Mittwoch, 3. Juni 2015

Juni ists und damit auch Sommer?

Badebiotop
1200 qm Wasserfläche zum schwimmen, das reicht.

Das Ulrichsteiner Naturbadebiotop

http://www.ulrichstein.de/tourismus/freizeiteinrichtungen/badebiotop.html
(diese beiden Bilder wurden vom offiziellen LINK übernommen)
- Stadt Ulrichstein -Badebiotop
Diese kleinen Alltagsgeschichten versüßen das Leben, es passiert etwas, egal was. Es wird Sommer und damit gibt es viel zu tun.
Ich kann mir das Wegfahren sparen, hab den Urlaub direkt vor der Tür.
Das Schwimmbiotop am Rande des höchst  gelegenen Ortes in Hessen  macht ab 7. Juni auf, bleibt bis voraussichtlich  Ende August offen und die Gäste und Besucher dürfen erwartet werden.
Wie wird es in diesem Jahr werden? Badesaison.
Heiß, oder wetterwendig kühl, durchwachsen oder angenehm warm? 
       Das Wetter – heute sind knapp  an die 25° und darüber gemeldet  – verspricht schon morgens um 6°° sonnig zu werden, es weht ein leichter warmer Wind – noch lässt er die Türen knarren, aber  - Oh Wunder – man fragt sich bei den bisher herrschenden Temperaturen wie warm das Wasser in wenigen Tagen sein wird.
Schon im letzten Jahr hatte ich mich gewundert, wie schnell das ging. In wenigen Stunden stieg die Wassertemperatur von 16° auf die 20° Grenze. Wir haben Reizklima hier wie oft sonst nur  an der See und das Bad wird vom Flüsschen das hier entspringt, gespeist..
 Mai – Juni – Juli  - Wetter: Morgens kühl, mittags warm, nachmittags heiß und die Nächte, na die sind  unterschiedlich durchwachsen. Die Fenster gilt es abzusichern, die Waschbären sind das ganze Jahr über unterwegs und sehr rege was die Mülltonnen angeht. Auf Katze und Hund gilt es aufzupassen.
Der Park an sich liegt meist ruhig und still.
Kaum schien einige Stunden  im letzten Jahr um diese Zeit die Sonne, füllte sich das kleine Bad mit lachenden Kindern und zögernden Erwachsenen, die die Füße in das kühle Nass steckten. Kindern macht das ja nichts aus, Bewegung, springen und hüpfen im Wasser macht warm und schon freuen sie sich wenn die kleinen Eidechsen und Molche flink durchs Wasser schnellen.
Huch, gab es da großes  Geschrei als sie entdeckt wurden.
Die Liegewiese ist frisch gemäht, das Büdchen ist auf und die Bratwürste schnell auf dem Grill. Das heißt  Sommer,  viel Ruhe und Erholung, aber auch Freude und  Spaß.
Ein Buch vor der Nase, den Blick ab und zu in den Himmel und sollte es zu heiß werden, kühlt man sich in einer Schwimmrunde ab.
Das kleine Bad – eher ein großer runder Schwimmteich, der in der Mitte doch immerhin 15 Meter tief  und damit recht kühl ist, liegt verwunschen und ruhig inmitten des Ferienparks in dem ich seit über 2 Jahren nun zu Hause bin und ich genieße  jeden Haus vom Balkon aus  den Anblick der leuchtend – roten  Abendsonne im Wasser.
Ich bin mächtig gespannt wie es der Kater in diesem Jahr halten will. Zu sehr hat er sich mittlerweile daran gewöhnt mich bis zum Wohnwagenparkplatz zu begleiten.
der Platz, ruhig und still gelegen..
Bilder by Angelface.

Badansicht vom Wohnwagenplatz aus...
Ich hoffe doch sehr, er dehnt seine Begleitung nicht bis zum Schwimmbad aus. Ich sag ihm zwar immer, er wäre kein Hund, sondern eine Katze, aber so richtig scheint er meinen Worten keinen Glauben zu schenken. Er besteht auf der Begleitung, wahrscheinlich meint er in seinem Spatzenhirn er müsse mich beschützen, wer weiß?
Da sitzt er dann geduldig  - entweder mitten auf dem Platz oder am Grasland  und wartet bis ich die Gäste eingewiesen und informiert habe was es so alles an Sehenswürdigkeiten bei uns gibt.
Unsere Gäste kommen ja von überall her, egal ob auf der Fahrt nach Hause, oder auf der Fahrt nach irgendwohin. Hier wird Halt gemacht und sich ausgeruht von langer Fahrt.
Egal ob von GB, der Schweiz, Holland, Belgien oder aus Deutschland, es gibt kaum Unterschiede im Verhalten zwischen den Urlaubern, alle sind nett und alle freuen sich so einen schönen Platz zum relexen gefunden zu haben..
Hunde sind oft dabei worüber mein Kater recht erfreut ist, das ist nämlich wie fernsehen für ihn.
Da wird dann  hier erst einmal gefahrradelt und gewandert, sich die alte Burg, das Museum angesehen und die Gegend erkundet denn wir sind ja Urlaubsgebiet. Jeder, der ab Mai hier eintrudelte, fragte schon nach, ab  wann das Bad aufmacht. Es scheint doch nicht nur auf mich eine magische Anziehungskraft auszuüben.
Wasser – still und ruhig
Wasser- lebendig und kühl
Wasser – erfrischend, klar und sauber, belebend
Sich im Wasser  bewegen und relaxen ist einfach schön.
Freuen wir uns auf den Sommer und hoffen, er hält was er bisher  vage verspricht.
Heißer Sommer, kühler Sommer, warmer Sommer, verregneter Sommer, keine Ahnung wie der Sommer tatsächlich werden wird, lassen wir uns einfach überraschen!

© Angelface

Kommentare:

  1. ... ich drücke mal die Daumen für gutes Badewetter :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  2. Genau, lassen wir uns einfach überraschen und genießen zunächst einmal die nächsten warmen und sonnigen Tage! Schön schaut es aus, das Badebiotop. Du wohnst in einem wirklich schönen Fleckchen Erde! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Bisher habe ich es noch keinen Tag bereut hier in die Höhe gezogen zu sein.
    Es ist wunderbar hier mit seiner schönen Landschaft und inmitten freundlicher Bewohner, Schottten und Lauterbach mit seinen hübschen Fachwerkhäuschen liegt direkt um die Ecke und man ist schnell da und in der Stadt.
    Giessen - Marburg und Alsfeld ist auch nicht allzuweit.
    Kultur und Abwechslung gibt es genug, sodass ich die Stadt nicht vermisse.
    Freut mich wenn Ihr es gesehen habt. Bei einem Fremdenverkehrsort darf ein wenig Werbung ruhig sein.

    AntwortenLöschen
  4. Angelface, ein sehr eindrucksvoller Bericht. Wunderchöne Fotos, die das Badebiotop zeigen.
    Ich weiss allerdings nicht, ob ich da Baden bzw. Schwimmen möchte. Ich bin sehr empfindlich. Aber zum relaxen würe ich gern dort sein, glaube ich.
    Du wohnst in einer sehr schönen Gegend.
    Einen sonnigen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Am Wochenende geht es hinein ins Nass ... auch auf dem Berg wird es dann wohl endlich Sommer - zu wünsche wäre es.
    Das Biotop ... irgendwie grusel ich mich vor solchen Gewässern, wo ich nicht auf den Boden schaun kann... Es gilt, es einmal auszuprobieren.
    Sieht auf den Fotos wirklich einladend aus.

    AntwortenLöschen
  6. Gut, dass wir nicht wissen, wie das Wetter wird. Ein bißchen kann man sich ja auf den Wetterbericht der nächsten Tage verlassen. Sommer darf kommen und mit ihm das Badewetter. Das Badebiotop sieht ja gut aus bei Dir, da würde ich auch gern baden. Du hast es ja ganz in der Nähe, wie schön!
    L.G.Klärchen

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -