Freitag, 10. Juli 2015

Lesetipp



Heute mein Tipp guter Leselektüre:
 Charlotte Link – Wie ich meine, sind fast alle ihrer Bücher verfilmt, ich selbst habe keinen von ihnen gesehen. Werde dies sicher nachholen.

Das Echo der Schuld“. Rezensionen

542 Seiten fesselnde  und spannende Unterhaltung.
Ich kann nicht sagen, dass ich nicht beeindruckt wäre, ich bin es.
In 1 ½ Tagen hab ich es ausgelesen und bin gespannt auf Fortsetzungen ähnlicher Art von ihr.
Im Schrank habe ich noch ungelesen stehen:.
Das Haus der Schwestern
Die Rosenzüchterin
Am Ende des Schweigens
Bisher hatte ich diese Autorin aus meinen Lesegewohnheiten herausgehalten, keine Ahnung warum, wahrscheinlich dachte ich mich auf dem Leseniveau von Uta Danella zu befinden, oder dachte, wieder so eine Romanautorin, die ähnlich wie  in den Büchern von…H. C. Mahler oder wie bei ..  Madame Pilcher ihre eigenen traumhaften Vorstellungen von einem Prinzessinnenleben in Büchern verwirklicht, ihre Sehnsüchte wahr werden lässt indem sie darüber schreibt was alles möglich wäre in einer Zeit der Mythen und Sagen, inmitten von Ritterburgen und hochadeligen Damen an irgendeinem Hofe früherer Zeit.
Und wie ich mich getäuscht habe, fast so sehr wie sich die Protagonistin in ihrem Roman täuschte als sie sich mit ihrem glutäugigen Liebhaber einliess.
Verstrickt in ihrer eigenen Lebensgeschichte, schafft es Virginia nicht ihr Leben und ihre Sehnsüchte nach Liebe, Harmonie und gleichzeitig ungesättigter  Lebenslust in den Griff zu bekommen.
Sie lässt sich gerne täuschen um sich endlich wieder  „lebendig zu fühlen“ und fällt einem skrupellosen Hochstapler, einem Schwächling und Ausbeuter -  bisher völlig leidenschaftslos -  nun leidenschaftlich und völlig ungehemmt bedingungslos in die Arme. Alles andere, was es bisher in ihrem Leben gab: Kind, Mann, Heim, sowie ihr bisheriges Leben wird völlig bedeutungslos für sie.
Sie flüchtet sich in eine Scheinwelt und wie  süchtig  verkriecht sie sich in ihrer Ehe, die sie langweilt und gleichzeitig fürchtet, in Depressionen und Dunkel und vergisst dabei völlig die Gegenwart in der sich immer deutlicher herauskristallisiert,  dass sie unwillig und unfähig ist, ihre eigene Unbeherrschtheit in  der Zügellosigkeit  früher gelebter  Zeiten zu erkennen.
Und dann die Kindermorde. Ein Thema das viele Autoren ungern anpacken, weil es so aufwühlend ist.
Spannend, aufregend, und gut geschrieben.
Ein psychologisches Spannungsmoment voller unausgelebter und gleichzeitig gelebter Emotionen..
Ja, nicht schlecht und dazu noch – ein richtig dicker Wälzer, der ausgesprochen gut zu lesen ist.

Ach ja, übrigens, wer zu Krimis aussagekräftige Rezensionen  und Besprechungen, Infos über Inhaltsangaben und dergl. lesen möchte, ist bei der Seite http://www.krimi-couch.de/ 

gut aufgehoben und findet jede Menge lesenswerter Bücher.
© Angelface

Kommentare:

  1. Liebe Angel im ersten Programm lief der Film vo ihr, "das andere Kind", Anfang Juni,
    ich meine am 6. Juni. Vielleicht findest Du ihn noch in der Mediathek.
    Sie hat tolle Bücher geschrieben, einiges wurde auch verfilmt.
    Ich bin kein großer Fan von ihr, mag sie aber, sehr symphatisch.
    Danke fürs Aufmerksam machen und den Tipp.
    Dir ein schönes Wochenende auch zum Lesen, ich bin mit dem Fahrrad unterwegs.
    L.G.Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Angel,
    danke für die Vorstellung des Buches. Ich mag Charlotte Link. Allerdings muss ich immer eine längere Zeit vergehen lassen, bis ich mich an das nächste Buch von ihr mache. Es wiederholt sich manches immer wieder.
    Aber dieses Buch steht auf meiner Liste!
    Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Die Link ... ich lese sie zwischendurch immer mal wieder gerne.
    Die Rosenzüchterin mag ich von ihr ganz besonders, sie steht ja auf Deinem Wunschzettel.
    Ich habe gerade von der Kaffke *Das rote Licht des Mondes* gelesen, ein mittelalterlicher Krimi. Sehr spannend ... schau doch mal, ob Du den in der Bücherei ausleihen kannst. Ist mal was anderes....
    Lieben Gruß ins Wochenende...
    sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Tipp liebe sissi,
      bin immer dafür offen, -
      hast du Sonne, Zeit, auch zum lesen?? schön, sehr sehr schön wenn es so ist, - dir ein Herzchen und Sternchen, ein Gruß zum WE
      + ganz liebe Grüße in deinen/euren Tag
      angel...

      Löschen
  4. Nun, ich lese Link hin und wieder ganz gerne, besonders die Trilogie fand ich klasse, aber ich mag auch die Pilcher und habe nix gegen Historienromane, zeigen sie doch eine Zeit, in der ich nicht gelebt habe und beim Geschichtsunterricht zudem nicht aufgepasst. Unterhaltung muss entspannend sein und fesselnd zugleich - mehr erwarte ich nicht :-)!
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe annelotte, historische Romane können unglaublich spannend und unterhaltsam sein, auch ich lese sie ab und zu gerne, wie überhaupt alles was gut geschrieben ist.
    schön, dass du mal wieder bei mir reingelesen hast....
    dir einen schönen Sonntag...herzliche Grüße angelface

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -