Dienstag, 10. Juni 2014

du - kleiner Bruder, nun bist du fort

Jeden Abend geh ich mit dem gedanken an dich in mein Bett
schlafe durch
und am Morgen steh ich mit dem gedanken an dich wieder auf
ob sich das wohl wieder "ändert" mit d e r Zeit - wo ich doch so sehr vermisse - was war.

3 Geschwister


Du und ich
Schon ein Jahr ist es nun her
Viel hab ich an dich gedacht
IN langen einsamen Nächten
An traurigen Abenden
Dich vermisst und
Verflucht das Schicksal das dich mir nahm
Kaum dass ich
Dich wiederentdeckt hatte
Um dich  zu sehn wie du bist
Lang ist es her
Und doch nur so kurz
Wie die Zeit die dich in ihre Arme nahm

In memoriam Stephan
 Heute vor einem Jahr um diese Zeit ist es geschehen
und ich wußte nichts davon
daran denke ich voller Traurigkeit

angel

Kommentare:

  1. Das Jahr ist so schnell vergangen, die Zeit fliegt dahin.
    Fühl dich herzlich umärmelt, ich denk an dich. sissi

    AntwortenLöschen
  2. "Wie die Zeit dich in seine Arme nahm". Die Erinnerung tut weh aber auch gut. Wie traurig wäre es ohne Erinnerungen. ich kenne das zu gut, Angel.

    AntwortenLöschen
  3. denke ich an ihn


    fallen mir ganz spontan
    viele verse ein..
    warum? nur..warum....

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -