Montag, 30. Januar 2017

ich mag, sie oder er mag, sie mögen

Texte und Gedanken
danke Klärchen für das schöne Banner
.... ich mag****  auf jeden Fall die Sonne
egal ob im Herbst, Sommer oder Winter
sie läßt mich leben - aufblühen - fühlen
mich selbst, aber auch die anderen die ich mag und so überlege ich was ich sonst noch so mag...
ich mag ganz viel, mehr als ich nicht mag und so schaut man im Laufe des Lebens etwas genauer hin.
auf jeden Fall mag ich sehr; GESPRÄCHE miteinander
Diskussionen
 - zuhören - und antworten - lesen und erfahren - ich mag Wissen.
dummes Gebabbel, haltloses Gebrabbel ohne darüber nachzudenken, das hingegen mag ich nicht...
Ich mag - etwas zu wissen - was ich vorher noch nicht wusste...
Was ich so gar nicht mag, ist lügen und betrügen...
Kreuzworträtsel mag ich nicht.
Ich mag auch meine Träume, obwohl ich sie an manch Tagen frage: wo kommt ihr denn her, ich hab Euch doch gar nichts getan?
Ich mag Narren und Clowns, weil sie so lebendig sind.
Ich mag Gedichte wenn sie klangvoll, kraftvoll, auch wenn sie schwer sind...
im verstehen und begreifen, auch manchmal beim schreiben.
.....ich mag Worthülsen, liebe Wortspielereien, Sprache hat für mich ein schönes Gesicht.
Ich mag den Schatten und ganz viel Licht.
Ich mag dichten und denken, Stillstand mag ich nicht. Sprache beflügelt mich, je unverständlicher sie für mich wird, desto mehr  interessiere ich mich für sie. Versuche sie zu fassen und zu begreifen. Für mich ist sie wie ein Kind, das man streichelt.
Ich mag arbeiten und faulenzen als wären sie eins, aber ich mag auch Treppen steigen, Berge, die mag ich nicht.
Ich mag keine Medikamente denn ich finde, oft richten sie mehr Schaden als Nutzen an.
Ich mag heisse Kartoffeln in Butter geschwenkt und ganz viel Gemüse, obwohl,  manches davon mag ich nicht.
Mit Obst und Wasser hab ich manchmal Probleme, ich sehe sie nicht.
Ich mag Servietten und Kerzen - egal auf welchem Tisch.
Ich mag manchmal Durcheinander aber auch Ordnung, die scheue ich nicht.
Ich mag Schubladen und Höhlen ich mag kreuzdurcheinander viele Blumen, vor allem die blassen Rosen.
Ich mag Büsche,  kahle Äste auch den Igel der sich darunter versteckt.
Ich mag die Fröhlichkeit, die Leichtigkeit des Seins, sowie an anderen Tagen auch die Traurigkeit,
ich fürchte den Tod nicht, nur das Sterben,...frage mich oft, warum uns das so schreckt.
Ich mag Spiele, gutes Essen, einen liebevoll gedeckten Tisch
ich mag Bücher mit informativem Inhalt
Spannung, die mag ich auch...sowohl in Büchern als auch anderswo in meinem Leben, aber wer mag das nicht.
ich mag keine Langeweile, weiß aber nicht so richtig wie sie schmeckt;
ich mag auch meine Couch und mein Bett. Meine Beine, an manch Tagen meine Haut, ich mag meine Haare, meine Hände wenn sie zugreifen und etwas erschaffen können, ich mag mein Hirn, auch wenn es mich quält, anderes vielleicht weniger, --- wenn schon gar nicht.
Ich mag lange Kleider, braune Haut und Turnschuhe, stöckelige Stiefeletten die mag ich nicht. Nackte Schultern auch an anderen. Und Hände, ich liebe Hände und schwarze schöne Negerhaut. Sie ist so zart wie Samt, ich mag weisse Zähne weil es sie so selten von Natur aus gibt.
Ich mag Texte, wenn ich sie - so wie diesen - einfach auf das Papier schmeisse,  kurze, prägnante, aber auch möglichst lange - weil ich gerne lese,,ich mag Geschichten, meine und die von anderen, ...ich mag die Natur und den Garten, die Pflanzen und Gewächse, ich mag den Himmel und die Sterne, die Tage und die Nächte, vor allem den Regenbogen er ist so irre bunt, ich mag die Farben rot,grün,blau ...aber auch hellblassgoldengrau.
Ich mag Wasser in jeder Form, Meer das liebe ich, Fische eher wohl nicht, aber Qualquappen, ja die mag ich denn sie sind erst im werden.
Ich mag duschen und schwimmen und baden.
Ich mag Bilder die viel aussagen, dein Lachen wenn du mich anschaust, Stimmen, wenn sie tief und gutural sind, ich mag den Wald und die Bäume, die Tiere, besonders die Katzen mit vier Beinen, einem schönen interessanten  Charakter und Gesicht, ich mag die Kunst und auch Opern wenn mir die Stimmen gefallen, ich mag  Musik, keine schrillen Stimmen, aber die Stille, die mag ich nicht nur, die liebe ich...
ich mag Fühlen, ich mag lauschen, ich mag plauschen oder plaudern, ich mag zuhören wenn ich Neues erfahre und ich mag..an manch Tagen - auch wenn es älter wird -  auch mein Gesicht....
All das kann man im Repp - (Sprechgesang  vorsichhersagen, wenn man es kann und mag,denn es sind ja nur WORTSPIELE -  ich mags weniger, weil ich es nicht kann.
                                                       .ich mag meine Träume, wie diese
                                                                             Träume
                                                           aus den Seiten der Homepage eu
                                                                  denn wenn ich träume
                                                                      vergesse ich die Zeit
                                                                                                                                                        
und ich weiß, nicht immer - aber
manchmal mag ich auch mich.
Ich bin eben ein Wassermann, gell - das wußtest du nicht.
und jetzt geh ich zu  https://www.living-and-green.com/denn nichts ist schöner als mitten im Winter etwas über garten, gärtnern und Träume zu lesen, denn die Seite mag ich nämlich sehr....
@    Angelface

Montag, 16. Januar 2017

Schneeimpressionen aus dem Vogelsberg


Keine "Scheinimpressionen" sondern Tatsachen ...:-)
Hessens Höchste Höh, so wie es hier aussieht, könnte es auch  Bayern  im Winter oder die Schweizer Berge sein,


und so sagen manchmal  Bilder mehr aus als nur...einfach



Worte
mehr als Gedichte..
mehr als Geschichten....
deshalb
stehen sie hier....
ein klitzekleiner Blick in und hinter den Vogelsberg....
hier ist seit Wochen angesagt: 
Schlitten fahren...
laufen...
auf der Loipe Langlaufski...
oh ja, man kann noch viel mehr....
sich wie in der Schweiz beim Wintersport fühlen..das Fahrrrad und Auto bleibt zuhaus.
.
nur die Absprungschanze und die Pokale.....?°°°°wer höher°°°°oder weiter°°°°fliegt°°°°°°°° :-))
die fehlen...:-) dafür  sind die Rehe da, die spuren und die Straßen überqueren...

n e i n, das wird so schnell nicht wegtauen
dafür ist es zu hoch und zu kalt!

völlig vereist.....



weils so schön ist, noch mehr...

der Winter im Vogelsberg eine Pracht -  hier haben die Rehe
ihr zuhause



geschlossene Schneedecke seit 3 Wochen


wunderschön....
.anders als damals vor noch 4 Jahren
als alles noch so viel anders war...




 dann gehts hinaus aus dem Park
nur wo geräumt ist -  kann man fahren!!!
*************
 @ Angelface...................private Bilder, dafür mußte ich nicht mal weit VOR die Tür gehen!!!!
 und doch, bei all diesen wunderschönen Bildern stelle ich die Frage in den Raum, was sollen die Rehe, das Wild bei dieser geschlossenen Schneedecke tun, wo bekommen sie das Futter her, das sie brauchen um den strengen Winter bei den Temperaturen zu  überleben:::macht sich da einer Gedanken darum? ich sehe die Rehe täglich vor Augen, sie durchziehen hungrig den Park - wo sollen sie hin um Futter zu kriegen, die Schütten sind leer,  kümmert das den Jäger, die Gemeinde  oder den Heger? Das heisst nicht mehr als, es muss sich einer darum kümmern, damit die Wildtiere überleben....!!!!die Jagdaufsichtsbehörde?! den Notstand ausrufen, es gibt ja Gesetze!!!!!!!

                                    *************  rauf auf die Langlaufski.******  
sicher ist, der Schnee wird bei den Temperaturen noch länger liegen!
https://de.wikipedia.org/wiki/Silage
     auch interessant der Link: Silage
denn wer etwas tun will, sollte doch Bescheid wissen wovon er spricht,
                                                       *************************
******das*****passt doch dazu** Märchenhafte Geschichten!
http://www.repage.de/member/angelface/maerchen.html