Dienstag, 12. Januar 2021

Eingeschneit...obwohl man Termine hat.

 Alltagsgeschichten aus dem Schnee...



Während der Kater friedlich im Gästezimmer auf seinem Katzenkratzbaum irgendeinem Traum nach-schlummert taue ich langsam wieder auf.
Mir brennen die Hände und Füße vor Kälte, sie kribbeln als wären sie eingeschlafen und würden nun wach werden, das tut richtig weh.
Nun brauch ich erst mal einen starken Kaffee.
Über Nacht kam der Schneeschauer und hörte nicht mehr auf bis zum Morgen.
Als ich  frühmorgens wie so oft mit Pfötchen klopfen von Merlin auf die herabhängende Hand geweckt wurde, bot sich mir ein schneebedecktes Bild auch im Vorbau, wo es in alle verfügbaren Ritzen nächtens während wir alle schliefen - hineingeweht hatte.
( Von draußen rund ums Haus will ich gar nicht erst reden, von Bayern und Franken kenne ich ja viel, viel Schnee, nur damals fuhr ich nicht Auto sondern Ski und Schlitten und musste nicht schippen.)

Keine Ahnung wer das damals gemacht hat, meine Mutter als Untermieterin sicher nicht, das besorgte der Hausherr, sie hätte es auch kräftemässig nie gepackt. Schnee bis zur Hüfte schippt niemand mehr weg, da muss dann schon die Feuerwehr her.


Wie man sieht, ähnlich ist es jetzt hier, ein Vergnügen für die nächsten 3 Wochen.
Das macht die Höhe, die ich früher so auch noch nicht kannte.
Feiner weißer Schnee lag auf Kissen und Decken, auf den Lammfellen für Paulchen - unterm und auf dem Christbaum, auf den Schlaf und Liegeplätzen vom Kater dem Frischluftfanatiker, der selten seinen Stuhl verlässt. Die Decken waren natürlich klitschnass.

Überallhin hatte es den Schnee hin - verweht und ich brauchte 3 Stunden um wenigstens die Schlafplätze vom Schwarzen, und den Boden und die Sessel wieder zu „ent- schneien..“, das geht ganz schön auf die Knochen die jetzt leise schreien wo sie wieder langsam auftauen..

Jetzt hängen die Schlafdecken und Kissen des Katers überm Ofen und wärmen und trocknen sich bis sie wieder bezugsfertig sind. Der Kater hat beschlossen so lange drin zu bleiben, schielt aber schon wieder begehrlich in den Schnee hinaus. So ein Lümmel, ich glaube fast, -  der hat Eis in den Adern.

Die Bücherei hab ich abgesagt, das geht heute nicht mehr bei dem vielen Schnee, ich komme ja nicht mehr aus dem Park heraus, selbst der Nachbar streikt, zumal er mich morgen um 7/hr schon fahren muss weil ich mich nicht durch den festgefahrenen Eisschnee der auf den Straßen liegt,  traue.

Stunden später höre ich - auch sie ist bis Ende Januar geschlossen.
So viel Schnee gab es letztes Jahr hundertprozentig nicht, das sagen alle hier, selbst bei geschlossener Schneedecke.
Auf dem Balkon streike ich, da kann der Schnee liegen bleiben, ich muss nur die Torte die noch steht, - drunter vorholen und entsorgen, tiefgefroren die sie nun ist, so mag sie keiner mehr,  der Schnee nimmt jeden  Geschmack weg, daran hätte ich denken sollen, als ich sie rausstellte..

Ein Glück, dass wir gestern schon im 24 km weit entfernten Städtchen waren, damit ist einer der Termine  schon weg - denn ich musste zum Arzt zur Schrittmacherkontrolle. Das stand schon seit einem Jahr fest.


"Alles okay, Herz klopft noch"  verkündete der Kardiologe mir scherzhaft und fragte mich gleich w i e ich denn hergekommen wäre.

Mit Schwierigkeiten und nur mit dem Nachbarn letztendlich“ - erwiderte ich ihm, -  denn bei meinem Auto waren die Türen zugefroren nach dem ich es ansatzweise frei geräumt hatte. ...
Ich kriegte nur die Hinteren auf, kletterte etwas mühselig quer  über die Vordersitze um mich mit ganzem Körpergewicht und Karachoschwung von innen gegen die Türen zu schmeißen.

Den Türen wars egal, die kicherten mich nur höhnisch an.
Schade,  dass keiner von uns eine Camera dabei hatte, ich hab bestimmt superlustig ausgesehen als ich mich durch die Mittelkonsole würgte!
Die Mütze rutschte mir über die Ohren,  die Maske konnte ich zwecks nicht freier Hand  nicht abnehmen - es war echt mühsam und gleichzeitig lustig, doch wir waren unter Zeitdruck, also quälte ich mich wieder rückwärts hinaus und landete im Schnee auf beiden  Knien. Na gut, der Schnee war weich - es hat was, drin zu liegen!.
Nach der unfreiwilligen Turnerei  taten mir die Knochen ganz schön weh.

Er lachte als er das hörte und schickte mich zwecks Kauf einer schweren Skijacke bis zum Knie sofort – aha Aldi hat grad welche, - in Richtung nach Hause.

Mit der – nicht schön, aber ungeheuer praktisch – hab ich heute dann erleichtert und gleichzeitig erschwert - was das Eigengewicht angeht, und bin zum schippen und kehren raus!

Nach dem Motto: es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung bei Schnee und Eis.

Morgen früh – nur Frau Holle weiß wie wir rauskommen, -  ist  dann der Gastroenterologe der mich den Schlauch schlucken lässt dran...

oh weh, ich befürchte  - das wird was werden.
Ich glaube, ich muss nicht extra betonen, dass ich solche Termine nicht gerade liebe.
Seit der Herz OP kann ich sagen, ich seh jeden Arzt lieber von hinten an und bewundere den wehenden Kittel. Propofol ist für mich seitdem eine Horrorvorstellung...

Auch für die Begleiter ists nicht gerade ein reines Vergnügen Taxi zu spielen.
Meine Hilfe beim fahren darf ja nicht mit ins KH mit rein, er muss die Zeit der geschlossenen Läden beim - spazierengehen im Tiefschnee oder in einem Warteraum  verbringen,  bis ich wieder wach bin und abgeholt werden kann.

"Wird schon schief gehen"...☺und irgendwann ist wieder alles vorbei.

@ Angelface


Kommentare:

  1. ach herrje!
    wie kommt denn der schnee in den vorbau?! sowas.....
    und dann noch termine. gut, dass dein nachbar dir behilflich ist. fahrt vorsichtig!
    alles gute! xxxxx

    AntwortenLöschen
  2. liebe Beate, da der angebaute "Vorbau" nicht dicht abgeschottet ist wie ein Anbau, sondern jede Menge Luft durchlässt und damit auch von windigen Schneeschauern an der Wetterseite getroffen wird" schneit und weht auch der Schneeschauer hinein und bedeckt alles was drin ist.
    ich richte es ihm aus..._)) bin gespannt welcher Wagen so früh anspringt, ich vermute seiner, weil der im Carpot steht.
    liebe Grüße angel

    AntwortenLöschen
  3. Also der Schnee ist ja schön, hat aber auch seine Nachteile. Dann passt man gut morgen auf, das Ihr nicht den Berg runterutscht und rauf muss er ja auch wieder. Im Harz hätten sie Schneeketten.Das hatten wir dort auch mal 1978-79.Der Schnee sucht sich auch die Ritzen aus wenn es stürmt.
    Viel Glück, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Auweia, liebtige Angel! Der Schnee sieht zwar wunderschön aus, aber wenn man dann Termine hat, kann man den nicht gar so sehr genieen. Und dann auch noch in Covidzeiten, wo nette Fahrer keine Begleiter sein dürfen und sich auch nicht in irgendein Lokal setzen und die Zeit angenehm verbringen können. Ich bin jedenfalls foh, dss dein Herzerl noch anständig klopft. Ich drück die Däumchen für die Gastroskopie - und dass alles schnell geht, damit der nette Nachbar sich nichts abfriert!
    Dank dir sehr für deine lieben Zeilen bei mir und dass du immer wieder mal eine Kerze für Hildekind anzündest - Küsschen (virenfrei!)
    Alles Gute im schon ein paar Tage alten Neuen Jahr 🍀
    - herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/01/weihnachtszeit-2020-und-neues-jahr-2021.html

    AntwortenLöschen
  5. Heia Angel, wie gut dass Dir der Humor nicht verloren gegangen ist. Du bist ja eingeschneit! Ein Wintertraum... da sind Termine richtig hinderlich. Ich wünsche Dir einen angenehmen "Schlauchschlucktermin" und gute Besserung ♥
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Oh ha, da ist ja noch wirklich ganz schön viel dazu gekommen. Schön sieht es dennoch aus, aber blöde wenn man dann wichtige Termine hat die man nicht verschieben kann. Da drücke ich euch für heute feste die Daumen. Kommt gut hin und zurück und dir alles Gute fürs Schlauch schlucken.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Alles gute liebe Angel bei deinem Termin und hoffentlich dass ihr sicher dort an kommt!
    Viel zu tun bei diesem Schneefall immer zu!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Nun hoffe ich doch sehr, liebe Angel, das eines
    der beiden Autos angesprungen ist und du sicher zu
    deinen Termin gekommen bist. Drücke Dir beide Daumen,
    dass die Untersuchung gut verläuft und alles gut ist
    und dein "Fahrer" Geduld beweist, es ist lobenswert
    wie er sich verhält.
    Tja, da hat die Frau Holle ja bei Dir kräftig die
    Betten ausgeschüttelt!
    Bei uns lag in der Wintersaison 2020/2021 das erste Mal
    gestern Schnee und es war sehr beschwerlich für mich mit
    Ella im Wald spazieren zu gehen, dennoch hat es Freude
    bereitet, sie liebt die weiße Pracht und war außer Rand
    und Band. Gegen Nachmittag dann war fast nur noch eine
    matschige Masse zu sehen, denn es regnete.
    Sende dir einen lieben Gruß in Deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das klingt abenteuerlich, liebe Angel. Alleine die Turnübung über den Sitz zu klettern. Gut, dass Du einen hilfsbereiten Nachbarn hast und der Termin wahrgenommen werden konnte. Mich fährt mein Mann, worüber ich froh und dankbar bin. Erst gestern wieder zum Augenarzt...

    Du hast tatsächlich viel Schnee! Im Gegensatz zu unserer übetpuderten Landschaft hier. Es schaut wirklich traumhaft schön aus - und ist auf der anderen Seite ziemlich anstrengend. Der Schnee muss weggeschippt werden und es muss wegen der Glätte gestreut werden. Was mir widerstrebt, da die Pfötchen der Miezen darunter leiden. Wir versuchen unsere Katze bewusst nur in den eigenen Garten zu lassen.

    Schön, dass Deine Kontrolle zufriedenstellend war! Und ich wünsche Dir einen angenehmen Mittwoch, liebe Grüße aus dem Süden von Heidrun

    AntwortenLöschen
  10. Uuuups Angel, da hat aber Frau Holle etwas übertrieben, meinst du nicht auch. Nicht die Schneemenge überrascht mich, das kenne ich von hier, aber dass dann dieser Wind den Schnee durch alle Ritzen bläst ist nicht die feine Art. Aber ich kenne dich, du nimmst es, wie es kommt und ziehst dir dicke Sachen an und packst an und richtest wieder alles zurecht. Vermutlich verlangsamt sich auch dein Leben im Winter, so wie es meines tut.
    Schön, dass deine Untersuchung ein gutes Ergebnis gebracht hat.
    Alles Liebe und pass auf dich auf
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du aber eindringlich die Kehrseiten des von mir so herbeigesehnten Winters drastisch beschrieben, so drastisch, wie sie dich in deinem Gehäuse heimgesucht haben! Ne, dann nehme ich doch etwas Abstand. Ich hoffe, es hat schon wieder etwas getaut...
    Bleib gesund und schöne die Knochen!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe ASTRID, " taue" dürfte für uns echt noch lange ein Fremdwort zur Zt. sein, beinhart gefroren , zu Eise erstarrt! - würde besser passen.
      Eben hab ich die Umrandung der cm - dicken Eisschicht rund um die Mülltonnen mit dem HAMMER zerschlagen um dort etwas zur nächsten Leerung zu deponieren.
      das ist jetzt längst kein Spass mehr.
      Wirklich wirklich echt eisig da Draußen!
      meine Knochen danken...
      lächelt angel die es nicht so tragisch nimmt,
      "was man kennt fürchtet man nicht.!

      Löschen
  12. da hast du aber einen netten Nachbarn der dich fährt..
    Tipp für die Türen.. mit Vaseline einschmieren..
    Tipp fürs nicht ausrutschen.. alte Socken uber die Schuhe ziehen... es gibt auch Spikes die man anschnallen kann ..
    bei euch ist i Winter ha öfter mal Schnee.. da würde sich die Anschaffung lohnen
    das mit dem eingewehten Schnee ist ja nicht so schön
    aber wenn er so fein ist geht er wirklich durch alle Ritzen ..
    ich hoffe es wird langsam wieder besser
    die Bilder sind sehr schön
    besonders das oberste

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. " ach, alte Socken über die Schuhe ziehen habe ich noch nicht ausprobiert, wäre eine Idee, dazu muss ich aber größer gestrickte als in meinem Schrank haben:-))!!!...
    Spikes habe ich aber die nutzen bei Eis nicht viel,
    .... nur im rutschigen Schnee und da nutze ich sie auch!
    Vaseline für Fenster und Türen hab ich leider - am Auto ; - zu spät bemerkt anzuwenden, aber danke für ddeine Tipps...
    Gruß von hier...
    herzlichsdt angel

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die den Themen in meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle. Ansonsten gelten die bei google üblichen Datenschutzvorschriften die seit Mai 2018 Pflicht sind, auch bei den Kommentaren.
lieben Gruß an Euch alle - Angelface -