Sonntag, 1. Juni 2014

Erziehung ist keine Ansichtssache

manchmal picke ich  mir bestimmte Themen aus und schreibe über sie. Allerdings sind das alles natürlich eigene Gedanken und Ansichten die nicht auf die "Allgemeinheit" zutreffen.

                                              Die gute Kinderstube. Tischmanieren. Sind sie wichtig?
Modern - unmodern -  noch nötig oder braucht man sie nicht?
Schön wenn man sie hat, doch manchen Menschen fehlt sie völlig….die gute Kinderstube. Das ist  mit Messer und Gabel zu essen statt sich das Essen mit den Händen in den Mund zu schaufeln.
 Echt - es schaut nicht gut aus wenn einer sabbert.Und es mundet nicht besser mit den Händchen. Kleine KInder versuchen es weil sie alles erst mal in den Mund stecken, doch wozu gibt es Messer und Gabel -  einen Tisch?!
So fragt man sich wenns fehlt: Hey sind wir in der Steinzeit?
„ Kind, nimm die Ellbogen vom Tisch und benutze die Serviette, die ist  nicht da um hineinzuschneuzen, damit wischt man sich den Mund nach dem Essen ab ehe man trinkt...!“ Das lehren uns schon die Eltern wenn wir Kind sind. Oder sie sollten es zumindest damit die Erwachsenen dann auch mal in der Öffentlichkeit auftreten können. In gewissen Kreisen erwartet man das. Vom Boden zu essen das passierte in der Steinzeit weil es damals noch keine Tische gab sondern nur erhöhte Steine...

Über manche Dinge kann man sich nur wundern!
Es spricht von einer ziemlichen egoistischen Rücksichtslosigkeit, wenn sich manch Leute in der Öffentlichkeit verhalten als wären sie allein unter sich und hätten kein Publikum, nämlich die Zuschauer am gleichen Tisch.
Benehmen ist wohl anscheinend nicht jedermanns Sache. Da wird auf den Tisch gehauen, laut und unflätig gelacht, über andere gesprochen und gelästert auf Deibel komm raus.  Das was auf Nachbars Teller liegt, wird auch zu sich genommen! Gehört sich das?
Gutes Benehmen wird irgendwann wahrscheinlich eher aussterben, man achtet nicht mehr auf Äußerlichkeiten , benimmt sich wie die Axt im Walde oder wie ein Holzfäller  - (wobei ich nichts gegen Holzfäller habe -  am Rande bemerkt.) Das ist kein Klassendenken sondern eine Sache der Erziehung der Eltern dass sich Menschen anständig - man könnte auch sagen: vernünftig und angepasst in der Öffentlichkeit benehmen.Dazu gehört es sich auch Messer und Gabel in die Hand zu nehmen und die Ellbogen vom Tisch zu lassen, einen anderen Anblick sollte man anderen eigentlich nicht zumuten! Zuhause - allein kann man natürlich machen was man will.Keine Frage.
Sich zu lieben und zu bekriegen ist ja völlig in Ordnung, doch muss man dazu Zuschauer um sich scharren?
Ich betreibe gerne Menschenstudien, doch was ich so um mich herum (manchmal) sehe, verdirbt mir den Appetit auf Zweisamkeit.
Wenn das halbe Privatleben an die Öffentlichkeit getragen wird zeichnet das alles andere als eine gute Kinderstube aus. Man zieht nicht über den anderen her.
Schon früher habe ich mich gerne in meiner Mittagspause in ein Cafe an der Straße gesetzt und habe Menschen hinterher gesehen, mir manches Mal Geschichten über sie ausgedacht und sie versucht zu analysieren, es macht Spaß zu entdecken, dass man sich nach dem ersten Eindruck nicht irrt.
     Grobe Verhaltensauffälligkeiten  an anderen zu entdecken -  ist allerdings auch ein gutes Abschreckungsmittel sein eigenes Verhalten anderen gegenüber zu überdenken.
Doch muss man sein Eigenleben, seine Launen und  Befindlichkeiten , seine Unfähigkeit sich zu benehmen so der Öffentlichkeit preisgeben und  sich damit blamieren?
Ich finde nein, besser ist es sich auf seine gute Erziehung zu besinnen und zuhause die Kirche im Dorf zu belassen.

© Angelface

1 Kommentar:

  1. Schön Angel, mommentan scheint Dich die Muse zu küssen..
    Zum Thema, gute oder schlechte Erziehung , wohl erzogen,unerzogen, das gab es schon immer, nur heute gibt es kaum noch moralische Grenzen in der Öffentlichkeit. Die dort ihre Twistigkeiten austragen, denen ist es eh egal. Einfach weghören!
    Menschen im Cafe oder draußen auf der Straße beobachten, ist schon sehr interessant und aufschlussreich, man kann sich auch täuschen, schreibst Du ja auch. Wieviele Menschen tragen eine Maske und zeigen nichts nach außen, das ist auch nicht gut fürs Gemüt.
    Streitigkeiten sollte man zu hause austragen, das ist wohl wahr,
    Schönen Sonntag mit guten Gedanken wünsche ich Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -