Mittwoch, 29. Juli 2020

auch in Geschichten kann man dichten


Im  - vor - sich -hin -dichten
Geschichten aus dem Stegreif erzählen
und lachen
wenn sie denken
sie könnten  hinter deinem Rücken heimlich leis ein Schnäppchen machen
Für das Schau-Hinweisfenster-
herzlich willkommen liebe Gäste
Für sie alle nur das Feinste und Allerbeste.../oder so ähnlich/

Sie dürfen hier fast alles
auf jeden Fall sehr viel
Sie könnten am Feuer grillen und spazieren gehen
den Schwälbchen und Falken beim wandern über`n Himmel zugucken
Segelflugzeuge beobachten und auch mal einem Hubschrauber
bis in die Kanzel nach - sehen
der winkt Ihnen dann freundlich zu während Drohnen
über Einzugs- und Wohngebieten  verboten sind
können das wunderbare Abend und Morgenrot genießen
sich fühlen -  wie im tiefsten Africa in sengendheisser Sonne
sie können schwimmen und Duschen im Badebioptop
bis tief in die Nacht plauschen und neue Freunde finden
mit Ihnen in die Stille der Höhe lauschen
mit den Hunden spazieren und selbst
stundenlang über Berg und Tal wandern gehen
 Berghoch und bergrunter Fahrrad`l fahren und lecker Essen gehen
einkaufen und den Geschichten der Dorfbewohner lauschen
auf der Burgruine hoch oben den seltenen Kräutergarten
und die dortige Aussicht bewundern, dabei den Soldaten Friedhof begucken
nur nicht
ohne die Nächte zu zahlen wieder fahren und geh`n, denn das wär nicht schön
und auch nicht fair anderen gegenüber.



Wenn ich frühmorgens
auf dem Balkon stehe
der Wind in meinen Haaren spielt
ich das Rauschen im Blätterwald höre
denk ich mir oft
ich bin - gut - daheim hier in der Höh
während die ersten Wohnmobile wieder vom Platz fahren
und der  Morgentau  sich leise auf die Wiesen legt
... das Reh seinem Kitz einen Stüber auf das Stubsnäschen gibt.
Wo mögen sie landen mit ihren über 200 Ps
dem Fernseher, dem Kühlschrank
dem luxuriösen Bad mit Massagebrause
den Solarantennen auf dem Dach sind sie autark
und können überall stehen
nicht nur hier mitten in der Wildnis
was  in der echten Verwunschenen verboten ist
manche bringen sogar noch auf dem Anhänger ihr Auto"chen" mit
zum übers Ländle spazieren zu fahren
auch auf Campingplätzen tauchen sie probehalber auf
um auch dort  ein Plätzchen zu ergattern
was  bei den Urlaubs - Campern überhaupt nicht erwünscht ist
doch auf netten  Bauernhöfen, Wiesen und Waldplätzen
sind sie auf niemanden angewiesen
nur auf Strom und Wasser
was sie zapfen müssen, wenn sie es auf ihrer Fahrt verbraucht haben.
Der Hund schläft in seiner extra Kajüte
mit Fell und Deckchen und Spielzeug
und schnarcht glücklich
die Mutti liest ein Buch während des Fahrens
wenn auch diese Giganten ohne Fahrer  am Steuer
durchs Land fahren
kann der Vati am Busklapptisch basteln
oder auf dem Bett
ein Mittags - Schläfchen halten.
Wie hat es sich doch verändert
das ehemalige Campingleben, mit Camping hat das
längst nichts mehr zu tun
es ist eher eine Luxusliner - Geschichte wie im Hotel
oder auf dem Schiff, wo der Stewart fragt:
kann ich was für Sie tun und man legt
ziemlich viele ....*Kröten dafür hin.
Aber schön aufpassen, je größer diese Giganten sind, je teurer
 und pompöser sie mit vielen 100 000 Extras  an der Lenksäule
mit automatisch aus und eingehenden Lichtern und Schaltern
sie beim Kauf ausgestattet waren – auch sie wissen zu sparen
wenn sie ohne zu zahlen frühmorgens
heimlich still und leise
wieder vom Platz huschen oder rauschen...
manchmal hör ich sie leise dabei husten

Doch der Platzwart sieht*s von weit oben
der Platzwart bin ich
und ich hab mir die Nummer mal aufgehoben

@ Angelface

Kommentare:

  1. Wenn man sein Zuhause 1:1 auch in seinen Camper holt, dann hat das für mich keinen Reiz mehr, Angel. Da geh ich mit dir eins. Ich gedenke ja, irgendwann mal in einem Camper, noch lieber in einem umgebauten Bauwagen zu leben (Drück mir die Daumen, dass ich HerrnHummel noch überzeugt bekomme!). Aber mein fahrbares Zuhause wäre ganz einfach, ganz zweckmässig und sehr liebevoll eingerichtet. Ein Zuhause, bei dem man das "Weniger ist mehr" wortwörtlich nehmen dürfte. Ein Zuhause, das einem das Dasein so einfach wie möglich macht, die (Haus)Arbeit minimiert und dem Raum zum Leben (auch im übertragenen Sinne!) erste Priorität verschafft.
    Leider haben diese fahrbaren Einfamilienhäuser mit allem Chichi und Schnickschnack so gar nichts damit zu tun.....
    Herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eben ist mir noch etwas dazu eingefallen und nun hängt der 1.Textden du gelesen hast im Hinweisfenster des Stellplatzes liebes Hummelchen und du hast völlig recht -
      das ist Luxus Pur in allen Annehmlichkeiten die man sich nur denken kann.Aber oft kommen auch umgebaute feuerwehrautos, VW-Busse ohne Duschmöglichkeit und Toilette sowie abenteuerliche Um></und Aufbauten von normalen PKW`S in denen man super schlafen, campen und leben kann.
      Nette Leute von überall her, ich könnte Studien betreiben... und tausenderlei Geschichten erzählen von tierischen Mitfahrern/ = Familienmitgliedern was mir ausgesprochen Spass macht ihnen zuzuhören.../wo sie schon überall gewesen sind und was sie alles erlebt haben, erlebe ich mit hier in der Höhe.
      "Fahrbare Einfamilienhäuser " guter Spruch - decken sich oftmals nicht mit meinen Erfahrungen mit riesigen Luxusgefährten, was ich ausgesprochen schade finde.
      dank dir fürs mitlesen.
      herzlichst angel

      Löschen
  2. Liebe Angel,
    echt jetzt? Die mit den Luxuswohnmobilen drücken sich dann ums Bezahlen der Stellplatzgebühren? Das ist wirklich unterklassig! Ich hoffe, die kriegen dann eine fette Rechnung nachgesandt!
    Ja, das Campen hat sich im Vergleich zu früher teilweise schon sehr verändert. Als ich noch nicht auf der Welt war, hatten meine Eltern ein Zelt und eine Beiwagenmaschine und fuhren mitsamt meinem Bruder so auf Urlaub. Als ich auf die Welt kam, haten sie schon einen (winzigkleinen) Wohnwagen, später gab's dann einen größeren (winterfesten) Wohnwagen. Das empfand ich schon als Luxus genug. Ob Wohnmobilurlaube "unseres" sind, weiß ich noch nicht. Ursprünglich hatten wir für den heurigen Herbst geplant, uns das WoMo meines Bruders auszuleihen (auch schon ein etwas älteres und nicht sehr großes Exemplar), aber dann kam Corona dazwischen und wir haben den Plan mal verschoben.
    Die Beschreibung der Möglichkeiten in eurer Umgebung und aquf eurem Platz klingt richtig verlockend! Falls uns WoMo-Urlaube gefallen, könnte ich mir direkt vorstellen, mal bei eurem Campingplatz vorbeizukommen! :-)
    Herzlichst, die Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/07/von-einer-burg-in-bratislava-und-von.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wär ja nen Ding, wenn ich Euch beide bei mir plötzlich " entdecken würde"!!!!!!!!!!!!!Im Sommer herrlich, auch zum "baden" - im Winter verwunschen schön mit der Loipe zum fahren....der Platz ist mittlerweile mega-beliebt weil die Deutschen weitaus weniger ins Ausland fahren.
      abgelegen - ruhig und ein phantastischer service durch mich, denn es gibt Kaffee wer will und selbstgemachte Marmelade für besondere Gäste...lacht...
      Überleg dir `s, denn bei mir findet man fast immer Platz...ratz fatz, dafür sorge ich schon...indem ich andere beiseite schubse...neee...warn Scherz...
      liebe Grüße Angel

      Löschen
    2. :-)))

      Hab einen guten Start in den August,
      herzlichst, Traude


      Löschen
  3. Herrlich, liebe Angel!

    Unwillkürlich hast Du mich mit Deinem Gstanzl an den großen Karl Valentin erinnert. Wobei der Inhalt es hie wie dort deftig in sich hat. Schicke diesen Drückebergern nur eine saftige Rechnung. Nee, wirklich... Sachen gibt es. Aber mich wundert eigentlich so schnell nix mehr.

    Hoffentlich geht es Deinen Augen, wie auch der gestochenen Wunde wieder besser!? Übrigens ist die Zeichnung bei mir auf dem Blog eine Biene, die auch stets im Header sichtbar ist. Sie kam mit meiner "Art for Bees", Kunst gegen das Bienensterben, zustande. Du hattest danach gefragt...

    Bleib gesund und munter.
    Sommersonnige Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe heidrun, es kommt nicht oft vor, doch wenn dann sinds die ganz GROßen die 8-10 Meter hinter sich haben. Wir stehen drüber und ein zweites Mal haben sie`s dann versch.._))lacht.
      Es ist ene Ehre mit Karl Valentin stellenweise verglichen oder einem Atemzug genannt zu werden, ja manchmal packt mch der große Schelm am Schlafittchen und es kommt sowas dabei heraus..
      ich kann es nicht leugnen,
      wenn mich packt der Graus...:-))
      aber mt Galgenhumor schafft man alles...
      herzlichst danke für die Antwort und liebe Grüße
      angel

      Löschen
  4. Also diese Nummern würde ich mir auch merken und sie werden wohl nicht wiederkommen ,diese Gauner, man kann sie nicht anders betiteln. Ich ziehe ein Hotel vor, da muss ich mich um nichts kümmern, habe mein Frühstück und eine anständige Dusche. Bei uns ist auch einer der sein Haus mit Garage und Auto spazieren fährt. Frage mich, was bringt das wirklich...Erholung?Es wird wohl ein Abenteuer sein und eien Lebenseinstellung!
    Passe gut auf, auch auf Dich,Klärchen

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die den Themen in meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle. Ansonsten gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 Pflicht sind, auch bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -