Freitag, 14. November 2014

Kuchen und Rezepte

im Herbst und Winter packt mich die Lust aufs backen!
Draußen ists kalt, innen schön warm. der Hunger packt mich, was gibts heute, frage ich mich selber - was "LECKERES natürlich"! Schnell fix und fertig -

Schokokuchen mal anders

die Glasursternchen sind ein klein wenig verlaufen weil der Kuchen noch handwarm war...
das sollte man natürlich nicht so machen, sondern warten bis der Kuchen ( völlig )  erkaltet ist ehe man den Guß aufgibt. Aber nobody ist perfekt...:))
Mücke | 1-2-3 fertig....
wieso warum fragt ihr?
Nun, ganz einfach.
Jetzt ist die kurze Jahreszeit, sprich - es wird sehr viel früher dunkel, genau genommen schon ab Vier, sodass sich der gefühlte Tag viel kürzer hinzieht obwohl er nur eine Stunde kürzer aber eben damit doch kürzer ist.
Mein Schleckermäulchen sagt mir dann; backste was, es schmeckt doch so gut, pfeif auf die Pfunde, die sieht man unter den dicken Winterklamotten nicht so deutlich, alle Dellen und Beulen versteckt man jetzt unter der ab nächsten Jahr kommenden Mode. 90ziger Jahre kommt wieder, also Lagen von Klamotten untendrunter, obendrüber - und fertig ist die Laube und sieht auch schön schick aus.
Weniger schick sind natürlich drunter die Beulen.
Also heisst es die Naschereien etwas kalorienarmer zu gestalten.
Ich nehme einen" Fertigteig" der mich mit seiner schokoladigen Bilderserie verführerisch schon von der Packung her anduftet und lecke mir die Lippen.
Wenn ich so lese was da alles drin ist, erscheint mir das aber sehr mager.
Nur Fett; Eier und ein wenig Milch zugeben?
aber neeein.....awooo
bei mir doch nicht"!
Eigenkreation: 
ich nehme
ganz weiches Marzipan - das mag ich ja besonders wegen der Würzung, das ergibt eine feine Note.
Eine Prise Zimt und ein paar Schokostückchen extra
ordentlich Sahne statt Milch
geschrotete Mandeln
ein wenig Sahneschokolikör, die Basis ist Rum mindestens 40%
1 Päckchen 40%igen Quark hinzu und mische, rühre, schlage tüchtig Luft unter
dazu kommen nun die Sauerkirschen, ganz was Feines, denn die ewigen Äpfel werden irgendwann langweilig.
Obenauf kommen die Mandeln....und zum Schluß eine Glasur.
Dann kommt er für 40 Minuten -  untere Leiste - bei 180°   in den Ofen.
und daraus entsteht ein köstlich duftender Schokoladenkuchen innen ganz saftig - weil innen  weicher Schokokern - mit Sternchenglasur und schnabuliere ihn mit dem Nachbarn zum Kaffee..
guten Appetit beim nachbacken.
Und damit ich meine Eigenkreation nicht selbst vergesse, sondern beim nächsten Mal noch weiß, schreib ich*s mir hier auf damit ich es jederzeit wieder abrufen kann..
                 

Kommentare zum Beitrag


Margrit Jacobsen
7.016
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.11.2014 um 17:15 Uhr
Das scheint oberlecker zu sein, liebe Angel. Soooo habe ich Fertigteige noch nie in Betracht gezogen. Tolle Idee.

Angelika Petri
1.305
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 14.11.2014 um 18:04 Uhr
lacht:)) - und ich sag dir eines, ich dacht es nämlich auch nicht,. der schmeckte oberlecker saftig und frisch, mit schöner Schokonote, durchs Marzipan als Zugabe zudem auch noch würzig. Das ist ganz sicher nicht das letzte Mal dass ich den mache. Bin selber begeistert.


Angelika Petri
1.305
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 14.11.2014 um 18:20 Uhr
hab ich ganz vergessen, nun aber noch hinzugefügt, nämlich
ein Glas Sauerkirschen muss natürlich noch mit rein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
                                            Kuchen - Rezept und Bild by Angelface
Beitrag wie man an der Kommentarmöglichkeit sieht - auch in der Giessener Mitmachzeitung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -