor 17°° um die Ecke kam, sie hatte es gefunden, zum ersten Mal und sie war begeistert von meinem neuen Zuhause im Vogelsberg, dem Zuckerwattehäuschen  das wie eines aus den Pippi Langstrumpfgeschichten aussieht und drehte eine Runde mit mir darin.
„ Nur abstauben, meinte sie, möchte ich hier drin nicht“.
Auch sie erzählte mehr als nur witzige Geschichten aus ihrem Leben, was habe ich gelacht, mir oftmals dabei gedacht: das gibts doch nicht!

Der bunte Garten unter uns lächelte  bei dem vielen  lustigen Geschnatter vor sich hin, „ so viele nette Gäste , „, dachte er sich sicher. „Ein netter Treff, ein toller Treff, schade wer es nicht gesehen hat und nicht mit dabei war“.
Ein wenig hätten wir noch zusammenrücken können.
Vielleicht im nächsten Jahr?
Und nun, na klar, kommen die Bilder.
Treff  der Bürgerreporter der GZ-online

Gespräche und Geschichten

lecker war es, klar

die Damen saßen auf weichen Kissen - erhöht

das Pippilangstrumpfhaus bunt und klein
bitte Platz nehmen

alle hatten Platz - wunderbar

Nur einen Tag später…

Es regnet, regnet in Strömen. Wir haben beim Treff mit dem Wetter  unverschämtes Glück gehabt, saßen im Trockenen und konnten ins Grün und Bunt schauen, mussten  uns nicht im Hexenhäuschen zusammenknäulen, obwohl dicht beieinander macht ja auch kuschelig warm..
Es scheint – so war es ja angekündigt worden, der Sommer ist vorbei, zumindest die durchgehend schönen warmen Tage.  Vielleicht kommen noch ein paar die werden wir dann bewusst genießen.
Wenn im nächsten Jahr wieder ein Treff statt finden sollte, dann werden die Gäste  auf den Bänken erhöht und ganz normal sitzen können wie auf den Stühlen und nicht wie auf einem Kinderhochsitz, das haben wir noch vor dem großen Regen geschafft.  Und dann wird es auch ein Vordach geben.



©  Angelface
alle Jahre wieder, auch in der GZ-online
http://www.giessener-zeitung.de/muecke/beitrag/105581/alle-jahre-wieder/
die "geschichte"  vom Treff im letzten Jahr, wird sie wohl viel anderes berichten?
http://www.giessener-zeitung.de/muecke/beitrag/96091/kunst-und-kultur-im-vogelsberg/ 


Kommentare:

  1. Da hat es aber Glück mit dem Wetter gehabt.
    Früh kamen so viel Wasser den Himmel herunter, die Erde brauchts. Hast du nach diesem ereignisreichen Tag am Abend noch alles ins Trockene gebracht?
    Die kühle Luft tut gut, die Vögel zwitschern trotzdem und heute hab ich ein Gartenrotschwänzchen vor dem Fenster gehabt, dass mir mit braunen Knopfaugen beim ersten Kaffee zuschaute.
    Die Katze lies mich heute ein wenig länger schlafen und so hat der Tag ein Gutes .... gehe in die Spätschicht und lasse dir mal liebe, sonntägliche Grüße da.
    sissi

    AntwortenLöschen
  2. sonntägliche Grüße zurück liebe sissi, und schaut da noch immer dein Rotschwänzchen durchs Fenster herein, schau dass es nicht nass wird....hier regnet es wie aus Giesskannen und Eimern, einerseits herrlich und schön, andererseits kündigt sich schon der frühe herbst damit an und noch ist das Vordach nicht dran, dazu brauche ich noch trockenes wetter....kühl ist es auch. Drück mir die Daumen dass es nä Woche noch mal "schön wird"...herzlichst Angel....

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angel,
    fein, dass ihr so schöne Stunden miteinander verbringen konntet, ungestört von Regen und Extremhitze! Hübsch und farbenfroh sieht es bei dir aus - richtig gemütlich!
    Herzliche Grüße aus dem auch endlich etwas abgekühlten Rostrosenhausen,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/rdl-8-uber-eine-irische-geschichte-und.html

    AntwortenLöschen
  4. danke für den Link zu dir liebe Rostrose, so sehe ich gleich was du neu eingestellt hast und kann bei dir schmökern, bin auch gleich da,...
    es war schön, gemütlich, erfrischend, abwechslungsreich wenn viele bisher unbekannte Leutchen aufeinandertreffen und sich gut unterhalten, so mitten im bunten Grün.
    ich hab es sehr genossen, auch wenn mein Häuserl sooo viele auf einmal auf einen Streich eher selten sind.
    Treffs finden ja viele und überall statt, aber wenn die Städter von so weit her kommen, ist es besonders erfreulich weil es zeigt, dass viele doch an Themen interessiert sind und bleiben.
    hab du einen schönen Tag in dein abgekühltes Zuhause, auch hier, wetterwendisch und kalt, nur an die 14°, sodass ich schon mal den Ofen anschmeisse....

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -