Mittwoch, 30. April 2014

meine Bücher in Bx, dazu die Internetfolgen - ah... ja... interessant, man lernt nie aus.

hier sieht man die Titel der bisherigen Bücher zusammengefasst auf einer Seite in Bx von mir
hierdurch wird man anscheinend "gläsern!  + oder...interessant.
http://www.bookrix.de/


Soll man es toll finden wenn andere einen so wichtig nehmen?
-  sorry - ich hab ja nix dagegen dass man mich liest, ganz im Gegenteil, aber dies - finde ich schon ein starkes Stück, man fühlt sich ja regelrecht durchleuchtet und beklaut.

!!!! Unsere gläserne Gesellschaft ermöglicht viel. !!!!
Internetfolgen -

(
Die Werte in Klammern zeigen, was sich seit Deinem letzten Login getan hat.)
Durch puren Zufall und durch ein längeres Gespräch mit einer guten Freundin erfuhr ich gestern welche Möglichkeiten ich selbst meinen Lesern durch das Forum bei Bx biete indem ich meine Bücher vor dem Relounch nicht rechtzeitig sperrte.
Zusammenfassung der bisher geschriebenen Texte und Bücher siehe unten
Kostenlose Downloads  meiner Bücher samt Bilder durch die Freigabe für alle seit dem allgemeinen Umbruch ( Relound. )
Es ist schon sehr interessant zu sehen welches Interesse außerhalb von Bx besteht. So spart man sich den Kauf /( mal ganz abgesehen davon, dass ich nichts zum Verkauf gestellt habe.)
Ich schreibe die Texte nur zum Lesen auf der Seite des kostenlosen Lese und Schreibforums von Bx und hab mir mal gerne die Mühe gemacht um dies zu /kopieren// bzw.demonstrieren. Da haben sich aber mehrere bedient...
Titel der Bücher
Favoriten
Kommentare
Downloads
" Sie"
2
3
0
- schlaflos, doch nicht in seattle
6
10
143
- Spam
4
7
106
... auch samstags
4
9
66
... aus dem Bauch kommen die Worte
10 (1)
10
52
... entliebt und vorbei
10
13
235
??? Wer war sie selbst
6
8
0
Abenteuer auf dem Dorf
7
11
68
Allein ist nicht einsam sein
8
7
65
Altersarmut
12
17
10
Angebot und Nachfrage
3
3
38
Angel's Paulchen- Geschichten
4
4
68
Angelface schreibt...
5
8
8
Atheisten
5
14
26
Audienzschwätzchen beim Papst.
8
10
35
Auf Motivsuche
6
9
33
B o t o X
7
9
47
beim Tierarzt
8
7
48
Beruf verfehlt?
10
13
54
Bess're Zeiten
6
6
19
beste Freundinnen
13
16
35
Betrachtungen an das Leben und die Liebe
15 (5)
21
43
Beziehungskisten
4
5
5
Blind
9
21
5
blutrot
14
19
6
brauch ich einen Arzt...neee
6
13
44
Brief und Abschied
12
12
2
Briefe
13
13
27
Bunte Ansichten
2
2
10
Dachgeschosse
4
4
11
Dankbarkeit
14
17
49
das Ende eines Weihnachtsbaumes
4
5
9
das kleine "a"
5
8
48
das lange " R ..."
6
6
9
das letzte Drittel und die Konfrontation
6
12
13
das Ungleichgewicht beleuchtet
6
8
25
dein Lächeln vergesse ich nicht
10
17
3
Denken und Handeln
10
8
36
der Beste
10
12
37
der erste Schnee im Jahr
5
6
11
der Himmel über uns...
13
12
25
der J u n i o r
7
12
35
der Morgen
5
5
10
der oder ich, wer ist stärker?
3
4
8
der Vollmond und meine kratzbürstigen Gedanken
14
16
29
Die Alte Dame
4
8
41
Die Apothekenumschau
7
11
13
die da....
3
6
17
die letzte Station
9
11
20
dieses Damals
11
11
29
drei kleine Geschichten
8
8
10
du bleibst du
22
23
14
Du und ich
18 (4)
23
78
Eben entdeckt
9
16
54
Ehrlicher Muttertag
8
12
14
ein Blick zurück
16
20
32
ein Buch wie jedes andere
6
9
6
ein ganz normaler Mittwoch
12
14
7
ein letztes Zeichen
7
10
20
Ein Stückchen Weg...
9 (1)
9
33
eine andere Weihnacht
10
12
61
Einquartierung
5
7
12
Einzelschicksale
1
7
23
Erinnerungen an eine schöne Stadt
7
7
8
fiktive Briefe
7
9
19
Fototermin
6
6
16
Fragmente
9 (3)
16
25
Frauen und Technik
8
10
14
Freiheit pur
6
12
4
Freude
6
13
48
Freund sein, ist gut sein
5
9
6
Frisch auf den Tisch
7
8
66
Geplapper über Zahlen
9
11
30
Geschichten von Angelface
7
13
2
Gewohnheiten
9
15
72
Gib mir einen Hauch von Frische
7
9
6
Glück....5 Buchstaben
20 (5)
29
109
Grundregeln für Anfänger
4
10
6
Gruppenbeiträge
6
11
7
Gut, dass es Hobbys gibt
11
18
35
Gute Ratschläge
19
18
144
Hallo Frühling
9
13
38
Herbst
15
19
15
Herbst - Gedichte
6
13
1
Hitzestau
8
8
36
Hochzeitsfieber
10
13
8
ich denke ...jeden Tag an dich
15
16
37
ich denke, du denkst, er - sie - es denkt
12
14
16
Ich krieg die Motten!
12
17
50
ich weiß, warum ich Parkhäuser nicht mag
5
8
8
im Überfluss schwelgen
17
23
51
In Lohn und Brot
13
16
12
in meiner Dusche wohnt eine Maus
11
13
96
Individualisten
7
12
22
Julchen, die Besondere
10 (6)
13
74
Kampf mit der Technik
4
5
19
kann ein Engel auch reiten?
7
11
17
kann man sterben üben?
3
4
1
Kanzlerkandidat
8
11
47
Kasimir und die anderen
6
5
35
Katzenflüsterer
10
12
33
Katzenflüsterin
10
11
91
Katzengeschichten
19 (4)
23
399
Können Engel reiten II.Teil
4
4
8
ländlich, sittlich
15
25
13
lass sie kalt
8
6
34
Laute Leute
7
12
22
leise Kritik
10
25
19
Let's dance
12
17
17
Lifting
3
11
27
Los geht's in das neue Zuhause
9
36
32
loslassen ist schwer
13
18
2
Lügen haben immer kurze Beine....
9
9
4
Luxus lesen
4
7
12
Magie
5
6
10
Man gewöhnt sich an alles
18 (4)
14
132
Manchmal packt mich...
9
9
20
Männer lieben Eisenbahnen
4
7
35
mein Sommer
6
7
14
meine Lieben folgen nie
7
5
33
Merlins Morgenerlebnisse
4 (1)
6
29
11
13
30
Mieterfreuden
4
6
8
Mit sanfter Gewalt
7
8
18
Morgenstund hat Gold im Mund
10
11
20
Muss soviel Werbung eigentlich sein?
11
23
13
Mut zur Maske
8
10
6
N i c h t i g k e i t e n
14
20
27
Nachbarschaftsstreit oder wie das Leben selbst die Geschichten schreibt.
6
6
5
Nachts...allein
9
14
56
Netter Besuch
7
9
11
nie mehr warten
18 (4)
23
137
Nur 2 kleine Geschichten
5
5
11
Nur 3 Tage ohne
7
11
105
Nur für mich?
5
7
6
O h n m a c h t
11
12
38
Offenes Haus
3
4
20
OPFER und TÄTER
7
7
8
Organspende? Naja oder nein
9
15
15
Paulchens Abenteuer
2
3
24
schickt ein Buch auf Reisen
18 (5)
31
84
Single sein....ist kein Zucker schlecken
4
10
43
so kleine Eitelkeiten
10
15
42
Sommersonnenfarbenverrückt
4
5
11
Sommersonnengedichte
10
16
14
Strategien
7
11
22
Träume - Wünsche - Wirklichkeit
9
12
5
Träume von gestern
38 (6)
41
99
Träumereien
8
12
28
Tücken des Alltags, oder
10
14
7
Umstellung
8
10
34
unfallträchtig....
14
19
8
Verabschiedungen
8
8
19
Verantwortung und Tierschutz
12
18
5
von Gestern
5
6
3
Vorweihnachtszeit
8
8
21
waas,... du auch schon?
13
17
28
wahlmüde - kampfmüde
6
12
8
wann...
11
15
38
was nicht passt, wird passend gemacht.
12
15
37
Wenn ein Traum vergeht und ein anderer erwacht...
10
9
6
wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen
7
8
1
Wenn Rügen, dann Göhren
7
14
11
Wer ist der Herr im Haus?
16 (5)
14
175
wie eine Biographie entstand
6
7
12
wieviel Wert hat ein Schaf?
7
8
17
wir warten auf dich
6
13
12
wo..wie...was...
7
6
10
Woher kommst du Traurigkeit
5
6
7
Wohlfühlprogramm
4
4
36
Wunder gibt es immer wieder
5
7
37
Wunschgedanken
14 (3)
16
128
Yeaaaa...
6
9
15
ZU viel Schnee
7
7
15
zum Geburtstag alles Gute
11
14
9
Zweifelhaftes Wintervergnügen
4
7
12

     Es ist gut auf dem Laufenden zu sein, um zu sehen was dein Geschriebenes macht und wo es - unter Umständen landet..*' Dazu muss mal gesagt werden: auf der Welt geht weder alles mit rechten Dingen, noch besonders fair zu!
Auf dieser Seite war ich ( vorher ) noch nie….eigentlich schade, wie man sieht, hab ich viel verpasst beim so vor mich ( einfach ) dahinschreiben!
Man lernt eben nicht aus. Die Welt ist nicht immer gut.
     Hoffe  doch, dass die Readergeräte derer die sich für meine Texte interessierten - nicht platzten und dass die Leser ob ihrer Handlung gut schlafen können.
(Straftat:  Unberechtigtes aneignen fremden Eigentums )
Doch sollte ich mich nun etwa durch dieses Interesse geschmeichelt fühlen??? beileibe nein, in diesem Fall finde ich das ausgesprochen unschön.

     Meine Texte und Bilder bleiben dennoch mein Eigentum und sollte ich etwas davon auf einer anderen Seite als meiner eigenen - mein  copyrigth nicht dazu  entdecken, Leute, da versteh ich den Spass nicht mehr, dann gibts eine Anzeige, versprochen!.


        © Angelface

Montag, 28. April 2014

Regentage


heut seh ich den Dingen zu  - ganz ohne Hast

mein Haar wird langsam grau

mein  Lächeln verblasst, Ruhe erfasst mich

Gelassenheit trägt mich - ich sinne nicht mehr

um mich ständig einher

Reife oder Lethargie - so richtig weiß man’s nie


Regentage ( sind mir  - wie dem Kater die Sonne - immer wieder willkommen)

Da ich keine bin die sich an Regentagen aus Langeweile zu solch unnützen Aktionen wie Fenster putzen hinreißen lässt sondern lieber ein gutes Buch lese, ist mein Bücherschrank immer gut aufgefüllt. Die Stadtbücherei gibt ordentlich was her und manchmal schaffe ich in  vier Wochen nicht das Programm der mitgenommenen Bücher, denn es gibt ja noch zwischendrin auch mal hin und wieder gute Filme im Fernsehen.
So sind Regentage mir immer wieder willkommen.
( Alle 14 Tage – wie praktisch)  schnappe ich mir morgens  noch in den Kissen die TV-Spielfilm die die besten Kritiken und Rezensionen enthält und kreuze an was in Frage kommt und  mir  die nächsten 14 Tage gefällt um nicht jeden Schund zu gucken.
Dokus, Politik, kritische Filme – der Tag hat oft zu wenig Stunden für mich.
Die Rezensionen / oder Klappentexte sind mir – wie bei einem guten Buch – wichtig und ich achte auf den Autor oder Regisseur und entscheide, ob ich mich ärgere wenn einer gründlich daneben haut, oder mich freue wenn etwas in der Beschreibung punktgenau trifft.
Nix ist nachts schlimmer, als extra aufzubleiben und sich dann über Seichtes, schlecht gespieltes oder mistig geschriebenes grün und blau zu ärgern, das raubt mir den Schlaf.
Nun werden einige, die das lesen – sagen, Mensch, dafür hab ich keine Zeit, oder das interessiert mich nicht, aber ich bin anders, bin eine Lese und Guckratte, bin eben ich.
So lasse ich mich gerne unterhalten, und meine Freizeit ist angefüllt mit Büchern und Filmen die mich fesseln.
Luxus den ich mir gönne und ein Attribut des Rentnerdaseins.
Obwohl: WIE  fühlt sich eigentlich  ein Rentner an ( der ist doch meist einer der nix tut und nur den lebensabend geniesst) und was soll das sein? Ich sehe es noch nicht, der Begriff ist mir fremd so aktiv wie ich bin, schaffe fast mehr als früher und bin ständig am Ball.
Ich schlafe recht wenig, brauche nicht viel, ein Restüberbleibsel der vielen Schichtdienste meines Lebens.
Manchmal wache ich mit karierten und eckigen Augen auf, noch verschlaaaafen und müd und doch
angefüllt mit Träumen wie aus einem spannend geschriebenem Buch oder einem anregenden Spielfilm.  Und es gibt jede Menge davon.
Ach ja, als Bemerkung am Rande, …
was ein Mensch den ich kaum kenne, alles  in seinem Bücherschrank versteckt hält,  liest oder mit Vorliebe guckt oder ob er wahllos zugreift, verrät mir welche Charaktereigenschaften und Interessen er hat und ich tippe selten daneben in meiner Einschätzung.

© Angelface

Die nächsten Filme:
Philadelphia in ARTE / ein Plädoyer für Menschlichkeit) ( schon 6 x gesehen )phantastisch gespielt und außerordentlich gut.
Tatort Ohnmacht im ERSTEN ( bittere Tragödie bis zur letzten Einstellung) -/neu – noch ohne Einschätzung.

meine  nächsten Bücher auf dem Nachtischl::
Nicci French 8 Stunden Angst 350 Seiten – Politthriller( fetzig, spannend und gut geschrieben)
Judy  Mercer die Fremde im Spiegel 447 Seiten – Psychothriller ( interessant und geheimnisvoll - beide erwähnenswert)
dann
von Kerrelyn Sparks was Unterhaltsames " Vampire tragen keine Karos"; schon nach den ersten 46 Seiten hab ich lauthals gelacht!!!!!

Mittwoch, 23. April 2014

April - April

Nun bin ich schon ein volles Jahr da und wieder haben wir April und wie es scheint - scheint nicht nur die Sonne ( welch ein Glück)
es ist warm, freundlich um mich herum und die Muse küßt mich wieder.
Und wie sie küßt, mir fallen jede Menge Texte - Verse - Gedanken ein.
Was'n Glück, sie sind noch nicht weg.
Ich hab ein neues Blogbild erstellt und gebastelt, es gegen die Ostereiersuche ausgetauscht, ( obwohl das Bäumchen so schön blüht ) - meine Wäsche gewaschen, die Betten bezogen und mich selbst auf die Leine zum Auslüften gehängt.
für sissi noch ein Wiesenblütenbild: ich hab nämlich grad noch zwei dazugemacht:
das Gemüse ist eine Pracht und wächst schön während schon die ersten Erdbeeren blühn
wer will da rein? wird wohl merlin sein....eine kleine Auswahl Bilder!
da steht er nun....
ich hab ihn im Bottich mitgenommen!
und er blüht wieder
mittlerweile ist er prächtig gewachsen.

Hier blüht es miteinander bunt um die Wette und es ist eine Freude zu schauen wie sich der Baum belebt und prachtvoll blüht. Doch was steckt wohl dahinter? Wisst Ihr es? Für mich ist er ein Rätsel,  scheint weder Kirsche noch Apfel zu sein, doch er blüht! Und zwar rosaweissbunt. Ich hörte die Blätter ähneln denen einer Birne...da die Bienen/Hummeln/Wespen leise singend in ihm surren scheints dieses Jahr Früchte zu geben.
     Deshalb weg mit Gedanken die rund um die Uhr beschäftigen, raus ins Freie und pflanzen.
Tomaten, Erdbeeren, Sauerampfer und Kräuter, alles will ich bald ernten, Salatpfänzchen, Böhnchen auch - deshalb muss alles jetzt raus...
Ich stelle fest. Es blüht nicht nur auf der Insel Mainau, nicht nur in den Tälern, nein, auch hier - endlich - auf der Höh.
Wie schön, da geht einem doch glatt das Herz blümchenblühend auf! Gefällt Euch mein Baum, ich finde, er ist eine Pracht!
Die Liege im Garten lacht mich an, das Buch ist bereit, der Kaffee schon gluckernd in der Tasse und ich lasse den Tag leise flüsternd in mich einfließen.
Kann es Schöneres geben als stundenlang versonnen ins Grün zu schaun,als zu träumen, eine blühende Sonnenwiese zu erleben....
und dem Blühen zuzuschaun

den Wechsel der Natur zu erleben
Herbst - zeitlos....

Und was hab ich sonst ( beispielsweise:)) Heute noch vor????
N i c h t s außer  - lesen, futtern, in den Himmel schauen + genießen!!!! Denn morgen schon soll es regnen.